Start Crowdinvesting Totalverlustrisiko: „Arbeitsagentur in der Domstadt“

Totalverlustrisiko: „Arbeitsagentur in der Domstadt“

84
Foundry (CC0), Pixabay

Hört sich nach einem guten Projekt an, aber man fragt sich dann schon, warum braucht man dafür das teure Crowdinvesting? Eine Frage, die nur der Initiator beantworten kann.

Jede Bank würde doch auf ein solches Projekt dem Initiator Geld geben, es sei denn es ist schon extrem belastet………………… dann müssen die Crowdinvesting-Anleger mit einem Investment in ein Totalverlustrisiko-Investment aushelfen, oder?

Möglich aber auch, dass man sich hier nur das Eigenkapital holt, um selbst kein Risiko tragen zu müssen. Eben typisch EXPORO.

Werbung von EXPORO.

Gewerbeimmobilien, die an staatliche Mieter vermietet und somit kaum bis gar nicht für Privatpersonen zugänglich sind, zählen zu den beliebtesten Investmentobjekten. Trotz der hohen Nachfrage konnten wir uns vor kurzem genau so eine spannende Immobilie sichern und freuen uns Ihnen heute die Möglichkeit zu geben, sich für den offiziellen Investment-Start des neues Exporo Bestandsobjektes „Arbeitsagentur in der Domstadt“ vorzumerken.

Jetzt vormerken

Mit etwa 96.100 Mitarbeitern zählt die Bundesagentur für Arbeit zu den größten Bundesbehörden Deutschlands. Das Büro- und Verwaltungsobjekt wurde vor 20 Jahren für die Bundesagentur für Arbeit erbaut und optimiert und befindet sich in zentraler Innenstadtlage. Der 2018 wiederholt verlängerte Mietvertrag, der noch bis 2028 läuft, bekräftigt den langfristigen Planungshorizont der staatlichen Behörde in diesem Objekt.

Ausschüttungsrendite von ca. 4,6 % p. a.1

 

<

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here