Start Allgemein Cevdet Caner: Kein Betrüger entscheidet das Wiener Landgericht

Cevdet Caner: Kein Betrüger entscheidet das Wiener Landgericht

457
Myriams-Fotos (CC0), Pixabay

Fast 2 Jahre hat der Prozess gegen Cevdet Caner und weitere Personen nun vor dem Wiener Straflandgericht gedauert und jetzt mit einem Freispruch für Cevdet Caner geendet.

Hierzu die aktuelle Pressemeldung der Rechtsanwälte von Cevdet Caner:

Das Landesgericht für Strafsachen Wien untersuchte in dem knapp 2-jährigen Strafprozess überaus präzise, umfassend und objektiv die der Anklage zugrunde liegenden Vorwürfe. Hierbei erlangte der Strafprozess über seine gesamte Dauer hinweg zu keinem Zeitpunkt ein für die Angeklagten kritisches Stadium. Gleichwohl sah sich die Staatsanwaltschaft auch in Anbetracht des für die Angeklagten durchweg günstigen Prozessverlaufes nicht zu einer angezeigten Rücknahme ihrer Anklage, nicht einmal in Teilen oder hinsichtlich einzelner Mitangeklagter, veranlasst.

Unter Vorsitz des den Strafprozess versiert und besonnen leitenden Richter Michael Tolstiuk vermochten 55 Prozesstage, die Einvernahme von 51 Zeugen, die eingehende Befassung mit dem Gutachten des gerichtlich bestellten Sachverständigen sowie mit einem mehrere Tausend Seiten umfassenden Gerichtsakt gleichwohl kein anderes Ergebnis als bereits über 10 Jahren zuvor in Deutschland und England hervorzubringen: Das Nichtvorliegen jedweden strafrechtlich relevanten und vorwerfbaren Verhaltens und damit die Unschuld von Cevdet Caner und der weiteren Mitangeklagten.

 

 

 

 

 

Vorheriger ArtikelStaatsanwaltschaft Augsburg
Nächster ArtikelGuten Morgen

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein