Start Deutschland Gesetzgebung Anhörung Pflicht für Kreditinstitute zur Speicherung von virtuellen IBAN

Anhörung Pflicht für Kreditinstitute zur Speicherung von virtuellen IBAN

86
OpenClipart-Vectors (CC0), Pixabay

Die BaFin beabsichtigt, dass Kreditinstitute ihre an Zahlungsdienstleistungsunternehmen ausgegebenen Internationalen Bankkontonummern (International Bank Account NumberIBAN) in einem Dateisystem gemäß § 24c Absatz 1 Kreditwesengesetz (KWG) speichern müssen.

Hierbei müssen die Kreditinstitute die Namen der Endkunden der Zahlungsdienstleistungsunternehmen angeben, an die die virtuellen IBAN weitergegeben werden.

Zu diesem Zweck beabsichtigt die BaFin, eine Allgemeinverfügung gemäß § 6 Absatz 3 KWG i.Vm. § 24 c Absatz 1 KWG zu erlassen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here