Start Verbraucherschutz Frau Aigner, da kann Frau sich mal wieder profilieren

Frau Aigner, da kann Frau sich mal wieder profilieren

282

Verbraucherschutzministerin Ilse Aigner geht davon aus, dass im Dioxin-Skandal bewusst ungeeignete Fette zu Futtermitteln zusammengepanscht wurden. Nun sei es an der Staatsanwaltschaft, aufzuklären. Aigner stellte klar: „Das ist kein Kavaliersdelikt“. Unterdessen sind bei Untersuchungen von Eiern und Putenfleisch in Betrieben in NRW weitere Dioxin-Belastungen festgestellt worden.

„Ich halte das nicht für glaubwürdig, was hier gesagt worden ist“, sagte Aigner am Mittwoch am Rande der CSU-Klausursitzung in Wildbad Kreuth. Es liege an der Staatsanwaltschaft jetzt aufzuklären, wie es zu der Kontaminierung von Futtermittel mit Dioxin gekommen sei.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein