Start Allgemein CEHATROL-Gruppe: „Mit DIR zum starken WIR“ – Wer ist mit WIR gemeint?

CEHATROL-Gruppe: „Mit DIR zum starken WIR“ – Wer ist mit WIR gemeint?

193
geralt (CC0), Pixabay

Diese Frage stellt sich bei der Lektüre der bisherigen Artikel zur Genossenschaft und deren Umfeld (CEHATROL Technology eG – Geschäftszahlen und Transparenz?, Das Geschäftsmodell der CEHATROL Technology eG und Firmen im Umkreis der CEHATROL Technology eG).

Im vierten Teil dieser Betrachtungen soll es daher um die personellen Verflechtungen gehen. Wir gehen hier nur auf diejenigen Personen ein, die oft in Erscheinung treten. Zwei Namen sind dabei besonders auffällig: Frank Knauer und Helmut Uhlig. Zuerst zu

Frank Knauer
Frank Knauer und die CEHATROL-Gruppe

Frank Knauer

Der Elektromeister war laut seinem LinkedIn-Eintrag an der Fachhochschule für Landtechnik im sächsischen Großenhain, zuletzt Fachhochschule für Landwirtschaft, mittlerweile geschlossen. Knauer ist in den Gründungen sämtlicher Genossenschaften involviert. In den Pressemitteilungen wird auch er immer als Kontaktperson genannt, er veröffentlichte eine Zeitlang bei LinkedIn (warum er da als „Frank K.“ auftritt, ist unklar, ist er doch mit CEHATROL eindeutig verknüpft) und Xing, so dass er zumindest nach außen hin als Kopf hinter allem bezeichnet werden darf.

Er ist sowohl Aufsichtsratsvorsitzender der CEHATROL, als auch Vorstand. Dem Genossenschaftsgesetz zufolge ist dies aber nicht zulässig!

GenG: „§ 37 Unvereinbarkeit von Ämtern

(1) Die Mitglieder des Aufsichtsrats dürfen nicht zugleich Vorstandsmitglieder, dauernde Stellvertreter der Vorstandsmitglieder, Prokuristen oder zum Betrieb des gesamten Geschäfts ermächtigte Handlungsbevollmächtigte der Genossenschaft sein. Der Aufsichtsrat kann einzelne seiner Mitglieder für einen im Voraus begrenzten Zeitraum zu Stellvertretern verhinderter Vorstandsmitglieder bestellen; während dieses Zeitraums und bis zur Erteilung der Entlastung als stellvertretendes Vorstandsmitglied darf dieses Mitglied seine Tätigkeit als Aufsichtsratsmitglied nicht ausüben.“

Knauer scheint erfolgreich im MLM tätig zu sein und betrieb zuvor die Internetplattform „hotelsys.de“, über die er Blockheizkraftwerke vertrieb sowie „Kostensanierungskonzepte, Businesspartnerschaften, Projektentwicklungen und mehr…“ anbot. „hotelsys.de ist ein ein System- und Projektvertrieb, der Besitzern und Betreibern großer Liegenschaften mit seiner Fachkompetenz hilfreich zur Seite steht. Der Schlüssel zu unserem Erfolg liegt im maßgeschneiderten Netzwerk von Systempartnern mit derzeit über 250 Arbeitskräften und dem geballtem Know-how dieser Menschen.

Da 80% dieser Kunden in der Entwicklungsphase Hotels waren, entstand der Name hotelsys.de. Dies war die logische Konsequenz aus drei Jahren Entwicklungsarbeit auf dem Gebiet des Vertriebs und der Systempartnerbetreuung.“ (https://web.archive.org/web/20080630205108/http://www.hotelsys.de/ueberhotelsysde.html).

Unter „hotelsys.de“ vertrieb Knauer neben den Kraftwerken natürlich auch gleich den passenden Brennstoff. Kurzzeitig betrieb er zudem das Reiseportal „travelsys.de“. Schon damals bot er also einen ganzen „Bauchladen“ an, wie man es heute bei der CEHATROL findet…

Nun zur zweiten immer wieder auftauchenden Person:

 

Helmut Uhlig

Uhlig ist in der EG Freudenberg aktiv und war auch zuvor schon bei „hotelsys.de“ (https://trendkraft.io/gastronomie/sensation-hier-werden-ihre-heizkosten-gekauft-kooperationsgemeinschaft-baut-deutschlands-groesstes-kraftwerk-4558). Bei LinkedIn hat er angegeben, dass er seit 2015/16 Vorstand, Tradesman und Director bei einer TCS AG sei, die in der Form nicht im Unternehmensregister zu finden ist. Die in Genthin angesiedelte Firma sei 1995 gegründet worden und agiere global im Bereich Elektronik (https://www.leadmaker.io/people/helmut-uhlig-26040953181).

Nach dem Unternehmensregister und einer Internetrecherche konnten wir keinen Zusammenhang mit der Genthiner Firma TCS TürControlSysteme AG feststellen – schmückt sich Herr Uhlig hier etwa mit fremden Federn? Als Unternehmenswebseiten hat er bei LinkedIn die EG Freudenberg und CEHATROL angegeben!

 

Alfred Naujok

Naujok war 2011 bis 2015 Vorstand der CEHATROL Technology eG. Von 2013 bis 2019 war er Geschäftsführer der neugegründeten TPT Technology GmbH. Sie erinnern sich vielleicht, das ist das Unternehmen, mit dem es eine Überschneidung in der Grafik der Herstellung von Ersatztreibstoffen aus Biomasse gab (s. https://verbraucherschutzforum.berlin/2024-02-24/das-geschaeftsmodell-der-cehatrol-technology-eg-296817/). Wer das Bild nun erstellt hat, ist unklar. Gesellschafterin der TPT ist übrigens Christel Siekmann, die auch in der Gründung der CEHATROL Technology eG beteiligt war, wie man der Satzung entnehmen kann.

 

Stefan Gollee

Gollee ist aktuell Vorstandsvorsitzender der CEHATROL Technology eG. Gleichzeitig ist er Vorstand bei der Digitale Medien Neuenhagen eG und war Direktor der Chessboard Management IBC Ltd. in Hythe, Großbritannien, von 2019 bis zu ihrer Liquidierung 2023. Von 1999 bis 2001 war er Geschäftsführer der mittlerweile aufgelösten WIBEKA Grundbesitz GmbH. Bei XING bezeichnet er sich selber als Privatinvestor.

 

Kritiken und Reviews

Lassen Sie uns zum Abschluss noch einige Worte über die im Netz zu findenden Kritiken äußern. Natürlich ist uns bewusst, dass man negative Kritiken vorsichtig betrachten muss. Sie entstammen oft einem entsprechenden Impuls und spiegeln teilweise unsachlich die Verärgerung der Genossen wider. Sie können genauso von Neidern verfasst worden sein. Gleiches gilt aber auch für positive Kritiken. D.h., in beiden Richtungen muss man abwägen.

Recht glaubwürdig wirkt eine ziemlich ausführliche Bewertung bei Trustpilot vom 1.2.2024. Hier heißt es u.a.:

„08/2021 – beitritt in die Genossenschaft
09/2021 – Fahrzeugbestellung
05/2023 – Fahrzeug abbestellt weil es „nicht lieferbar sei“
Ich habe also nach 18 Monaten immer noch kein Fahrzeug erhalten und mich entschlossen meine KFZ Anteile auszahlen zu lassen.
01/2024 – noch keine vollständige Rückzahlung
Argumentation seitens der Cehatrol die ich mehrfach gehört haben waren zum Beispiel:
– „Wir sind aktuell nicht Liquide um alles auszuzahlen, wir warten auf Geld“
– „unsere Konten sind durch die BaFin gesperrt““

Bei der Kritik geht es um das PKW-Leasing-Programm.

Ob die Genossenschaft aktuell tatsächlich illiquide ist, können wir nicht nachprüfen. Der letzten Bilanz zufolge, die das Geschäftsjahr 2021 wiedergibt, ist sie es jedenfalls nicht. Dass die Genossenschaft aber wenig transparent agiert, haben wir schon in den vorherigen Artikeln thematisiert.

Die zweite Aussage, dass die BaFin die Konten gesperrt habe, ist nach Aussage eines Fachanwaltes nach dem Zahlungsdiensteaufsichtsgesetz § 4 (2) und dem Finanzdienstleistungsaufsichtsgesetz § 4 (1a) grundsätzlich möglich. Als Genosse würde ich mir bei dieser Aussage große Gedanken machen, weil die BaFin dafür natürlich dann auch einen triftigen Grund hätte. Allein was die Aussage unglaubwürdig macht, ist, dass seitens der BaFin bisher keine derartige Meldung veröffentlicht wurde. Es gibt einen Eintrag auf deren Seite; dabei handelt es sich um die im ersten Beitrag genannte Verfügung mit Bescheid vom 16. November 2020, dass die CEHATRAOL Technology eG ihr ohne Erlaubnis betriebene Kreditgeschäft umgehend einzustellen und abzuwickeln habe. Es wirkt eher so, als wolle man die Schuld der BaFin in die Schuhe schieben…

Weitere vor allem jüngste Kritiken bei Trustpilot und anderen Portalen lassen die CEHATROL in keinem guten Licht erscheinen. Scheinbar werden Anteilsauszahlungen nicht geleistet (z.B. hier); dies wollen und können wir hier aber nicht weiter kommentieren.

Auffällig ist, dass wohl auch eine Kampagne mit positiven Bewertungen gestartet wurde. Beispielsweise wurde am 8.1. bei Trustpilot eine 5-Sterne-Bewertung freigeschaltet, vom Mitglied „Alex Thunder“ unterschrieben mit „A.St.“ Schaut man sich die Liste der „Competence Center“ (d.h. der Vertriebler) an, gibt es dort einen „Alexander Stegmann“ in Bremen; ein Zufall? Noch klarer wird das bei folgendem Beispiel: Bei Google hat ein „Ralf Kern“ ebenfalls fünf Sterne vergeben. Und nun suchen Sie in der Liste der „Competence Center“ mal danach! Sogar der Ort passt zu weiteren Google-Bewertungen von Herrn Kern…

Dass Personen aus den Google-Bewertungen auch Bausparverträge, Versicherungen und Energieprodukte vertreiben (z.B. M.H., B.S., M.M., G.H., V.L., F.G.), fügt sich in das Bild eines typischen Vertrieblers. Er oder sie hinterlässt natürlich positive Wertungen in der Hoffnung, damit zukünftig Einnahmen zu generieren. Und es wäre auch nicht das erste Mal in der Geschichte eines Unternehmens, dass dieses seine Vertriebler oder Mitarbeiter zum Schreiben von positiven Bewertungen aufruft…

 

Fazit

Auffällig sind die vielen Verstrickungen mit denselben Personen in diesem Konstrukt. Sicherlich wollen sie alle bezahlt werden, d.h. jeweils ein Stück des Kuchens abbekommen. Und wenn man viele Stücke erhält, wird man einerseits dick, andererseits bleiben für den kleinen Pöbel am Ende der Nahrungskette nur noch die Krümel. Nun denken Sie noch einmal über meine Überschrift nach; Sie verstehen sicher, was ich meine und wer mit „WIR“ gemeint ist.

Die CEHATROL-Gruppe hat im Laufe der letzten Jahre viel versprochen. Wenig davon ist scheinbar spürbar umgesetzt worden. Einverleibungen von Firmen, neue Kooperationen, Expansion nach Frankreich, Österreich und die Schweiz – und was ist aus all dem geworden? Scheinbar still und heimlich beerdigt. Keine nachhaltige Wirkung.

Und zu allem Überfluss kennt das Unternehmen das Wort Transparenz anscheinend auch nicht. Nicht nur die Hauptgenossenschaft, nein alle Beteiligungen agieren so. Kein Wunder, es sind ja auch die gleichen Personen. Wovor hat man Angst? Hierüber zu spekulieren überlasse ich aber andere…

Und was hoffentlich auch klar geworden ist: Ein Großteil der Bewertungen ist nicht objektiv, sondern geleitet von eigenen wirtschaftlichen Interessen. Also seien Sie generell vorsichtig bei derartigen Beurteilungen. Dies gilt auch für die zahlreichen von CEHATROL gestreuten Artikel im Internet. Denn was man bei CEHATROL gut zu beherrschen scheint, ist die Dominanz im Internet.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein