Start Politik International USA weiten Maßnahmen gegen Migration durch Darien-Dschungel aus

USA weiten Maßnahmen gegen Migration durch Darien-Dschungel aus

131

Die US-Regierung geht gegen die Zuwanderung auf der Route durch den gefährlichen Darien-Dschungel zwischen Süd- und Zentralamerika vor. Das Einsatzgebiet der für die Bekämpfung des Schleusertums zuständigen Sondereinheit Joint Task Force Alpha wird auf Kolumbien und Panama ausgeweitet, wie US-Vizejustizministerin Lisa Monaco gestern in Washington mitteilte.

Bisher war die Einheit in Mexiko, El Salvador, Guatemala und Honduras im Einsatz. Mit der Ausweitung soll Schleusern, die Menschen durch den Darien-Dschungel in Richtung USA bringen, deutlich gemacht werden, dass die volle Kraft der US-Regierung gegen sie vorgeht, erklärte Monaco.

Der Darien-Dschungel, der im Grenzgebiet von Kolumbien und Panama liegt, gilt als eine der gefährlichsten Migrationsrouten der Welt. Die UNO hatte im April vor einem besorgniserregenden Anstieg der Zahl der Migranten in diesem Gebiet gewarnt.

Im vergangenen Jahr durchquerten 520.000 Menschen das Gebiet, darunter etwa 120.000 Kinder. Die meisten Geflüchteten kamen aus Venezuela, Haiti und Ecuador, aber auch aus Ländern wie China, Indien, Kamerun und Somalia.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein