Start Allgemein Dasbob Vertriebs GmbH wie geht es weiter?

Dasbob Vertriebs GmbH wie geht es weiter?

859
DanielHannah (CC0), Pixabay

Solche Nachrichten möchte sicherlich kein Unternehmen in der Öffentlichkeit sehen, und das gilt zweifellos auch für die dasbob Vertriebs GmbH. Was ist der Hintergrund dieser Situation? Die BaFin, die deutsche Finanzaufsichtsbehörde, hat eine Warnung in Bezug auf die dasbob Vertriebs GmbH, ein in Hamburg ansässiges Unternehmen, herausgegeben.

Laut der BaFin besteht der Verdacht, dass dasbob Vertriebs GmbH auf ihrer Webseite thebobcoin.io thebobcoin-Token verkauft, was den unerlaubten Betrieb eines E-Geld-Geschäfts darstellen könnte. Zusätzlich wird das Unternehmen verdächtigt, eine thebobcoin-Wallet anzubieten, was ohne entsprechende Erlaubnis einer unzulässigen Kryptoverwahrung gleichkommen könnte.

Es wird erwartet, dass die dasbob Vertriebs GmbH unverzüglich Kontakt mit der BaFin aufnimmt, um den Sachverhalt zu klären. Obwohl es unklar ist, ob und wie eine Klärung erfolgen wird, hängt dies wahrscheinlich von der Bereitwilligkeit des Unternehmens ab, erforderliche Dokumente vorzulegen, um sein korrektes Handeln zu beweisen. Warnmeldungen der BaFin basieren üblicherweise auf fundierten Verdachtsmomenten und sind keinesfalls als leichtfertig zu betrachten. Oftmals findet vor einer solchen Veröffentlichung bereits ein Austausch zwischen der Behörde und dem betreffenden Unternehmen statt.

In der Folge könnten von der BaFin weitere Maßnahmen gegen das Unternehmen ergriffen werden, wie etwa eine Anordnung zur Rückabwicklung. Es ist bekannt, dass nur wenige Unternehmen in der Vergangenheit solchen Anordnungen vollumfänglich nachkommen konnten.

Zu bedenken ist auch, welche Auswirkungen dieser Vorgang bereits jetzt hat. Derartige Meldungen von einer Finanzaufsichtsbehörde können das Anlegerinteresse an einem Unternehmen erheblich mindern.

3 Kommentare

  1. hallo leute
    ich habe noch geld zu bekommen von „dasbob“. haben sie einen rat für mich, wie ich zu meinem geld komme. ich habe schon mind. 50 e-mails geschickt bekomme aber keine antwort. gibt es die firma „dasbob“ überhaupt noch oder sind sie in konkurs.
    für eine antwort wäre ich ihnen sehr dankbar.

  2. Über das Vermögen der dasbob Vertriebs GmbH unter der Geschäftsführung von Selime Demir wurde am 16.04.2024 am Amtsgericht Hamburg das Insolvenzverfahren eröffnet (Aktenzeichen: 67a IN 379/23).
    Vorläufiger Insolvenzverwalter ist Dr. Gideon Böhm, Moorfuhrtweg 11, 22301 Hamburg.
    Es ist vielleicht ratsam, Strafanzeige wegen Betrugs zu erstatten. Eine Anzeige kann man online erstatten.

    — Auch die anderen dasbob GmbHs „Ideenfabrik“ (Sven Froberg) und „Logistik“ (Marc Schürmann) sind in der Insolvenz.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein