Start Jahresberichte Fondsinvestments Internationale Kapitalanlagegesellschaft mit beschränkter Haftung Düsseldorf – Jahresbericht zum 30.09.2023 HSBC Trinkaus...

Internationale Kapitalanlagegesellschaft mit beschränkter Haftung Düsseldorf – Jahresbericht zum 30.09.2023 HSBC Trinkaus AlphaScreen DE000A0JDCJ0

37
geralt (CC0), Pixabay

Internationale Kapitalanlagegesellschaft mbH

Düsseldorf

HSBC Trinkaus AlphaScreen

Jahresbericht zum 30.09.2023

Tätigkeitsbericht

Sehr geehrte Anlegerin,
sehr geehrter Anleger,

hiermit legen wir Ihnen den Jahresbericht des Fonds HSBC Trinkaus AlphaScreen für das Geschäftsjahr vom 01. Oktober 2022 bis zum 30. September 2023 vor.

Das Portfoliomanagement des Fonds ist von der Kapitalverwaltungsgesellschaft an die HSBC Global Asset Management (Deutschland) GmbH, Düsseldorf ausgelagert.

Anlageziel des HSBC Trinkaus AlphaScreen („Fonds“) ist eine nachhaltige Wertsteigerung. Für den Fonds wurde folgende Benchmark (Vergleichsmaßstab) festgelegt: 60% MSCI World (Net Return EUR unhegded) und 40% Bloomberg Global Agg. (Total Return EUR unhegded). Um dies zu erreichen, kann das Fondsvermögen jeweils bis zu 100 % seines Wertes in Wertpapiere wie Aktien, Aktienzertifikate, Genussscheine, Wandel- und Optionsanleihen, verzinsliche Wertpapiere in- und ausländischer Aussteller und Investmentanteile sowie jeweils bis zu 75 % in Geldmarktinstrumente und Bankguthaben investiert werden. Zudem darf der Fonds Derivate einsetzen, um Vermögenspositionen abzusichern, höhere Wertzuwächse zu erzielen oder um auf steigende oder fallende Kurse zu spekulieren. Ein Derivat ist ein Finanzinstrument, dessen Wert – nicht notwendig 1:1 – von der Entwicklung eines oder mehrerer Basiswerte wie z. B. Wertpapieren oder Zinssätzen abhängt. Der Fonds investiert insbesondere in Wertpapiere des Euroraums. Mindestens 25 % seines Vermögens legt der Fonds in Aktien (Kapitalbeteiligungen i. S. d. § 2 Absatz 8 Investmentsteuergesetz) an. Diese Anlagegrenze dient der Erlangung einer Teilfreistellung als Mischfonds gemäß § 20 Investmentsteuergesetz.

Zum Berichtsstichtag besteht folgende Asset Allocation:

Tageswert EUR Tageswert % FV
Aktien 78.161.271,66 62,50 %
Anleihen 36.113.493,16 28,88 %
Derivate 6.211.029,68 4,97 %
Forderungen 475.909,07 0,38 %
Bankguthaben 4.188.360,07 3,35 %
Verbindlichkeiten -94.486,74 -0,08 %
Summe 125.055.576,90 100,00 %

 

Die größten Einzelpositionen im Portfolio (gemessen am Tageswert in Euro) sind zum Berichtsstichtag:

Bezeichnung Tageswert % FV
CALL EURO STOXX 50 500 12/​23 4,05 %
CALL EURO STOXX 50 500 03/​24 3,75 %
Microsoft 2,54 %
Apple 2,41 %
2,8750 % KfW MTN v.23-33 2,29 %

 

Eine unerwartet resiliente US-Konjunktur sowie hartnäckige Notenbanken haben frühzeitige Zinssenkungserwartungen in den letzten Monaten enttäuscht. Zwar hat sich das Inflationsumfeld aufgehellt, Inflationsraten und auch Inflationserwartungen verharren jedoch weiterhin recht deutlich über den Zielvorstellungen der Notenbanken. Die Kapitalmärkte waren vor diesem Hintergrund von steigenden Staatsanleiherenditen bei inversen Zinsstrukturkurven, aber nachgebenden Risikoprämien und freundlichen Aktienmärkten gekennzeichnet. Der Greenback hat in der Berichtsperiode gegenüber der europäischen Einheitswährung deutlich an Wert verloren.

Ende September 2023 betrug das direkte Aktienexposure des Fonds 62,5% des FV – davon waren 32% auf die USA und der Rest auf Europa allokiert. Der deltaadjustierte Beitrag der Discountstrukturen in Höhe von 5% des FV macht zusätzlich ca. 0,2 Prozentpunkte aus. Die Aktienquote wurde im Verlauf der Berichtsperiode aufgrund der relativ soliden Entwicklung der US-Konjunktur in den USA erhöht, so dass das Gesamtexposure insgesamt leicht angestiegen ist. Hingegen wurde das europäische Aktienexposure über Derivate temporär teilweise abgesichert.

Das Währungsexposure betrug zuletzt rund 43%, davon gut 31% in USD. Im Verlauf der Berichtsperiode wurde der USD im Rahmen der USD-Abwertungswelle ebenfalls taktisch teilweise gesichert.

Die Rentenquote belief sich Ende September 2023 auf gut 29% des Fondsvolumens. Hiervon entfielen 21,3% auf EUR-Unternehmensanleihen und etwa 7,6% auf Staatsanleihen – ebenfalls überwiegend in EUR denominiert. Die Allokation wurde angesichts des gestiegenen Renditeniveaus leicht zugunsten der Staatsanleihen verschoben. Die Nachrangquote belief sich auf 6,1% und die High Yield Quote auf 3,4% des Fondsvolumen – beide Quoten lagen damit etwas unter ihren Startwerten. Die Rendite des Rentenblocks betrug 4,6% bei einer modifizierten Duration von 4,5% und einem Durchschnittsrating von BBB+.

Der Fonds konnte im Geschäftsjahr eine Performance in Höhe von 10,91%. erzielen. Im gleichen Zeitraum erzielte die Benchmark eine Performance in Höhe von 5,34 %.

Dabei waren die absoluten Performancebeiträge von Aktien und Zinsen mit 9% bzw. gut 1,4% jeweils positiv. Die Outperformance des Fonds gegenüber der Benchmark basiert u.a. auf dem Verzicht auf asiatische Aktienengagements, der Untergewichtung der Zinsmärkte, insbesondere des US-Rentenmarktes sowie innerhalb des Zinssegments auf der Favorisierung von EUR-Unternehmensanleihen.

Die durchschnittliche Volatilität des Fonds lag im Geschäftsjahr bei 7,45 %. Im gleichen Zeitraum lag die Volatilität der Benchmark bei 9,06 %.

Im Berichtszeitraum wurde ein saldiertes Veräußerungsergebnis in Höhe von 3.745.441,17 Euro realisiert. Dieses ergibt sich aus realisierten Veräußerungsgewinnen in Höhe von 11.226.405,55 Euro sowie aus realisierten Veräußerungsverlusten in Höhe von 7.480.964,38 Euro. Das Veräußerungsergebnis ist im Wesentlichen auf die Veräußerungen von Aktien, Renten und Optionen und Future Style Optionen zurückzuführen.

Die im Folgenden dargestellten Faktoren beeinflussen die Wertentwicklung des Sondervermögens und umfassen jeweils auch die in der aktuellen Marktlage gegebenen Auswirkungen i.Z.m. makroökonomischen Rahmenbedingungen.

Verzinsliche Wertpapiere sind einem Zinsänderungsrisiko ausgesetzt. Eine Erhöhung des allgemeinen Zinsniveaus führt zu Kursverlusten, umgekehrt steigen Anleihen im Wert, wenn das allgemeine Zinsniveau sinkt. Dieser Effekt ist umso ausgeprägter, je länger die Laufzeit einer Anleihe ist.

Anleihen unterliegen darüber hinaus dem Bonitäts- bzw. Adressenausfallrisiko. Adressenausfallrisiken beschreiben das Risiko, dass durch den Ausfall eines Ausstellers oder Kontrahenten Verluste für den Fonds entstehen können. Es wird versucht, dieses Risiko durch umfangreiche Marktanalysen und Selektionsverfahren gering zu halten.

Durch die Investition in Fremdwährungen unterliegt der Fonds Währungsrisiken, da Fremdwährungspositionen in ihrer jeweiligen Währung bewertet werden . Fällt der Wert dieser Währung gegenüber der Referenzwährung (Euro), so reduziert sich der Wert des Fonds. Wechselkurse unterliegen dem Einfluss verschiedener Umstände, wie z.B. volkswirtschaftliche Faktoren, Spekulationen von Marktteilnehmern und Eingriffe von Zentralbanken und anderen Regierungsstellen. Änderungen der Wechselkurse können den Wert des Fonds mindern. Weitere Währungsrisiken entstehen auch dadurch, dass der Fonds die Erträge, Rückzahlungen und Erlöse aus Währungsanlagen in der jeweiligen Währung erhält.

 

Die Gesellschaft darf für den Fonds Derivatgeschäfte abschließen. Der Kauf und Verkauf von Optionen sowie der Abschluss von Terminkontrakten oder Swaps sind mit folgenden Risiken verbunden:

Kursänderungen des Basiswertes können den Wert eines Optionsrechts oder Terminkontraktes vermindern. Vermindert sich der Wert bis zur Wertlosigkeit, kann die Gesellschaft gezwungen sein, die erworbenen Rechte verfallen zu lassen. Durch Wertänderungen des einem Swap zugrundeliegenden Vermögenswertes kann der Fonds ebenfalls Verluste erleiden.

Durch die Hebelwirkung von Optionen kann der Wert des Fondsvermögens stärker beeinflusst werden, als dies beim unmittelbaren Erwerb der Basiswerte der Fall ist. Das Verlustrisiko kann bei Abschluss des Geschäfts nicht bestimmbar sein.

Ein liquider Sekundärmarkt für ein bestimmtes Instrument zu einem gegebenen Zeitpunkt kann fehlen. Eine Position in Derivaten kann dann unter Umständen nicht wirtschaftlich neutralisiert (geschlossen) werden.

Der Kauf von Optionen birgt das Risiko, dass die Option nicht ausgeübt wird, weil sich die Preise der Basiswerte nicht wie erwartet entwickeln, so dass die vom Fonds gezahlte Optionsprämie verfällt. Beim Verkauf von Optionen besteht die Gefahr, dass der Fonds zur Abnahme von Vermögenswerten zu einem höheren als dem aktuellen Marktpreis, oder zur Lieferung von Vermögenswerten zu einem niedrigeren als dem aktuellen Marktpreis verpflichtet. Der Fonds erleidet dann einen Verlust in Höhe der Preisdifferenz minus der eingenommenen Optionsprämie.

Bei Terminkontrakten besteht das Risiko, dass die Gesellschaft für Rechnung des Fonds verpflichtet ist, die Differenz zwischen dem bei Abschluss zugrunde gelegten Kurs und dem Marktkurs zum Zeitpunkt der Glattstellung bzw. Fälligkeit des Geschäftes zu tragen. Damit würde der Fonds Verluste erleiden. Das Risiko des Verlusts ist bei Abschluss des Terminkontrakts nicht bestimmbar.

Der gegebenenfalls erforderliche Abschluss eines Gegengeschäfts (Glattstellung) ist mit Kosten verbunden.

Die von der Gesellschaft getroffenen Prognosen über die künftige Entwicklung von zugrundeliegenden Vermögensgegenständen, Zinssätzen, Kursen und Devisenmärkten können sich im Nachhinein als unrichtig erweisen.

Die den Derivaten zugrundeliegenden Vermögensgegenstände können zu einem an sich günstigen Zeitpunkt nicht gekauft bzw. verkauft werden bzw. müssen zu einem ungünstigen Zeitpunkt gekauft oder verkauft werden.

Durch die Verwendung von Derivaten können potenzielle Verluste entstehen, die unter Umständen nicht vorhersehbar sind und sogar die Einschusszahlungen überschreiten können. Bei außerbörslichen Geschäften, sogenannten over-the-counter (OTC)–Geschäften, können folgende Risiken auftreten:

Es kann ein organisierter Markt fehlen, so dass die Gesellschaft die für Rechnung des Fonds am OTC-Markt erworbenen Finanzinstrumente schwer oder gar nicht veräußern kann.

Der Abschluss eines Gegengeschäfts (Glattstellung) kann aufgrund der individuellen Vereinbarung schwierig, nicht möglich oder mit erheblichen Kosten verbunden sein.

Sofern Vermögenswerte eines Fonds in anderen Währungen als der jeweiligen
Fondswährung angelegt sind, erhält der Fonds die Erträge, Rückzahlungen und Erlöse aus solchen Anlagen in der jeweiligen Währung. Fällt der Wert dieser Währung gegenüber der Fondswährung, so reduziert sich der Wert des Fonds.

Aktien unterliegen erfahrungsgemäß starken Kursschwankungen und somit auch dem Risiko von Kursrückgängen. Diese Kursschwankungen werden insbesondere durch die Entwicklung der Gewinne des emittierenden Unternehmens sowie die Entwicklungen der Branche und der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung beeinflusst. Das Vertrauen der Marktteilnehmer in das jeweilige Unternehmen kann die Kursentwicklung ebenfalls beeinflussen. Dies gilt insbesondere bei Unternehmen, deren Aktien erst über einen kürzeren Zeitraum an der Börse oder einem anderen organisierten Markt zugelassen sind; bei diesen können bereits geringe Veränderungen von Prognosen zu starken Kursbewegungen führen. Ist bei einer Aktie der Anteil der frei handelbaren, im Besitz vieler Aktionäre befindlichen Aktien (sogenannter Streubesitz) niedrig, so können bereits kleinere Kauf- und Verkaufsaufträge eine starke Auswirkung auf den Marktpreis haben und damit zu höheren Kursschwankungen führen.

Mit der Investition in festverzinsliche Wertpapiere ist die Möglichkeit verbunden, dass sich das Marktzinsniveau, das im Zeitpunkt der Begebung eines Wertpapiers besteht, ändern kann. Steigen die Marktzinsen gegenüber den Zinsen zum Zeitpunkt der Emission, so fallen i.d.R. die Kurse der festverzinslichen Wertpapiere. Fällt dagegen der Marktzins, so steigt der Kurs festverzinslicher Wertpapiere. Diese Kursentwicklung führt dazu, dass die aktuelle Rendite des festverzinslichen Wertpapiers in etwa dem aktuellen Marktzins entspricht. Diese Kursschwankungen fallen jedoch je nach (Rest-)Laufzeit der festverzinslichen Wertpapiere unterschiedlich aus. Festverzinsliche Wertpapiere mit kürzeren Laufzeiten haben geringere Kursrisiken als festverzinsliche Wertpapiere mit längeren Laufzeiten. Festverzinsliche Wertpapiere mit kürzeren Laufzeiten haben demgegenüber in der Regel geringere Renditen als festverzinsliche Wertpapiere mit längeren Laufzeiten. Geldmarktinstrumente besitzen aufgrund ihrer kurzen Laufzeit von maximal 397 Tagen tendenziell geringere Kursrisiken. Daneben können sich die Zinssätze verschiedener, auf die gleiche Währung lautender zinsbezogener Finanzinstrumente mit vergleichbarer Restlaufzeit unterschiedlich entwickeln.

 

Ausblick

Angesichts des nachgebenden Inflationsdrucks und der zunehmenden Konjunktursorgen dürften die Leitzinsen der großen Notenbanken Ende 2023 ihren Zenit erreicht haben. Erste Leitzinssenkungen sind vor dem Hintergrund drohender temporärer Rezessionen dann in der zweiten Jahreshälfte 2024 wahrscheinlich. Gleichzeitig wird die chinesische Konjunkturdynamik durch die anhaltenden Probleme im Immobiliensektor sowie die hohe Jungendarbeitslosigkeit gebremst, sodass auch hier die monetären Rahmenbedingungen positiv bleiben sollten.

Per Saldo sollten sich die Zinsmärkte 2024 also einem aufgehellten Umfeld gegenübersehen. Dies legt ein insgesamt stärkeres Engagement, eine Erhöhung der Zinsduration sowie eine Fokussierung auf kürzere bis mittlere Laufzeitensegmente nahe. Angesichts konjunktureller und geopolitischer Risiken bei gleichzeitig attraktiven Anleiherenditen ist hingegen die Erwartung an die Aktienmärkte vorerst verhalten optimistisch. Das Aktienexposure dürfte daher kurzfristig taktisch gesteuert werden mit einer regionalen Konzentration auf die USA und Europa.

Für das kommende Geschäftsjahr sind Belastungen durch volatile Marktverhältnisse und exogene Faktoren (z.B. Russland-Ukraine-Krieg, Corona-Pandemie, Inflation, Lieferkettenstörungen) und damit Auswirkungen auf die Entwicklung des Fonds nicht auszuschließen.

 

Anmerkungen

Die Berechnung der Wertentwicklung erfolgt nach der BVI-Methode ohne Berücksichtigung von Ausgabeaufschlägen oder Rücknahmeabschlägen.

WIR WEISEN DARAUF HIN, DASS DIE HISTORISCHE WERTENTWICKLUNG DES FONDS KEINE PROGNOSE FÜR DIE ZUKUNFT ERMÖGLICHT.

Der Anteil der Wertpapiertransaktionen, die im Berichtszeitraum für Rechnung des Fonds über Broker ausgeführt wurden, die eng verbundene Unternehmen und Personen sind, lag bei 4,74 Prozent. Ihr Umfang belief sich hierbei auf ein Transaktionsvolumen von insgesamt 3.710.952,21 Euro.

 

Grundzüge der Stimmrechtsausübung

HSBC INKA übt die Stimmrechte hinsichtlich der in ihren Investmentvermögen enthaltenen deutschen, europäischen und sonstigen internationalen Aktiengesellschaften entsprechend ihren Grundzügen der Stimmrechtsausübung aus.

Grundlage der Entscheidungen sind die Analysen von IVOX Glass Lewis, einem auf die Auswertung von Hauptversammlungsunterlagen spezialisierten Unternehmen. Für deutsche Hauptversammlungen erfolgen die Abstimmungen grundsätzlich gemäß den aktuellen Analyseleitlinien für Hauptversammlungen des BVI Bundesverband Investment und Asset Management e.V. (BVI), für ausländische Hauptversammlungen gemäß den länderspezifischen Guidelines von IVOX Glass Lewis. Die Guidelines berücksichtigen jeweils die länderspezifische Regulierung sowie einschlägige Corporate Governance Vorgaben.

HSBC INKA legt grundsätzlich für alle Investmentvermögen den gleichen Maßstab im Hinblick auf die Unternehmensführung der Portfoliounternehmen an. Daher erfolgt die Abstimmung auf Hauptversammlungen grundsätzlich für alle Investmentvermögen einheitlich, sofern HSBC INKA keine besonderen Interessen von Anteilinhabern bekannt sind, die eine unterschiedliche Ausübung erforderlich machen.

Umgang mit Interessenkonflikten

HSBC INKA ist u.a. nach den Vorschriften des KAGB verpflichtet, im besten Interesse der von ihr verwalteten Investmentvermögen sowie der Anleger dieser Investmentvermögen zu handeln. HSBC INKA sowie der HSBC-Konzern haben umfangreiche organisatorische Maßnahmen getroffen, um potenzielle Interessenkonflikte bei ihrer Dienstleistungserbringung und den damit in Verbindung stehenden Aufgaben zu identifizieren, die sich nachteilig auf die Interessen der Investmentvermögen oder der Anleger auswirken könnten, und um diese zu vermeiden. Die jeweiligen Verfahren hierzu sind in den entsprechenden Vorgaben zum Umgang mit Interessenkonflikten beschrieben. Soweit im Einzelfall Interessenkonflikte nicht vermieden werden können, werden entsprechend der Vorgaben alle angemessenen Maßnahmen zur Ermittlung, Vorbeugung, Beilegung, Beobachtung und gegebenenfalls Offenlegung von Interessenkonflikten getroffen, um zu verhindern, dass sich etwaige Interessenkonflikte nachteilig auf die Interessen der Investmentvermögen und ihrer Anleger auswirken können. Darüber hinaus verfügen die von HSBC INKA beauftragten Fondsmanager bzw. Anlageberater über eigene Prozesse zum Umgang mit Interessenkonflikten gemäß den für sie geltenden gesetzlichen Regelungen.

Weitere Erklärung gemäß Offenlegungs-Verordnung

Gemäß Artikel 6 der Verordnung (EU) 2019/​2088 (sog. Offenlegungs-Verordnung) im Zusammenhang mit Artikel 7 der Verordnung (EU) 2020/​852 (sog. Taxonomie-Verordnung) gilt für dieses Sondervermögen das Folgende:
„Die diesem Finanzprodukt zugrunde liegenden Investitionen berücksichtigen nicht die EU-Kriterien für ökologisch nachhaltige Wirtschaftsaktivitäten.“

Vermögensübersicht

Kurswert % des
in EUR Fondsver-
mögens
*) Durch Rundung der Prozent-Anteile bei der Berechnung können geringfügige Rundungsdifferenzen entstanden sein.
I. Vermögensgegenstände 125.150.063,64 100,08
1. Aktien 78.161.271,66 62,50
Technologie 17.992.864,78 14,39
Gesundheitswesen 13.376.849,18 10,70
Finanzwerte 9.369.430,78 7,49
Industriewerte 8.523.264,12 6,82
Verbraucher-Dienstleistungen 8.409.119,72 6,72
Energiewerte 6.854.554,49 5,48
Konsumgüter 6.198.377,63 4,96
Rohstoffe 3.137.030,08 2,51
Telekommunikation 2.344.635,72 1,87
Versorgungsunternehmen 1.528.970,61 1,22
Immobilien 426.174,55 0,34
2. Anleihen 36.113.493,16 28,88
Gebietskörperschaften 5.650.074,97 4,52
Versorgungswerte 5.387.961,76 4,31
Banking/​Bankwesen 3.959.121,55 3,17
Basisindustrie 3.516.334,62 2,81
Staatlich garantierte Anlagen 2.867.636,10 2,29
Energiewerte 2.427.347,52 1,94
Automobil 2.068.237,97 1,65
Gesundheitswesen 1.900.105,26 1,52
Transportwesen 1.545.706,66 1,24
Investitionsgüter 1.066.448,68 0,85
Handel 1.041.489,59 0,83
Regierungsanleihen 935.950,41 0,75
Immobilien 702.480,17 0,56
Konsumgüter 701.220,86 0,56
Telekommunikation 701.161,62 0,56
Versicherungen 638.009,88 0,51
Technologie & Elektronik 512.838,84 0,41
Dienstleistungen 269.049,90 0,22
Medien 222.316,80 0,18
3. Derivate 6.211.029,68 4,97
Aktienindex-Derivate 6.270.888,00 5,01
Devisen-Derivate -59.858,32 -0,05
4. Forderungen 475.909,07 0,38
5. Kurzfristig liquidierbare Anlagen 0,00 0,00
6. Bankguthaben 4.188.360,07 3,35
7. Sonstige Vermögensgegenstände 0,00 0,00
II. Verbindlichkeiten -94.486,74 -0,08
Sonstige Verbindlichkeiten -94.486,74 -0,08
III. Fondsvermögen 125.055.576,90 100,00*)

Vermögensaufstellung

Gattungsbezeichnung
ISIN
Markt
Stück bzw. Bestand Käufe/​ Verkäufe/​ Kurs Kurswert % des
Anteile 30.09.2023 Zugänge Abgänge in EUR Fondsver-
bzw. Whg. im Berichtszeitraum mögens
*) Durch Rundung der Prozent-Anteile bei der Berechnung können geringfügige Rundungsdifferenzen entstanden sein.
Börsengehandelte Wertpapiere 108.124.212,01 86,46
Aktien
Euro 21.601.446,69 17,27
A​i​r​b​u​s
NL0000235190
STK 6.339 2.240 746 EUR 126,980 804.926,22 0,64
A​i​r ​L​i​q​u​i​d​e
FR0000120073
STK 4.298 4.970 672 EUR 159,840 686.992,32 0,55
A​l​l​i​a​n​z ​v​i​n​k​.​N​a​m​.
DE0008404005
STK 4.248 2.042 1.292 EUR 225,700 958.773,60 0,77
A​n​h​e​u​s​e​r​-​B​u​s​c​h
BE0974293251
STK 6.971 9.698 7.694 EUR 52,510 366.047,21 0,29
A​S​M​L ​H​o​l​d​. ​N​a​m​.
NL0010273215
STK 3.443 635 570 EUR 559,100 1.924.981,30 1,54
A​X​A
FR0000120628
STK 23.826 15.220 8.419 EUR 28,180 671.416,68 0,54
B​k​.​I​r​e​l​a​n​d ​G​r​.
IE00BD1RP616
STK 28.815 28.815 EUR 9,290 267.691,35 0,21
B​N​P ​P​a​r​i​b​a​s
FR0000131104
STK 6.277 7.016 16.821 EUR 60,430 379.319,11 0,30
C​i​e ​d​.​S​t​.​G​o​b​a​i​n
FR0000125007
STK 4.523 4.523 EUR 56,880 257.268,24 0,21
C​o​b​a​n​k
DE000CBK1001
STK 35.985 35.985 EUR 10,790 388.278,15 0,31
D​t​.​B​ö​r​s​e ​N​a​m​.
DE0005810055
STK 1.500 1.500 EUR 163,700 245.550,00 0,20
D​t​.​P​o​s​t ​N​a​m​.
DE0005552004
STK 13.273 5.515 EUR 38,535 511.475,06 0,41
D​t​.​T​e​l​e​k​o​m ​N​a​m​.
DE0005557508
STK 35.916 7.480 EUR 19,868 713.579,09 0,57
E​s​s​i​l​o​r​L​u​x​o​t​t​i​c​a
FR0000121667
STK 5.259 2.957 2.916 EUR 165,160 868.576,44 0,69
H​e​i​n​e​k​e​n
NL0000009165
STK 4.150 649 647 EUR 83,460 346.359,00 0,28
H​e​r​m​e​s ​I​n​t​.
FR0000052292
STK 261 268 314 EUR 1.729,800 451.477,80 0,36
I​b​e​r​d​r​o​l​a
ES0144580Y14
STK 70.254 50.502 34.818 EUR 10,595 744.341,13 0,60
I​N​G ​G​r​.
NL0011821202
STK 33.230 33.230 EUR 12,550 417.036,50 0,33
K​P​N
NL0000009082
STK 56.000 56.000 EUR 3,119 174.664,00 0,14
L​’​O​r​é​a​l
FR0000120321
STK 890 1.172 EUR 393,200 349.948,00 0,28
L​V​M​H
FR0000121014
STK 2.684 974 456 EUR 716,400 1.922.817,60 1,54
Q​i​a​g​e​n ​N​a​m​.
NL0012169213
STK 6.479 6.479 EUR 38,270 247.951,33 0,20
S​a​n​o​f​i
FR0000120578
STK 14.088 5.624 1.613 EUR 101,480 1.429.650,24 1,14
S​A​P
DE0007164600
STK 10.461 2.385 1.463 EUR 122,820 1.284.820,02 1,03
S​c​h​n​e​i​d​e​r ​E​l​e​c​.
FR0000121972
STK 5.868 6.265 5.242 EUR 156,980 921.158,64 0,74
S​i​e​m​e​n​s ​N​a​m​.
DE0007236101
STK 7.470 2.062 998 EUR 135,660 1.013.380,20 0,81
S​o​l​v​a​y
BE0003470755
STK 2.574 2.574 EUR 104,850 269.883,90 0,22
T​o​t​a​l​E​n​e​r​g​i​e​s
FR0000120271
STK 31.890 12.877 8.296 EUR 62,310 1.987.065,90 1,59
V​e​o​l​i​a ​E​n​v​i​r​.
FR0000124141
STK 15.514 15.514 EUR 27,430 425.549,02 0,34
V​I​N​C​I
FR0000125486
STK 5.432 1.535 738 EUR 105,020 570.468,64 0,46
US-Dollar 41.400.385,29 33,11
3​M
US88579Y1010
STK 1.953 USD 93,620 172.694,08 0,14
A​b​b​V​i​e
US00287Y1091
STK 3.617 USD 149,060 509.232,60 0,41
A​d​o​b​e
US00724F1012
STK 1.640 1.640 USD 509,900 789.833,29 0,63
A​l​p​h​a​b​e​t
US02079K1079
STK 18.020 USD 131,850 2.244.096,34 1,79
A​m​e​r​i​p​r​i​s​e ​F​i​n​.
US03076C1062
STK 2.274 USD 329,680 708.091,92 0,57
A​p​p​l​e
US0378331005
STK 18.631 USD 171,210 3.012.810,87 2,41
B​k​.​A​m​e​r​i​c​a
US0605051046
STK 22.673 USD 27,380 586.339,31 0,47
B​l​o​c​k ​’​A​‘
US8522341036
STK 1.583 USD 44,260 66.175,75 0,05
B​o​e​i​n​g
US0970231058
STK 1.347 USD 191,680 243.865,84 0,20
B​r​o​a​d​c​o​m
US11135F1012
STK 991 USD 830,580 777.430,72 0,62
C​h​e​v​r​o​n
US1667641005
STK 5.940 USD 168,620 946.023,90 0,76
C​i​s​c​o ​S​y​s​.
US17275R1023
STK 11.900 USD 53,760 604.244,63 0,48
C​o​c​a​-​C​o​l​a
US1912161007
STK 11.921 USD 55,980 630.307,04 0,50
C​o​m​c​a​s​t ​’​A​‘
US20030N1019
STK 12.881 USD 44,340 539.450,81 0,43
C​o​s​t​c​o ​W​h​o​l​e​s​.
US22160K1051
STK 2.350 2.350 USD 564,960 1.253.984,42 1,00
D​o​c​u​S​i​g​n
US2561631068
STK 1.667 USD 42,000 66.128,93 0,05
D​o​m​i​n​o​s ​P​i​z​z​a
US25754A2015
STK 775 USD 378,790 277.272,49 0,22
E​x​x​o​n ​M​o​b​.
US30231G1022
STK 8.982 USD 117,580 997.500,41 0,80
G​e​n​u​i​n​e ​P​a​r​t​s
US3724601055
STK 4.168 USD 144,380 568.383,32 0,45
G​o​l​d​m​a​n ​S​.​G​r​.
US38141G1040
STK 1.796 USD 323,570 548.884,74 0,44
H​o​m​e ​D​e​p​o​t
US4370761029
STK 2.640 USD 302,160 753.437,92 0,60
H​o​n​e​y​w​e​l​l ​I​n​t​.
US4385161066
STK 3.626 USD 184,740 632.696,33 0,51
H​o​r​i​z​o​n ​P​h​a​r​m​a​.
IE00BQPVQZ61
STK 3.812 USD 115,690 416.538,64 0,33
I​B​M
US4592001014
STK 3.083 USD 140,300 408.543,00 0,33
I​n​t​e​l
US4581401001
STK 11.880 USD 35,550 398.898,70 0,32
J​o​h​n​s​o​n​&​J​.
US4781601046
STK 4.388 USD 155,750 645.507,44 0,52
K​e​y​c​o​r​p
US4932671088
STK 92.150 92.150 USD 10,760 936.513,81 0,75
L​e​n​n​a​r ​’​A​‘
US5260571048
STK 5.266 USD 112,230 558.208,43 0,45
L​i​n​d​e
IE000S9YS762
STK 2.592 USD 372,350 911.576,10 0,73
L​o​e​w​’​s
US5404241086
STK 10.126 USD 63,310 605.503,72 0,48
M​a​r​r​i​o​t​t ​I​n​t​. ​’​A​‘
US5719032022
STK 3.231 USD 196,560 599.844,50 0,48
M​e​d​t​r​o​n​i​c
IE00BTN1Y115
STK 6.145 USD 78,360 454.802,55 0,36
M​e​r​c​k ​& ​C​o​. ​(​N​e​w​)
US58933Y1055
STK 6.961 USD 102,950 676.868,90 0,54
M​e​t​a ​P​l​a​t​f​o​r​m​s ​’​A​‘
US30303M1027
STK 4.008 USD 300,210 1.136.473,84 0,91
M​i​c​r​o​s​o​f​t
US5949181045
STK 10.668 USD 315,750 3.181.507,44 2,54
M​o​o​d​y​’​s
US6153691059
STK 2.023 USD 316,170 604.119,87 0,48
N​e​t​f​l​i​x
US64110L1061
STK 863 USD 377,600 307.786,35 0,25
N​e​x​t​e​r​a ​E​n​.
US65339F1012
STK 6.636 USD 57,290 359.080,46 0,29
N​V​I​D​I​A
US67066G1040
STK 4.314 1.770 USD 434,990 1.772.417,34 1,42
O​r​a​c​l​e
US68389X1054
STK 5.818 USD 105,920 582.047,28 0,47
P​a​r​k​e​r​-​H​a​n​n​i​f​i​n
US7010941042
STK 2.836 USD 389,520 1.043.380,14 0,83
P​f​i​z​e​r
US7170811035
STK 14.458 USD 33,170 452.960,43 0,36
P​h​i​l​i​p ​M​o​r​r​i​s ​I​n​t​.
US7181721090
STK 4.495 USD 92,580 393.055,11 0,31
P​r​o​c​t​e​r ​& ​G​a​m​b​l​e
US7427181091
STK 3.704 USD 145,860 510.286,13 0,41
Q​U​A​L​C​O​M​M
US7475251036
STK 3.936 USD 111,060 412.875,71 0,33
S​t​a​n​l​e​y ​B​.​& ​D​.
US8545021011
STK 3.124 USD 83,580 246.615,27 0,20
S​t​a​r​b​u​c​k​s
US8552441094
STK 4.400 USD 91,270 379.303,90 0,30
T​e​s​l​a
US88160R1014
STK 3.414 USD 250,220 806.848,72 0,65
T​h​e​r​m​o ​F​i​s​h​e​r ​S​c​i​e​n​.
US8835561023
STK 915 USD 506,170 437.445,62 0,35
U​n​i​t​e​d​H​e​a​l​t​h ​G​r​.
US91324P1021
STK 2.256 USD 504,190 1.074.335,43 0,86
U​P​S ​’​B​‘
US9113121068
STK 2.113 USD 155,870 311.077,51 0,25
V​e​r​i​z​o​n ​C​o​m​m​.
US92343V1044
STK 10.215 USD 32,410 312.697,19 0,25
V​I​S​A ​’​A​‘
US92826C8394
STK 5.385 USD 230,010 1.169.873,77 0,94
W​.​R​. ​B​e​r​k​l​e​y
US0844231029
STK 11.832 USD 63,490 709.528,86 0,57
W​a​l​t ​D​i​s​n​e​y
US2546871060
STK 4.034 USD 81,050 308.812,94 0,25
W​E​C ​E​n​.​G​r​.
US92939U1060
STK 17.694 10.600 USD 80,550 1.346.164,53 1,08
Schweizer Franken 3.924.491,44 3,14
N​e​s​t​l​é
CH0038863350
STK 20.321 3.702 3.206 CHF 103,740 2.176.553,14 1,74
N​o​v​a​r​t​i​s ​N​a​m​.
CH0012005267
STK 8.042 813 7.603 CHF 93,870 779.415,15 0,62
R​o​c​h​e ​H​o​l​d​. ​G​.
CH0012032048
STK 2.680 238 2.402 CHF 250,450 693.000,88 0,55
U​B​S ​G​r​. ​N​a​m​.
CH0244767585
STK 11.761 16.782 CHF 22,690 275.522,27 0,22
Dänische Kronen 2.689.925,28 2,15
N​o​v​o​-​N​o​r​d​i​s​k ​N​a​m​. ​’​B​‘
DK0062498333
STK 31.152 DKK 643,900 2.689.925,28 2,15
Englische Pfund 8.118.848,41 6,49
A​n​g​l​o ​A​m​e​r​.
GB00B1XZS820
STK 11.214 3.427 1.570 GBP 22,655 292.890,44 0,23
A​s​t​r​a​z​e​n​e​c​a
GB0009895292
STK 15.631 1.895 2.599 GBP 111,020 2.000.638,25 1,60
B​P
GB0007980591
STK 257.543 167.472 17.071 GBP 5,314 1.577.799,75 1,26
D​i​a​g​e​o
GB0002374006
STK 12.609 7.250 5.703 GBP 30,340 441.038,81 0,35
H​S​B​C ​H​o​l​d​.
GB0005405286
STK 113.174 9.397 72.632 GBP 6,449 841.433,17 0,67
I​n​f​o​r​m​a
GB00BMJ6DW54
STK 50.000 50.000 GBP 7,504 432.557,07 0,35
P​r​u​d​e​n​t​i​a​l
GB0007099541
STK 22.000 22.000 42.407 GBP 8,888 225.427,72 0,18
R​e​c​k​i​t​t ​B​e​n​c​k​.​G​r​.
GB00B24CGK77
STK 9.768 4.319 6.551 GBP 57,940 652.476,27 0,52
R​i​o ​T​i​n​t​o
GB0007188757
STK 16.357 12.571 2.299 GBP 51,740 975.687,32 0,78
U​n​i​l​e​v​e​r
GB00B10RZP78
STK 8.648 8.523 22.591 GBP 40,620 404.982,43 0,32
W​h​i​t​b​r​e​a​d
GB00B1KJJ408
STK 6.859 6.859 GBP 34,640 273.917,18 0,22
Verzinsliche Wertpapiere
Euro 30.389.114,90 24,30
0​,​1​2​5​0 ​% ​D​a​s​s​a​u​l​t ​S​y​s​. ​v​.​1​9​-​2​6
FR0013444544
EUR 400.000 % 89,700 358.798,84 0,29
0​,​1​2​5​0 ​% ​V​i​e​r ​G​a​s ​T​r​a​n​s​p​. ​M​T​N ​v​.​1​9​-​2​9
XS2049090595
EUR 500.000 % 78,814 394.068,85 0,32
0​,​2​5​0​0 ​% ​C​o​m​.​A​u​t​ó​.​P​a​í​s ​V​a​s​c​o ​v​.​2​0​-​3​1
ES0000106684
EUR 3.100.000 % 76,330 2.366.230,00 1,89
0​,​2​5​0​0 ​% ​H​e​r​a ​M​T​N ​v​.​2​0​-​3​0
XS2265990452
EUR 400.000 % 74,717 298.869,80 0,24
0​,​4​1​9​0 ​% ​M​a​d​r​i​d ​v​.​2​0​-​3​0
ES0000101933
EUR 1.300.000 % 80,131 1.041.698,97 0,83
0​,​4​5​0​0 ​% ​D​H ​E​u​r​.​F​i​n​.​I​I ​v​.​1​9​-​2​8
XS2050404800
EUR 350.000 % 86,014 301.048,72 0,24
0​,​5​0​0​0 ​% ​B​c​o​.​S​a​n​t​.​N​.​P​r​e​f​. ​v​.​2​0​-​2​7 ​M​T​N
XS2113889351
EUR 600.000 % 88,147 528.879,66 0,42
0​,​5​0​0​0 ​% ​D​o​w ​C​h​e​m​. ​v​.​2​0​-​2​7
XS2122485845
EUR 350.000 % 87,936 307.777,26 0,25
0​,​5​0​0​0 ​% ​V​W ​L​e​a​s​. ​M​T​N ​v​.​2​1​-​2​9
XS2282095970
EUR 400.000 % 80,140 320.560,04 0,26
0​,​5​4​0​0 ​% ​F​e​r​r​o​v​i​a​l ​E​m​i​s​i​o​n​e​s ​v​.​2​0​-​2​8
ES0205032040
EUR 200.000 % 82,981 165.962,48 0,13
0​,​6​0​0​0 ​% ​G​M ​F​i​n​. ​M​T​N ​v​.​2​1​-​2​7
XS2307768734
EUR 250.000 % 86,801 217.001,68 0,17
0​,​6​2​5​0 ​% ​B​a​n​k​i​n​t​e​r ​M​T​N ​v​.​2​0​-​2​7
ES0213679JR9
EUR 400.000 % 86,613 346.450,56 0,28
0​,​6​2​5​0 ​% ​B​N​P ​P​a​r​i​b​a​s ​M​T​N ​v​.​2​0​-​3​2
FR0014000UL9
EUR 300.000 % 70,943 212.829,75 0,17
0​,​6​2​5​0 ​% ​U​R​W ​M​T​N ​v​.​2​0​-​2​7
FR0014000UC8
EUR 400.000 % 86,826 347.305,76 0,28
0​,​7​5​0​0 ​% ​B​F​C​M ​M​T​N ​v​.​1​8​-​2​5
XS1750122225
EUR 300.000 % 94,173 282.519,27 0,23
0​,​7​5​0​0 ​% ​C​E​P​S​A ​F​i​n​. ​M​T​N ​v​.​2​0​-​2​8
XS2117485677
EUR 300.000 % 83,900 251.700,00 0,20
0​,​7​5​0​0 ​% ​D​t​.​B​k​.​L​d​n​.​B​r​. ​F​r​n ​v​.​2​1​-​2​7 ​M​T​N
DE000DL19VT2
EUR 200.000 % 90,091 180.181,90 0,14
0​,​8​0​0​0 ​% ​O​m​n​i​c​o​m ​F​i​n​.​H​o​l​d​. ​v​.​1​9​-​2​7
XS2019814503
EUR 250.000 % 88,927 222.316,80 0,18
0​,​8​7​5​0 ​% ​1​.​G​r​.​B​k​. ​M​T​N ​v​.​2​0​-​2​7
AT0000A2GH08
EUR 300.000 % 89,165 267.494,64 0,21
0​,​9​2​5​0 ​% ​U​n​i​C​r​e​d​i​t ​F​r​n ​v​.​2​2​-​2​8 ​M​T​N
XS2433139966
EUR 300.000 % 88,462 265.385,64 0,21
1​,​0​0​0​0 ​% ​J​C ​I​n​t​.​/​​T​y​c​o ​F​.​+​S​. ​v​.​2​0​-​3​2
XS2231331344
EUR 250.000 % 76,413 191.031,25 0,15
1​,​0​0​0​0 ​% ​O​r​i​g​i​n ​E​n​.​F​i​n​. ​M​T​N ​v​.​1​9​-​2​9
XS2051788219
EUR 300.000 % 90,821 272.463,75 0,22
1​,​0​0​0​0 ​% ​V​a​l​é​o ​M​T​N ​v​.​2​1​-​2​8
FR0014004UE6
EUR 500.000 % 81,925 409.623,05 0,33
1​,​1​2​5​0 ​% ​A​B ​I​n​B​e​v ​M​T​N ​v​.​1​9​-​2​7
BE6312821612
EUR 350.000 % 90,975 318.414,18 0,25
1​,​1​2​5​0 ​% ​E​n​B​W ​F​r​n ​v​.​1​9​-​7​9
XS2035564975
EUR 400.000 % 95,000 380.000,00 0,30
1​,​1​2​5​0 ​% ​H​a​n​n​o​v​e​r ​R​ü​c​k ​v​.​1​8​-​2​8
XS1808482746
EUR 400.000 % 89,910 359.639,88 0,29
1​,​2​5​0​0 ​% ​C​a​r​r​e​f​o​u​r ​M​T​N ​v​.​1​5​-​2​5
XS1179916017
EUR 500.000 % 95,492 477.461,15 0,38
1​,​2​5​0​0 ​% ​C​i​t​i​g​r​o​u​p ​M​T​N ​v​.​1​9​-​2​9
XS1980064833
EUR 500.000 % 84,985 424.923,55 0,34
1​,​2​5​0​0 ​% ​G​l​e​n​c​o​r​e ​C​a​p​.​F​i​n​. ​M​T​N ​v​.​2​1​-​3​3
XS2307764311
EUR 450.000 % 72,327 325.472,40 0,26
1​,​2​5​0​0 ​% ​N​a​t​u​r​g​y ​F​i​n​. ​M​T​N ​v​.​1​6​-​2​6
XS1396767854
EUR 500.000 % 93,432 467.160,85 0,37
1​,​2​5​0​0 ​% ​S​o​c​.​G​é​n​é​r​a​l​e ​M​T​N ​v​.​2​0​-​3​0
FR0013518057
EUR 200.000 % 79,958 159.915,10 0,13
1​,​3​0​0​0 ​% ​F​e​d​e​x ​v​.​1​9​-​3​1
XS2034629134
EUR 500.000 % 81,164 405.820,60 0,32
1​,​3​5​0​0 ​% ​I​n​t​e​s​a ​S​a​n​p​a​o​l​o ​M​T​N ​v​.​2​1​-​3​1
XS2304664597
EUR 450.000 % 74,468 335.104,70 0,27
1​,​3​7​5​0 ​% ​E​n​a​g​á​s ​F​i​n​. ​M​T​N ​v​.​1​6​-​2​8
XS1403388694
EUR 300.000 % 90,689 272.068,35 0,22
1​,​3​7​5​0 ​% ​E​N​E​L ​F​r​n ​v​.​2​1​-​u​n​d​.
XS2312744217
EUR 550.000 % 82,060 451.331,10 0,36
1​,​3​7​5​0 ​% ​E​v​o​n​i​k ​I​n​d​. ​F​r​n ​v​.​2​1​-​8​1
DE000A3E5WW4
EUR 600.000 % 83,526 501.153,72 0,40
1​,​3​7​5​0 ​% ​P​r​a​e​m​i​a ​H​c​. ​v​.​2​0​-​3​0
FR0013535150
EUR 200.000 % 75,033 150.066,06 0,12
1​,​5​0​0​0 ​% ​A​r​k​e​m​a ​M​T​N ​v​.​1​5​-​2​5
FR0012452191
EUR 500.000 % 96,549 482.742,55 0,39
1​,​5​0​0​0 ​% ​B​a​y​e​r ​C​a​p​.​C​o​r​p​. ​v​.​1​8​-​2​6
XS1840618059
EUR 300.000 % 93,329 279.985,62 0,22
1​,​5​0​0​0 ​% ​C​o​m​p​a​s​s ​G​r​.​F​i​n​.​N​L ​M​T​N ​v​.​1​8​-​2​5
XS1876069185
EUR 300.000 % 89,683 269.049,90 0,22
1​,​5​0​0​0 ​% ​E​n​g​i​e ​F​r​n ​v​.​2​0​-​u​n​d​.
FR0014000RR2
EUR 500.000 % 82,048 410.241,65 0,33
1​,​5​0​0​0 ​% ​O​r​s​t​e​d ​F​r​n ​v​.​2​1​-​3​0​2​1
XS2293075680
EUR 500.000 % 72,542 362.708,35 0,29
1​,​6​2​5​0 ​% ​A​n​g​l​o ​A​m​e​r​.​C​a​p​. ​M​T​N ​v​.​1​7​-​2​5
XS1686846061
EUR 500.000 % 95,448 477.239,30 0,38
1​,​6​2​5​0 ​% ​A​u​s​n​e​t ​S​e​r​v​.​H​. ​F​r​n ​v​.​2​1​-​8​1
XS2308313860
EUR 500.000 % 86,958 434.791,65 0,35
1​,​6​2​5​0 ​% ​D​t​.​B​k​. ​M​T​N ​v​. ​2​0​-​2​7
DE000DL19U23
EUR 300.000 % 89,572 268.714,56 0,21
1​,​6​2​5​0 ​% ​F​o​r​t​u​m ​M​T​N ​v​.​1​9​-​2​6
XS1956037664
EUR 300.000 % 93,855 281.564,88 0,23
1​,​6​2​5​0 ​% ​M​e​r​c​k ​F​r​n ​S​u​b ​v​.​2​0​-​8​0
XS2218405772
EUR 600.000 % 89,658 537.948,60 0,43
1​,​6​2​5​0 ​% ​S​a​m​p​o ​M​T​N ​v​.​1​8​-​2​8
XS1775786574
EUR 300.000 % 92,790 278.370,00 0,22
1​,​7​4​4​0 ​% ​F​o​r​d ​M​.​C​r​e​d​. ​M​T​N ​v​.​2​0​-​2​4
XS2116728895
EUR 250.000 % 97,260 243.150,00 0,19
1​,​7​5​0​0 ​% ​C​N​H ​I​n​d​.​F​i​n​.​E​u​r​. ​M​T​N ​v​.​1​9​-​2​7
XS1969600748
EUR 200.000 % 92,440 184.879,88 0,15
1​,​7​5​0​0 ​% ​S​y​d​n​e​y ​A​i​r​p​.​F​i​n​. ​M​T​N ​v​.​1​8​-​2​8
XS1811198701
EUR 300.000 % 90,203 270.608,19 0,22
1​,​7​5​0​0 ​% ​T​o​t​a​l​E​n​e​r​g​i​e​s ​F​r​n ​1​9​-​u​n​d​. ​M​T​N
XS1974787480
EUR 200.000 % 97,530 195.060,00 0,16
1​,​8​7​5​0 ​% ​E​D​P ​F​r​n ​v​.​2​1​-​8​1
PTEDPROM0029
EUR 500.000 % 88,377 441.883,85 0,35
2​,​0​0​0​0 ​% ​C​e​l​l​n​e​x ​F​i​n​.​C​o​m​p​. ​M​T​N ​v​.​2​1​-​3​3
XS2300293003
EUR 200.000 % 77,020 154.040,00 0,12
2​,​0​0​0​0 ​% ​E​N​I ​F​r​n ​v​.​2​1​-​u​n​d​.
XS2334852253
EUR 300.000 % 85,400 256.200,00 0,20
2​,​0​0​0​0 ​% ​I​M​E​R​Y​S ​M​T​N ​v​.​1​4​-​2​4
FR0012370872
EUR 500.000 % 97,121 485.604,90 0,39
2​,​0​0​0​0 ​% ​N​R​W ​L​S​A ​v​.​2​2​-​3​2 ​M​T​N
DE000NRW0NF8
EUR 2.500.000 2.500.000 % 89,686 2.242.146,00 1,79
2​,​0​0​0​0 ​% ​T​o​t​a​l​E​n​e​r​g​i​e​s ​F​r​n ​v​.​2​0​-​u​n​d​.
XS2224632971
EUR 400.000 % 77,083 308.333,32 0,25
2​,​1​2​5​0 ​% ​E​S​B ​F​i​n​. ​M​T​N ​v​.​1​5​-​2​7
XS1239586594
EUR 500.000 % 93,435 467.176,25 0,37
2​,​1​2​5​0 ​% ​S​t​r​y​k​e​r ​v​.​1​8​-​2​7
XS1914502304
EUR 300.000 % 93,113 279.338,70 0,22
2​,​3​7​5​0 ​% ​L​o​u​i​s ​D​r​e​y​f​u​s ​C​o​.​F​i​n​. ​v​.​2​0​-​2​5
XS2264074647
EUR 400.000 % 95,702 382.806,68 0,31
2​,​3​7​6​0 ​% ​T​e​l​e​f​ó​n​i​c​a ​E​u​r​. ​v​.​2​1​-​u​n​d​.
XS2293060658
EUR 300.000 % 78,379 235.138,23 0,19
2​,​5​0​0​0 ​% ​S​o​l​v​a​y ​F​r​n ​v​.​2​0​-​u​n​d​.
BE6324000858
EUR 200.000 % 92,407 184.813,58 0,15
2​,​7​5​0​0 ​% ​D​e​u​t​s​c​h​e ​B​k​. ​M​T​N ​v​.​1​5​-​2​5
DE000DB7XJJ2
EUR 200.000 % 97,447 194.894,28 0,16
2​,​7​5​0​0 ​% ​E​l​i​a ​G​r​. ​F​r​n ​v​.​1​8​-​u​n​d​.
BE0002597756
EUR 100.000 % 99,370 99.370,00 0,08
2​,​8​7​5​0 ​% ​K​f​W ​M​T​N ​v​.​2​3​-​3​3
DE000A30V9M4
EUR 3.000.000 3.000.000 % 95,588 2.867.636,10 2,29
2​,​8​7​5​0 ​% ​O​M​V ​F​r​n ​v​.​1​8​-​u​n​d​.
XS1713462403
EUR 500.000 % 97,820 489.100,00 0,39
3​,​1​2​5​0 ​% ​C​o​n​t​o​u​r​G​l​.​P​o​w​.​H​o​l​d​. ​v​.​2​0​-​2​8
XS2274816177
EUR 300.000 % 81,933 245.798,19 0,20
3​,​5​0​0​0 ​% ​V​W ​I​n​t​.​F​i​n​. ​F​r​n ​v​.​1​5​-​u​n​d​.
XS1206541366
EUR 200.000 % 79,924 159.847,00 0,13
3​,​6​2​5​0 ​% ​B​P ​C​a​p​.​M​a​r​k​. ​F​r​n ​v​.​2​0​-​u​n​d​.
XS2193662728
EUR 300.000 % 86,939 260.817,00 0,21
4​,​2​5​0​0 ​% ​C​a​i​x​a​b​a​n​k ​M​T​N ​v​.​2​3​-​3​0
XS2676814499
EUR 300.000 300.000 % 98,270 294.810,00 0,24
4​,​2​5​0​0 ​% ​E​.​D​.​F​. ​M​T​N ​v​.​2​3​-​3​2
FR001400FDB0
EUR 400.000 400.000 % 96,952 387.807,44 0,31
5​,​0​0​0​0 ​% ​O​r​a​n​g​e ​F​r​n ​v​.​1​4​-​u​n​d​. ​M​T​N
XS1115498260
EUR 200.000 % 99,375 198.750,00 0,16
5​,​1​2​5​0 ​% ​C​o​b​a​n​k ​F​r​n ​v​.​2​3​-​3​0 ​M​T​N
DE000CZ43ZN8
EUR 200.000 200.000 % 98,509 197.017,94 0,16
An organisierten Märkten zugelassene oder in diese einbezogene Wertpapiere 6.150.552,81 4,92
Aktien
US-Dollar 426.174,55 0,34
V​e​n​t​a​s
US92276F1003
STK 10.710 USD 42,130 426.174,55 0,34
Verzinsliche Wertpapiere
Euro 4.788.427,85 3,83
0​,​5​0​0​0 ​% ​S​m​u​r​f​i​t ​K​a​p​p​a ​T​r​e​a​. ​v​.​2​1​-​2​9
XS2388182573
EUR 250.000 % 80,495 201.237,55 0,16
0​,​8​7​5​0 ​% ​L​o​g​i​c​o​r ​F​i​n​. ​M​T​N ​v​.​2​1​-​3​1
XS2286012849
EUR 300.000 % 68,369 205.108,35 0,16
0​,​8​7​5​0 ​% ​L​Y​B ​I​n​t​.​F​i​n​.​I​I ​v​.​1​9​-​2​6
XS2052310054
EUR 650.000 % 90,087 585.568,43 0,47
0​,​8​7​5​0 ​% ​M​ö​l​n​l​y​c​k​e ​H​o​l​d​. ​M​T​N ​v​.​1​9​-​2​9
XS2049769297
EUR 150.000 % 80,818 121.227,62 0,10
0​,​9​5​0​0 ​% ​D​t​.​B​a​h​n ​F​i​n​. ​F​r​n ​v​.​1​9​-​u​n​d​.
XS2010039035
EUR 300.000 % 92,461 277.383,00 0,22
1​,​3​7​5​0 ​% ​T​e​l​i​a ​C​o​. ​F​r​n ​v​.​2​0​-​8​1
XS2082429890
EUR 300.000 % 89,091 267.273,39 0,21
1​,​5​0​0​0 ​% ​A​p​t​i​v ​v​.​1​5​-​2​5
XS1197775692
EUR 500.000 % 96,039 480.196,65 0,38
1​,​8​2​5​0 ​% ​I​b​e​r​d​r​o​l​a ​I​n​t​. ​F​r​n ​v​.​2​1​-​u​n​d​.
XS2295333988
EUR 500.000 % 77,359 386.794,00 0,31
1​,​8​7​5​0 ​% ​A​l​i​m​.​C​o​u​c​h​e​-​T​a​r​d ​v​.​1​6​-​2​6
XS1405816312
EUR 600.000 % 94,005 564.028,44 0,45
2​,​3​7​5​0 ​% ​P​H​O​E​N​I​X ​P​I​B ​D​u​t​.​F​i​n​. ​2​0​-​2​5
XS2212959352
EUR 400.000 % 95,139 380.556,00 0,30
2​,​6​2​5​0 ​% ​A​b​e​r​t​i​s ​I​n​f​r​a​.​F​i​n​. ​F​r​n ​2​1​-​u​n​d​.
XS2282606578
EUR 700.000 % 84,556 591.894,87 0,47
2​,​7​5​0​0 ​% ​S​m​u​r​f​i​t ​K​a​p​p​a ​A​c​q​. ​v​.​1​5​-​2​5
XS1117298759
EUR 500.000 % 97,860 489.300,00 0,39
4​,​2​5​0​0 ​% ​V​o​l​v​o ​C​a​r ​M​T​N ​v​.​2​2​-​2​8
XS2486825669
EUR 250.000 % 95,144 237.859,55 0,19
US-Dollar 935.950,41 0,75
4​,​5​0​0​0 ​% ​U​S​A ​T​r​e​a​. ​v​.​2​3​-​2​6
US91282CHM64
USD 1.000.000 1.000.000 % 99,094 935.950,41 0,75
Summe Wertpapiervermögen 114.274.764,82 91,38
Derivate 6.211.029,68 4,97
Aktienindex-Derivate
Optionsrechte 6.270.888,00 5,01
Optionsrechte auf Aktienindices
C​A​L​L ​E​U​R​O ​S​T​O​X​X ​5​0 ​2​8​0​0 ​1​2​/​​2​3
EUREX
STK -138 EUR 1.395,200 -1.925.376,00 -1,54
C​A​L​L ​E​U​R​O ​S​T​O​X​X ​5​0 ​3​0​0​0 ​0​3​/​​2​4
EUREX
STK -128 EUR 1.225,900 -1.569.152,00 -1,25
C​A​L​L ​E​U​R​O ​S​T​O​X​X ​5​0 ​5​0​0 ​0​3​/​​2​4
EUREX
STK 128 EUR 3.668,200 4.695.296,00 3,75
C​A​L​L ​E​U​R​O ​S​T​O​X​X ​5​0 ​5​0​0 ​1​2​/​​2​3
EUREX
STK 138 EUR 3.674,000 5.070.120,00 4,05
Devisen-Derivate
Währungs-Terminkontrakte -59.858,32 -0,05
F​X​-​F​U​T​U​R​E ​E​U​R​/​​U​S​D ​1​2​/​​2​3
CME
STK 3.750.000 USD -59.858,32 -0,05
Bankguthaben, nicht verbriefte Geldmarktinstrumente und Geldmarktfonds 4.188.360,07 3,35
Bankguthaben 4.188.360,07 3,35
EUR-Guthaben bei:
Verwahrstelle
H​S​B​C ​C​o​n​t​i​n​e​n​t​a​l ​E​u​r​o​p​e ​S​.​A​.​, ​G​e​r​m​a​n​y EUR 3.959.333,41 % 100,000 3.959.333,41 3,17
Guthaben in Nicht-EU/​EWR-Währungen
H​S​B​C ​C​o​n​t​i​n​e​n​t​a​l ​E​u​r​o​p​e ​S​.​A​.​, ​G​e​r​m​a​n​y GBP 105.179,01 % 100,000 121.257,79 0,10
H​S​B​C ​C​o​n​t​i​n​e​n​t​a​l ​E​u​r​o​p​e ​S​.​A​.​, ​G​e​r​m​a​n​y USD 114.100,29 % 100,000 107.768,87 0,09
Sonstige Vermögensgegenstände 475.909,07 0,38
Z​i​n​s​a​n​s​p​r​ü​c​h​e EUR 273.347,13 273.347,13 0,22
D​i​v​i​d​e​n​d​e​n​a​n​s​p​r​ü​c​h​e EUR 60.603,39 60.603,39 0,05
G​e​l​e​i​s​t​e​t​e ​I​n​i​t​i​a​l ​M​a​r​g​i​n​s EUR 74.805,19 74.805,19 0,06
F​o​r​d​e​r​u​n​g​e​n ​a​u​s ​s​c​h​w​e​b​e​n​d​e​n ​G​e​s​c​h​ä​f​t​e​n EUR 7.295,04 7.295,04 0,01
G​e​l​e​i​s​t​e​t​e ​V​a​r​i​a​t​i​o​n ​M​a​r​g​i​n EUR 59.858,32 59.858,32 0,05
Sonstige Verbindlichkeiten -94.486,74 -0,08
K​o​s​t​e​n​a​b​g​r​e​n​z​u​n​g​e​n EUR -94.486,74 -94.486,74 -0,08
Fondsvermögen EUR 125.055.576,90 100,00*)
Anteilwert EUR 64,74
Umlaufende Anteile STK 1.931.610,00

Wertpapierkurse bzw. Marktsätze

Die Vermögensgegenstände des Sondervermögens sind auf der Grundlage nachstehender Kurse/​Marktsätze bewertet:
Alle Vermögenswerte: Kurse bzw. Marktsätze per 29.09.2023 oder letztbekannte.

Devisenkurs(e) bzw. Konversionsfaktor(en) (in Mengennotiz) per 29.09.2023
Schweizer Franken (CHF) 0,96855 = 1 (EUR)
Dänische Kronen (DKK) 7,45700 = 1 (EUR)
Englische Pfund (GBP) 0,86740 = 1 (EUR)
US-Dollar (USD) 1,05875 = 1 (EUR)
Marktschlüssel
b) Terminbörsen
CME Chicago – Chicago Mercantile Exchange (CME)
EUREX Frankfurt/​Zürich – Eurex (Eurex DE/​Eurex Zürich)

Im Berichtszeitraum haben gegebenenfalls Kapitalmaßnahmen und eventuelle unterjährige Änderungen der Stammdaten eines Wertpapiers stattgefunden. Diese Kapitalmaßnahmen und die Umbuchungen aufgrund von Stammdatenänderungen sind ohne Umsatzzahlen in der „Vermögensaufstellung“ und in den „Während des Berichtszeitraumes abgeschlossene Geschäfte, soweit sie nicht mehr in der Vermögensaufstellung erscheinen“ enthalten.

Während des Berichtszeitraumes abgeschlossene Geschäfte, soweit diese nicht mehr Gegenstand der Vermögensaufstellung sind:

Käufe und Verkäufe in Wertpapieren, Investmentanteilen und Schuldscheindarlehen (Marktzuordnung zum Berichtsstichtag):

Gattungsbezeichnung ISIN Stück bzw. Käufe/​ Verkäufe/​
Anteile Zugänge Abgänge
bzw. Whg.
Börsengehandelte Wertpapiere
Aktien
Euro
A​d​y​e​n ​N​a​m​. NL0012969182 STK 242
B​A​S​F ​N​a​m​. DE000BASF111 STK 7.896
B​a​y​e​r ​N​a​m​. DE000BAY0017 STK 8.371
I​b​e​r​d​r​o​l​a ​A​n​r​. ES06445809P3 STK 102.710
I​b​e​r​d​r​o​l​a ​A​n​r​. ES06445809Q1 STK 14
K​e​r​i​n​g FR0000121485 STK 622
P​r​o​s​u​s NL0013654783 STK 7.142
R​W​E DE0007037129 STK 13.540 13.540
S​A​F​R​A​N FR0000073272 STK 3.868 3.868
S​T​M​i​c​r​o​e​l​e​c​. NL0000226223 STK 8.271
U​C​B BE0003739530 STK 3.479
U​n​i​C​r​e​d​i​t IT0005239360 STK 12.251 12.251
W​o​l​t​e​r​s ​K​l​u​w​e​r ​N​a​m​. NL0000395903 STK 3.731 3.731
W​o​r​l​d​l​i​n​e FR0011981968 STK 4.735
US-Dollar
A​m​a​z​o​n​.​c​o​m US0231351067 STK 12.180
F​i​r​s​t ​R​e​p​.​B​k​.​S​a​n ​F​r​.​(​N​e​w​) US33616C1009 STK 4.008
J​P​M​o​r​g​a​n US46625H1005 STK 6.413
M​a​s​i​m​o US5747951003 STK 1.450
T​J​X ​C​o​. US8725401090 STK 7.605
Schweizer Franken
C​i​e ​F​i​n​.​R​i​c​h​e​m​o​n​t ​N​a​m​. CH0210483332 STK 4.518
L​o​n​z​a ​G​r​. ​N​a​m​. CH0013841017 STK 694
Z​u​r​i​c​h ​I​n​s​.​G​r​. ​N​a​m​. CH0011075394 STK 1.290
Dänische Kronen
N​o​v​o​-​N​o​r​d​i​s​k ​N​a​m​. ​’​B​‘ DK0060534915 STK 561 2.856
Englische Pfund
B​.​A​.​T​. GB0002875804 STK 18.700
G​S​K GB00BN7SWP63 STK 18.754 35.378
S​h​e​l​l GB00BP6MXD84 STK 2.922 82.645
Verzinsliche Wertpapiere
Euro
0​,​0​0​0​0 ​% ​H​a​n​n​o​v​e​r ​F​i​n​.​[​L​u​x​.​] ​F​r​n ​1​2​-​4​3 XS0856556807 EUR 200.000
0​,​5​0​0​0 ​% ​C​A ​A​u​t​o ​B​k​.​(​I​E​) ​M​T​N ​v​.​2​0​-​2​3 XS2231792586 EUR 500.000
0​,​8​7​5​0 ​% ​H​S​B​C ​H​o​l​d​. ​M​T​N ​v​.​1​6​-​2​4 XS1485597329 EUR 200.000
1​,​0​0​0​0 ​% ​H​e​i​n​e​k​e​n ​M​T​N ​v​.​1​6​-​2​6 XS1401174633 EUR 500.000
1​,​3​7​5​0 ​% ​E​n​B​W ​F​r​n ​v​.​2​1​-​8​1 XS2381272207 EUR 500.000
1​,​6​2​5​0 ​% ​A​r​o​u​n​d​t​o​w​n ​F​r​n ​v​.​2​1​-​u​n​d​. ​M​T​N XS2287744721 EUR 500.000
1​,​6​5​0​0 ​% ​I​t​a​l​i​e​n ​B​.​T​.​P ​v​.​1​5​-​3​2 IT0005094088 EUR 3.000.000
1​,​7​5​0​0 ​% ​H​e​i​d​e​l​b​.​M​a​t​.​F​i​n​.​L​u​x​. ​M​T​N ​1​8​-​2​8 XS1810653540 EUR 300.000
1​,​8​7​5​0 ​% ​E​D​P ​F​r​n ​v​.​2​1​-​8​2 PTEDPYOM0020 EUR 800.000
2​,​0​0​0​0 ​% ​T​h​e​r​m​o ​F​i​s​h​.​S​c​i​e​n​. ​v​.​1​4​-​2​5 XS1142279782 EUR 500.000
2​,​6​2​5​0 ​% ​V​o​d​a​f​o​n​e ​G​r​. ​F​r​n ​v​.​2​0​-​8​0 XS2225157424 EUR 450.000
An organisierten Märkten zugelassene oder in diese einbezogene Wertpapiere
Aktien
Euro
L​i​n​d​e IE00BZ12WP82 STK 6.422
V​a​n​t​a​g​e ​T​o​w​. ​N​a​m​. DE000A3H3LL2 STK 7.126
Verzinsliche Wertpapiere
Euro
0​,​8​7​5​0 ​% ​E​x​o​r ​v​.​2​1​-​3​1 XS2283188683 EUR 350.000
3​,​0​0​0​0 ​% ​W​i​n​t​e​r​s​h​.​D​.​F​i​n​.​2 ​F​r​n ​v​.​2​1​-​u​n​d​. XS2286041947 EUR 500.000
US-Dollar
2​,​5​0​0​0 ​% ​U​S​A ​T​r​e​a​. ​v​.​1​9​-​2​4 US9128285Z94 USD 2.500.000 2.500.000
Gattungsbezeichnung Stück bzw. Volumen
Anteile in 1.000
bzw. Whg.
Derivate (In Opening-Transaktionen umgesetzte Optionsprämien bzw. Volumen der Optionsgeschäfte, bei Optionsscheinen Angabe der Käufe und Verkäufe)
Terminkontrakte
Aktienindex-Terminkontrakte
Verkaufte Kontrakte EUR 12.517
Basiswerte: (EURO STOXX 50 IND.FUT. 03/​23, EURO STOXX 50 IND.FUT. 06/​23, EURO STOXX 50 IND.FUT. 150923)
Währungs-Terminkontrakte
Gekaufte Kontrakte EUR 15.058
Basiswerte: (FX-FUTURE EUR/​USD 06/​23, FX-FUTURE EUR/​USD 09/​23)
Optionsrechte
Optionsrechte auf Aktienindex-Derivate
Optionsrechte auf Aktienindices
Gekaufte Kaufoptionen (call) EUR 675
Basiswerte: (CALL EURO STOXX 50 500 09/​23)
Verkaufte Kaufoptionen (call) EUR 3.780
Basiswerte: (CALL EURO STOXX 50 2800 09/​23)

Ertrags- und Aufwandsrechnung

EUR
insgesamt
Anteile im Umlauf 1.931.610,00
I. Erträge
1. Dividenden inländischer Aussteller 163.378,46
2. Dividenden ausländischer Aussteller (vor Quellensteuer) 1.624.188,61
3. Zinsen aus inländischen Wertpapieren 129.627,99
4. Zinsen aus ausländischen Wertpapieren (vor Quellensteuer) 489.061,79
5. Zinsen aus Liquiditätsanlagen im Inland 53.271,74
6. Zinsen aus Liquiditätsanlagen im Ausland (vor Quellensteuer) 0,00
7. Erträge aus Investmentanteilen 0,00
8. Erträge aus Wertpapier-Darlehen- und -Pensionsgeschäften 0,00
9. Abzug ausländischer Quellensteuer -282.018,83
10. Sonstige Erträge 11.978,12
Summe der Erträge 2.189.487,88
II. Aufwendungen
1. Zinsen aus Kreditaufnahmen -29,69
2. Verwaltungsvergütung -325.929,55
3. Verwahrstellenvergütung -78.620,60
4. Prüfungs- und Veröffentlichungskosten -11.676,78
5. Sonstige Aufwendungen -6.314,06
Summe der Aufwendungen -422.570,68
III. Ordentlicher Nettoertrag 1.766.917,20
IV. Veräußerungsgeschäfte
1. Realisierte Gewinne 11.226.405,55
2. Realisierte Verluste -7.480.964,38
Ergebnis aus Veräußerungsgeschäften 3.745.441,17
V. Realisiertes Ergebnis des Geschäftsjahres 5.512.358,37
1. Nettoveränderung der nicht realisierten Gewinne 1.789.549,57
2. Nettoveränderung der nicht realisierten Verluste 6.147.182,71
VI. Nicht realisiertes Ergebnis des Geschäftsjahres 7.936.732,28
VII. Ergebnis des Geschäftsjahres 13.449.090,65

Entwicklungsrechnung

EUR
insgesamt
I. Wert des Sondervermögens am Beginn des Geschäftsjahres 124.769.518,60
1. Steuerabschlag für das Vorjahr 0,00
2. Zwischenausschüttungen 0,00
3. Mittelzufluss/​-abfluss (netto) -13.243.990,00
a) Mittelzuflüsse aus Anteilschein-Verkäufen 0,00
b) Mittelabflüsse aus Anteilschein-Rücknahmen -13.243.990,00
4. Ertragsausgleich/​Aufwandsausgleich 80.957,65
5. Ergebnis des Geschäftsjahres 13.449.090,65
davon nicht realisierte Gewinne 1.789.549,57
davon nicht realisierte Verluste 6.147.182,71
II. Wert des Sondervermögens am Ende des Geschäftsjahres 125.055.576,90

Vergleichende Übersicht über die letzten drei Geschäftsjahre

30.09.2020 30.09.2021 30.09.2022 30.09.2023
Vermögen in Tsd. EUR 188.636 157.297 124.770 125.056
Anteilwert in EUR 57,15 62,62 58,37 64,74

Verwendungsrechnung

EUR EUR
insgesamt pro Anteil
Anteile im Umlauf 1.931.610,00
I. Für die Wiederanlage verfügbar
1. Realisiertes Ergebnis des Geschäftsjahres 5.512.358,37 2,85
2. Zuführung aus dem Sondervermögen 0,00 0,00
3. Zur Verfügung gestellter Steuerabzugsbetrag 0,00 0,00
II. Wiederanlage 5.512.358,37 2,85

Anhang gem. § 7 Nr. 9 KARBV

Angaben nach Derivateverordnung

Das durch Derivate erzielte zugrundeliegende Exposure EUR 25.684.302,69
Bestand der Wertpapiere am Fondsvermögen 91,38 %
Bestand der Derivate am Fondsvermögen 4,97 %

Die Auslastung der Obergrenze für das Marktrisikopotential wurde für dieses Sondervermögen gemäß der Derivateverordnung nach dem qualifizierten Ansatz anhand eines Vergleichsvermögens ermittelt.

Angaben nach dem qualifizierten Ansatz:

Potenzieller Risikobetrag für das Marktrisiko
kleinster potenzieller Risikobetrag -4,46 %
größter potenzieller Risikobetrag -6,22 %
durchschnittlicher potenzieller Risikobetrag -5,52 %

Risikomodell, das gemäß § 10 DerivateV verwendet wurde

Die Risikomessung erfolgte im qualifizierten Ansatz durch die Berechnung des Value at Risk (VaR) über das Verfahren der historischen Simulation.

Parameter, die gemäß § 11 DerivateV verwendet wurden

Das Value at Risk (VaR) wurde auf einer effektiven Historie von 500 Handelstagen mit einem Konfidenzniveau von 99% und einer unterstellten Haltedauer von
10 Werktagen berechnet.

Im Geschäftsjahr erreichter durchschnittlicher Umfang des Leverage durch Derivategeschäfte 1,33

Die Angabe zum Leverage stellt einen Faktor dar.

Zusammensetzung des Vergleichsvermögens

Index Gewicht
MSCI World Index (NR EUR Unhedged) 60,00 %
Bloomberg GlobalAgg Index (EUR Unhedged) 40,00 %

Sonstige Angaben

Anteilwert (EUR) 64,74
Umlaufende Anteile (STK) 1.931.610,00

Angaben zum Bewertungsverfahren gemäß §§ 26-31 und 34 KARBV

Das im Folgenden dargestellte Vorgehen bei der Bewertung der Vermögensgegenstände des Sondervermögens findet auch in Zeiten ggf. auftretender Marktverwerfungen i.Z.m. den Auswirkungen der Covid-19 Pandemie Anwendung. Darüber hinausgehende Bewertungsanpassungen waren nicht erforderlich.

Alle Vermögensgegenstände, die zum Handel an einer Börse oder einem anderem organisierten Markt zugelassen oder in diesen einbezogen sind, werden mit dem zuletzt verfügbaren Preis bewertet, der aufgrund von fest definierten Kriterien als handelbar eingestuft werden kann und der eine verlässliche Bewertung sicherstellt (§§ 27, 34 KARBV).

Die verwendeten Preise sind Börsenpreise, Notierungen auf anerkannten Informationssystemen oder Kurse aus emittentenunabhängigen Bewertungssystemen (§§ 28, 34 KARBV). Anteile an Investmentvermögen werden mit ihrem zuletzt verfügbaren veröffentlichten Rücknahmekurs der jeweiligen Kapitalverwaltungsgesellschaft bewertet.

Bankguthaben werden zum Nennwert zuzüglich zugeflossener Zinsen, kündbare Festgelder zum Verkehrswert und Verbindlichkeiten zum Rückzahlungsbetrag bewertet (§§ 29, 34 KARBV). Die Bewertung erfolgt grundsätzlich zum letzten gehandelten Preis gemäß festgelegtem Bewertungszeitpunkt (Vortag oder gleichtägig).

Vermögensgegenstände, die nicht zum Handel an einem organisierten Markt zugelassen sind oder für die keine handelbaren Kurse festgestellt werden können, werden mit Hilfe von anerkannten Bewertungsmodellen auf Basis beobachtbarer Marktdaten bewertet. Ist keine Bewertung auf Basis von Modellen möglich, erfolgt eine Bewertung durch andere geeignete Verfahren zur Preisfeststellung (§§ 28, 34 KARBV). Andere geeignete Verfahren kann die Verwendung eines von einem Dritten ermittelten Preises sein und unterliegt einer Plausibilitätsprüfung durch die KVG.

Optionen und Futures, die zum Handel an einer Börse zugelassen oder in einem organisierten Markt einbezogen sind, werden zu dem jeweils verfügbaren handelbaren Kurs (Settlementpreis der jeweiligen Börse), der eine verlässliche Bewertung gewährleistet, bewertet.

Angaben zur Transparenz sowie zur Gesamtkostenquote

Die KVG erhält keine Rückvergütungen der aus dem Sondervermögen an die Verwahrstelle und an Dritte geleisteten Vergütung und Aufwandserstattungen.

Die KVG gewährt keine sogenannte Vermittlungsfolgeprovision an Vermittler aus der von dem Sondervermögen an sie geleisteten Vergütung.

Transaktionskosten EUR 71.819,68

Die Transaktionskosten berücksichtigen sämtliche Kosten, die im Berichtszeitraum für Rechnung des Sondervermögens separat ausgewiesen bzw. abgerechnet wurden und in direktem Zusammenhang mit einem Kauf oder Verkauf von Vermögensgegenständen stehen.

Gesamtkostenquote (ohne Performancefee und Transaktionskosten) 0,35 %

Die Gesamtkostenquote drückt sämtliche vom Sondervermögen im Jahresverlauf getragenen Kosten und Zahlungen (ohne Transaktionskosten) im Verhältnis zum durchschnittlichen Nettoinventarwert des Sondervermögens aus.

Wesentliche sonstige Erträge und sonstige Aufwendungen sowie Zusammensetzung der Verwaltungsvergütung

Wesentliche sonstige Erträge
Quellensteuer-Rückvergütungen EUR 10.545,67
Die Verwaltungsvergütung setzt sich wie folgt zusammen
Verwaltungsvergütung KVG EUR -85.429,78
Basisvergütung Asset Manager EUR -240.499,77
Performanceabhängige Vergütung Asset Manager EUR 0,00
Wesentliche sonstige Aufwendungen
Gebühren für Stimmrechtsweisung und Hauptversammlung EUR -5.566,85

Weitere zum Verständnis des Berichts erforderliche Angaben

Die Vorbelastung der Kapitalertragsteuer nach §7 Abs. 1 InvStG beträgt -23.987,42 EUR. Der Ausweis der entsprechenden Erträge in der Ertrags- und Aufwandsrechnung erfolgt netto nach Belastung der Kapitalertragsteuer.

Angaben zur Vergütung gemäß § 101 KAGB

Die nachfolgenden Informationen – insbesondere die Vergütung und deren Aufteilung sowie die Bestimmung der Anzahl der Mitarbeiter – basieren auf dem Jahresabschluss der Gesellschaft vom 31. Dezember 2022 betreffend das Geschäftsjahr 2022.

Die Gesamtsumme der im abgelaufenen Geschäftsjahr 2022 gezahlten Vergütungen beträgt 29,8 Mio. EUR (nachfolgend „Gesamtsumme“) und verteilt sich auf 288 Mitarbeiter. Die Zahl der Begünstigten entspricht der für das abgelaufene Geschäftsjahr 2022 festgestellten durchschnittlichen Zahl der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Internationale Kapitalanlagegesellschaft mbH.

Hiervon entfallen 27,6 Mio. EUR auf feste und 2,2 Mio. EUR auf variable Vergütungen. Die Grundlage der ermittelten Vergütungen bildet der in der Gewinn- und Verlustrechnung niedergelegte Personalaufwand. Der Personalaufwand beinhaltet neben den an die Mitarbeiter gezahlten fixen und variablen Vergütungen (einschließlich individuell versteuerte Sachzuwendungen wie z.B. Dienstwagen) auch folgende – exemplarisch genannte – Komponenten, die zur festen Vergütung gezählt werden: Beiträge zum BVV Versicherungsverein des Bankgewerbes a.G., laufende Ruhegeldzahlungen und Zuführung zu Pensionsrückstellungen. Aus dem Sondervermögen wurden keine direkten Beträge, auch nicht als Carried Interest, an Mitarbeiter gezahlt.

Die Vergütung der Geschäftsleiter im Sinne von § 1 Abs. 19 Nr. 15 KAGB betrug 1,3 Mio. EUR, die Vergütung von Mitarbeitern oder anderen Beschäftigten, deren berufliche Tätigkeit sich wesentlich auf das Risikoprofil der Gesellschaft oder der von ihr verwalteten Investmentvermögen auswirkt (nachfolgend „Risikoträger“) betrug 3,0 Mio. EUR, die Vergütung der Mitarbeiter oder anderer Beschäftigter mit Kontrollfunktionen 3,0 Mio. EUR und die Vergütung der Mitarbeiter oder anderer Beschäftigter, die eine Gesamtvergütung erhalten, auf Grund derer sie sich in derselben Einkommensstufe befinden wie Führungskräfte und Risikoträger, betrug 22,2 Mio. EUR. Teilweise besteht Personenidentität bei den aufgeführten Personengruppen; die Vergütung für diese Mitarbeiter ist in allen betreffenden in diesem Absatz genannten Summen ausgewiesen.

Die Vergütungen der identifizierten Mitarbeiter setzen sich aus festen und variablen Bestandteilen zusammen, wobei der Anteil der festen Komponente an der Gesamtvergütung jeweils genügend hoch ist, um eine flexible Politik bezüglich der variablen Komponente uneingeschränkt zu gewährleisten. Bei Tarifangestellten richtet sich die feste Vergütung nach dem jeweils geltenden Tarifvertrag. Die Vergütungen der identifizierten Mitarbeiter sind so ausgestaltet, dass sie keine Anreize zur Eingehung von Risiken setzen, die nicht mit dem Risikoprofil, den Anlagebedingungen, der Satzung oder dem Gesellschaftsvertrag der von HSBC INKA verwalteten Investmentvermögen vereinbar sind. Die Festlegung der variablen Vergütungskomponenten orientiert sich dabei an der allgemeinen Geschäftsentwicklung der Gesellschaft, der Dauer der Unternehmenszugehörigkeit des Mitarbeiters sowie an berücksichtigungswürdigenden Leistungen des identifizierten Mitarbeiters im vergangenen Jahr. Kein Kriterium ist die Wertentwicklung eines oder mehrerer bestimmter Investmentvermögen. Hierdurch wird eine Belohnung eines einzelnen Mitarbeiters zur Eingehung von Risiken, die nicht mit dem Risikoprofil, den Anlagebedingungen, der Satzung oder dem Gesellschaftsvertrag der von der Gesellschaft verwalteten Investmentvermögen vereinbar sind, auch und gerade im Hinblick auf die variable Vergütung eines Mitarbeiters ausgeschlossen.

Die variable Vergütungskomponente setzt sich aus einem Cash-Anteil und einem Anteil unbarer Instrumente, namentlich aus Anteilen an der Konzernmutter, der HSBC Holdings plc., zusammen. Das Verhältnis von Cash-Anteil und Anteil an unbaren Instrumenten wird dabei jeweils in Abhängigkeit von der Gesamthöhe der variablen Vergütung bestimmt. Ein wesentlicher Anteil der variablen Vergütungskomponente wird über einen Zeitraum von mindestens drei Jahren zugeteilt. Die Ausführungen zur variablen Vergütungskomponente finden ausschließlich bei den Geschäftsleitern der Gesellschaft Anwendung.

Die Gesellschaft ist als 100 %-ige Tochtergesellschaft der HSBC Trinkaus & Burkhardt GmbH Teil des HSBC Trinkaus Konzerns, für welchen ein Vergütungskontrollausschuss (gemäß Institutsvergütungsverordnung) bestellt ist, der auch die Vergütungspolitik der HSBC INKA unter Beachtung der oben genannten Anforderungen prüfen und überwachen wird. Die jährliche Überprüfung der Vergütungspolitik ergab keinen wesentlichen Änderungsbedarf.

Angaben zur Vergütung im Auslagerungsfall

Die KVG zahlt keine direkten Vergütungen aus dem Fonds an Mitarbeiter des Auslagerungsunternehmens.

Die Auslagerungsunternehmen haben folgende Informationen veröffentlicht bzw. bereitgestellt:

HSBC Global Asset Management (Deutschland) GmbH
Gesamtsumme der im abgelaufenen Wirtschaftsjahr der Auslagerungsunternehmen gezahlten Mitarbeitervergütung (EUR) 18.555.000,00
davon feste Vergütung (EUR) 12.273.000,00
davon variable Vergütung (EUR) 6.282.000,00
Direkt aus dem Fonds gezahlte Vergütungen (EUR) 0,00
Zahl der Mitarbeiter des Auslagerungsunternehmens 108,00

 

Düsseldorf, den 02.10.2023

Internationale Kapitalanlagegesellschaft mbH

Die Geschäftsführung

Vermerk des unabhängigen Abschlussprüfers

An die Internationale Kapitalanlagegesellschaft mbH, Düsseldorf

Prüfungsurteil

Wir haben den Jahresbericht nach § 7 KARBV des Sondervermögens HSBC Trinkaus AlphaScreen – bestehend aus dem Tätigkeitsbericht für das Geschäftsjahr vom 1. Oktober 2022 bis zum 30. September 2023, der Vermögensübersicht und der Vermögensaufstellung zum 30. September 2023, der Ertrags- und Aufwandsrechnung, der Verwendungsrechnung, der Entwicklungsrechnung für das Geschäftsjahr vom 1. Oktober 2022 bis zum 30. September 2023 sowie der vergleichenden Übersicht über die letzten drei Geschäftsjahre, der Aufstellung der während des Berichtszeitraums abgeschlossenen Geschäfte, soweit diese nicht mehr Gegenstand der Vermögensaufstellung sind, und dem Anhang – geprüft.

Nach unserer Beurteilung aufgrund der bei der Prüfung gewonnenen Erkenntnisse entspricht der beigefügte Jahresbericht nach § 7 KARBV in allen wesentlichen Belangen den Vorschriften des deutschen Kapitalanlagegesetzbuchs (KAGB) und den einschlägigen europäischen Verordnungen und ermöglicht es unter Beachtung dieser Vorschriften, sich ein umfassendes Bild der tatsächlichen Verhältnisse und Entwicklungen des Sondervermögens zu verschaffen.

Grundlage für das Prüfungsurteil

Wir haben unsere Prüfung des Jahresberichts nach § 7 KARBV in Übereinstimmung mit § 102 KAGB unter Beachtung der vom Institut der Wirtschaftsprüfer (IDW) festgestellten deutschen Grundsätze ordnungsmäßiger Abschlussprüfung durchgeführt. Unsere Verantwortung nach diesen Vorschriften und Grundsätzen ist im Abschnitt „Verantwortung des Abschlussprüfers für die Prüfung des Jahresberichts nach § 7 KARBV“ unseres Vermerks weitergehend beschrieben. Wir sind von der Internationale Kapitalanlagegesellschaft mbH (im Folgenden die „Kapitalverwaltungsgesellschaft“) unabhängig in Übereinstimmung mit den deutschen handelsrechtlichen und berufsrechtlichen Vorschriften und haben unsere sonstigen deutschen Berufspflichten in Übereinstimmung mit diesen Anforderungen erfüllt. Wir sind der Auffassung, dass die von uns erlangten Prüfungsnachweise ausreichend und geeignet sind, um als Grundlage für unser Prüfungsurteil zum Jahresbericht nach § 7 KARBV zu dienen.

Sonstige Informationen

Die gesetzlichen Vertreter sind für die sonstigen Informationen verantwortlich. Die sonstigen Informationen umfassen die Publikation „Jahresbericht“ – ohne weitergehende Querverweise auf externe Informationen –, mit Ausnahme des geprüften Jahresberichts nach § 7 KARBV sowie unseres Vermerks.

Unser Prüfungsurteil zum Jahresbericht nach § 7 KARBV erstreckt sich nicht auf die sonstigen Informationen, und dementsprechend geben wir weder ein Prüfungsurteil noch irgendeine andere Form von Prüfungsschlussfolgerung hierzu ab.

Im Zusammenhang mit unserer Prüfung haben wir die Verantwortung, die sonstigen Informationen zu lesen und dabei zu würdigen, ob die sonstigen Informationen

wesentliche Unstimmigkeiten zum Jahresbericht nach § 7 KARBV oder unseren bei der Prüfung erlangten Kenntnissen aufweisen oder

anderweitig wesentlich falsch dargestellt erscheinen.

Verantwortung der gesetzlichen Vertreter für den Jahresbericht nach § 7 KARBV

Die gesetzlichen Vertreter der Kapitalverwaltungsgesellschaft sind verantwortlich für die Aufstellung des Jahresberichts nach § 7 KARBV, der den Vorschriften des deutschen KAGB und den einschlägigen europäischen Verordnungen in allen wesentlichen Belangen entspricht und dafür, dass der Jahresbericht nach § 7 KARBV es unter Beachtung dieser Vorschriften ermöglicht, sich ein umfassendes Bild der tatsächlichen Verhältnisse und Entwicklungen des Sondervermögens zu verschaffen. Ferner sind die gesetzlichen Vertreter verantwortlich für die internen Kontrollen, die sie in Übereinstimmung mit diesen Vorschriften als notwendig bestimmt haben, um die Aufstellung eines Jahresberichts nach § 7 KARBV zu ermöglichen, der frei von wesentlichen falschen Darstellungen aufgrund von dolosen Handlungen (d.h. Manipulationen der Rechnungslegung und Vermögensschädigungen) oder Irrtümern ist.

Bei der Aufstellung des Jahresberichts nach § 7 KARBV sind die gesetzlichen Vertreter dafür verantwortlich, Ereignisse, Entscheidungen und Faktoren, welche die weitere Entwicklung des Investmentvermögens wesentlich beeinflussen können, in die Berichterstattung einzubeziehen. Das bedeutet unter anderem, dass die gesetzlichen Vertreter bei der Aufstellung des Jahresberichts nach § 7 KARBV die Fortführung des Sondervermögens durch die Kapitalverwaltungsgesellschaft zu beurteilen haben und die Verantwortung haben, Sachverhalte im Zusammenhang mit der Fortführung des Sondervermögens, sofern einschlägig, anzugeben.

Verantwortung des Abschlussprüfers für die Prüfung des Jahresberichts nach § 7 KARBV

Unsere Zielsetzung ist, hinreichende Sicherheit darüber zu erlangen, ob der Jahresbericht nach § 7 KARBV als Ganzes frei von wesentlichen falschen Darstellungen aufgrund von dolosen Handlungen oder Irrtümern ist, sowie einen Vermerk zu erteilen, der unser Prüfungsurteil zum Jahresbericht nach § 7 KARBV beinhaltet.

Hinreichende Sicherheit ist ein hohes Maß an Sicherheit, aber keine Garantie dafür, dass eine in Übereinstimmung mit § 102 KAGB unter Beachtung der vom Institut der Wirtschaftsprüfer (IDW) festgestellten deutschen Grundsätze ordnungsmäßiger Abschlussprüfung durchgeführte Prüfung eine wesentliche falsche Darstellung stets aufdeckt. Falsche Darstellungen können aus dolosen Handlungen oder Irrtümern resultieren und werden als wesentlich angesehen, wenn vernünftigerweise erwartet werden könnte, dass sie einzeln oder insgesamt die auf der Grundlage dieses Jahresberichts nach § 7 KARBV getroffenen wirtschaftlichen Entscheidungen von Adressaten beeinflussen.

Während der Prüfung üben wir pflichtgemäßes Ermessen aus und bewahren eine kritische Grundhaltung. Darüber hinaus

identifizieren und beurteilen wir die Risiken wesentlicher falscher Darstellungen aufgrund von dolosen Handlungen oder Irrtümern im Jahresbericht nach § 7 KARBV, planen und führen Prüfungshandlungen als Reaktion auf diese Risiken durch sowie erlangen Prüfungsnachweise, die ausreichend und geeignet sind, um als Grundlage für unser Prüfungsurteil zu dienen. Das Risiko, dass aus dolosen Handlungen resultierende wesentliche falsche Darstellungen nicht aufgedeckt werden, ist höher als das Risiko, dass aus Irrtümern resultierende wesentliche falsche Darstellungen nicht aufgedeckt werden, da dolose Handlungen kollusives Zusammenwirken, Fälschungen, beabsichtigte Unvollständigkeiten, irreführende Darstellungen bzw. das Außerkraftsetzen interner Kontrollen beinhalten können.

gewinnen wir ein Verständnis von dem für die Prüfung des Jahresberichts nach § 7 KARBV relevanten internen Kontrollsystem, um Prüfungshandlungen zu planen, die unter den gegebenen Umständen angemessen sind, jedoch nicht mit dem Ziel, ein Prüfungsurteil zur Wirksamkeit dieses Systems der Kapitalverwaltungsgesellschaft abzugeben.

beurteilen wir die Angemessenheit der von den gesetzlichen Vertretern der Kapitalverwaltungsgesellschaft bei der Aufstellung des Jahresberichts nach § 7 KARBV angewandten Rechnungslegungsmethoden sowie die Vertretbarkeit der von den gesetzlichen Vertretern dargestellten geschätzten Werte und damit zusammenhängenden Angaben.

ziehen wir Schlussfolgerungen auf der Grundlage erlangter Prüfungsnachweise, ob eine wesentliche Unsicherheit im Zusammenhang mit Ereignissen oder Gegebenheiten besteht, die bedeutsame Zweifel an der Fortführung des Sondervermögens durch die Kapitalverwaltungsgesellschaft aufwerfen können. Falls wir zu dem Schluss kommen, dass eine wesentliche Unsicherheit besteht, sind wir verpflichtet, im Vermerk auf die dazugehörigen Angaben im Jahresbericht nach § 7 KARBV aufmerksam zu machen oder, falls diese Angaben unangemessen sind, unser Prüfungsurteil zu modifizieren. Wir ziehen unsere Schlussfolgerungen auf der Grundlage der bis zum Datum unseres Vermerks erlangten Prüfungsnachweise. Zukünftige Ereignisse oder Gegebenheiten können jedoch dazu führen, dass das Sondervermögen durch die Kapitalverwaltungsgesellschaft nicht fortgeführt wird.

beurteilen wir Darstellung, Aufbau und Inhalt des Jahresberichts nach § 7 KARBV insgesamt einschließlich der Angaben sowie ob der Jahresbericht nach § 7 KARBV die zugrunde liegenden Geschäftsvorfälle und Ereignisse so darstellt, dass der Jahresbericht nach § 7 KARBV es unter Beachtung der Vorschriften des deutschen KAGB und der einschlägigen europäischen Verordnungen ermöglicht, sich ein umfassendes Bild der tatsächlichen Verhältnisse und Entwicklungen des Sondervermögens zu verschaffen.

Wir erörtern mit den für die Überwachung Verantwortlichen unter anderem den geplanten Umfang und die Zeitplanung der Prüfung sowie bedeutsame Prüfungsfeststellungen, einschließlich etwaiger bedeutsamer Mängel im internen Kontrollsystem, die wir während unserer Prüfung feststellen.

 

Düsseldorf, den 15. Januar 2024

PricewaterhouseCoopers GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

Andre Hütig Wirtschaftsprüfer

ppa. Markus Peters Wirtschaftsprüfer

Vorheriger ArtikelBerlin: Trauergottesdienst für Wolfgang Schäuble
Nächster ArtikelGDL-Streik unverhältnismäßig

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein