Start Deutschland Wohnungsmarkt Vonovia will Dividenden ausschütten, aber seinen Corona-geplagten Mietern keine Zahlungen erlassen

Vonovia will Dividenden ausschütten, aber seinen Corona-geplagten Mietern keine Zahlungen erlassen

277
GraphicMama-team (CC0), Pixabay
Der Bochumer Immobilienkonzern Vonovia hat angekündigt, dass er trotz der erwarteten vorläufigen Mietausfälle von bis zu maximal 40 Millionen Euro an seinen Plänen festhält, die für das vergangene Geschäftsjahr vorgeschlagene Dividenden-Ausschüttung durchzuführen. Unternehmenschef Rolf Buch kommentierte dies der „Welt“ gegenüber: „Ohne Not einen Dividendenvorschlag zurückzuziehen, würde dem Vertrauen schaden. Wir haben im Moment die Liquidität, die vorgeschlagene Dividende zu leisten. Es gibt keinen Grund den Vorschlag zu ändern, der ja auf dem Ergebnis 2019 basiert.“

Die zu stundenden Mieten würden, so Buch, nur vorläufig im Ergebnis zu Buche schlagen, „weil wir davon ausgehen, dass die gestundeten Mieten irgendwann nachgezahlt werden, so wie es das Gesetz vorsieht.“ Der Unternehmenschef bezieht sich hierbei auf ein vorübergehend eingeführte Regeländerung, wonach Vermieter ihren Mietern zwischen dem 1. April und dem 30. Juni nicht kündigen dürfen, wenn diese coronabedingt ihren Zahlungen nicht nachkommen können. Dies beinhaltet aber auch eine Nachzahlungspflicht, wenn der Mieter es sich wieder leisten kann.

Anders als etwa der zweitgrößte Wohnungskonzern Deutsche Wohnen wolle Vonovia nämlich gestundete Mieten nicht generell erlassen. „Wir haben unseren Mietern zugesichert, dass wir für jeden eine Lösung finden. Und da denken wir über alle Maßnahmen nach“, so Buch.

Hier zeigt Buch wieder, was ihm wichtig ist. Aktionäre werden den Mietern vorgezogen! Wenn es aber irgendwann keine Mieter mehr gibt, verdienen auch die Aktionäre nichts mehr…

Vorheriger ArtikelFernsehmoderator Günther Jauch hat heute morgen eine unerwartete Ankündigung gemacht
Nächster ArtikelExporos „Carl-Zeiss-Ensemble“ in Jena und irgendein Tizian

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein