Start Deutschland Gesundheitswesen Dramatische Zahlen aus den USA

Dramatische Zahlen aus den USA

63
Alexey_Hulsov (CC0), Pixabay

Die Zahl der täglich verzeichneten Todesopfer des Coronavirus in den USA ist gestern stark angestiegen. Binnen 24 Stunden wurden 1.592 Verstorbene gezählt, wie aus Zahlen der Johns-Hopkins-Universität hervorgeht. Das ist die höchste Zahl seit zweieinhalb Monaten. Die Gesamtzahl der registrierten Coronavirus-Toten im Land liegt inzwischen bei mehr als 149.000.

Zudem wurden mehr als 60.000 neue Infektionsfälle innerhalb eines Tages gezählt. Das stellt einen erneuten Anstieg der Infektionsrate dar, nachdem die Ansteckungszahlen in den Vortagen etwas zurückgegangen waren.

Insgesamt wurden in den USA laut Johns-Hopkins-Universität bereits fast 4,35 Millionen Coronavirus-Infektionen verzeichnet. Die USA sind sowohl von den Infektions- als auch den Totenzahlen her das mit Abstand am stärksten von der Pandemie betroffene Land der Welt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here