Start Verbraucherschutz Das miese Geschäft für die Genossen der Grundwerte eG

Das miese Geschäft für die Genossen der Grundwerte eG

190
Peggy_Marco (CC0), Pixabay

Ein Blick in diese Bilanz reicht, um unsere Aussage zu verstehen und nachvollziehen zu können. Diese Bilanz wurde am 5. Juli 2022 veröffentlicht. Die Liquidation erfolgt auf Anordnung der BaFin aus dem Jahre 2018.

Wohnungsgenossenschaft Grundwerte eG

München

Liquidationseröffnungsbilanz zum 31.07.2021

Liquidationseröffnungsbilanz

Aktiva

31.7.2021
EUR
A. Anlagevermögen 868.891,40
I. Immaterielle Vermögensgegenstände 3,00
II. Sachanlagen 868.888,40
B. Umlaufvermögen 8.045.347,34
I. Vorräte 13.635,03
II. Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände 38.911,90
III. Kassenbestand, Bundesbankguthaben, Guthaben bei Kreditinstituten und Schecks 7.992.800,41
C. Rechnungsabgrenzungsposten 156,70
Aktiva 8.914.395,44

Passiva

31.7.2021
EUR
A. Eigenkapital 7.165.112,88
I. Geschäftsguthaben 9.063.474,18
davon der verbleibenden Mitglieder 9.063.474,18
II. Kapitalrücklage 3.475.127,31
III. Verlustvortrag 5.373.488,61
B. Rückstellungen 77.269,00
C. Verbindlichkeiten 1.672.013,56
davon mit einer Restlaufzeit bis zu einem Jahr 1.672.013,56
Passiva 8.914.395,44

sonstige Berichtsbestandteile

Erläuterungen zur Liquidationseröffnungsbilanz zum 31. Juli 2021

 Allgemeine Angaben

Mit Beschluss der außerordentlichen Generalversammlung vom 8. Juli 2021 wurde die Genossenschaft zum 31. Juli 2021 aufgelöst.

Die Genossenschaft entspricht den Kriterien einer kleinen Kapitalgesellschaft im Sinne von § 267 Abs. 1 HGB.

Der Jahresabschluss der Genossenschaft wurde nach den für sie geltenden handelsrechtlichen Vorschriften aufgestellt.

Die Gliederung der Bilanz entspricht den Bestimmungen der Verordnung über Formblätter für die Gliederung des Jahresabschlusses von Wohnungsunternehmen.

Die Gesellschaft hat bei der Aufstellung des Anhangs von den Erleichterungen für kleine Kapitalgesellschaften des § 288 Satz 1 HGB teilweise Gebrauch gemacht.

 Angaben zu den Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden

Bilanzierungsmethoden
Grundstückzugänge und -abgänge werden bei Übergang des wirtschaftlichen Eigentums in der Bilanz erfasst.

Bewertungsmethoden – Anlagevermögen
Das Sachanlagevermögen wird zu fortgeführten Anschaffungskosten angesetzt und, soweit abnutzbar um planmäßige Abschreibungen, vermindert. Die planmäßigen Abschreibungen wurden nach der voraussichtlichen Nutzungsdauer der Vermögensgegenstände linear vorgenommen. Soweit die beizulegenden Werte einzelner Vermögensgegenstände des Anlagevermögens ihren Buchwert unterschreiten, werden zusätzlich außerplanmäßige Abschreibungen bei voraussichtlich dauernder Wertminderung vorgenommen.

Bewertungsmethoden – Umlaufvermögen
Das Umlaufvermögen wird zu Anschaffungs- oder Herstellungskosten bewertet.

Die unfertigen Leistungen sind in Höhe der voraussichtlich abrechenbaren Kosten angesetzt.

Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände sind zu Nominalwerten angesetzt. Erkennbaren Risiken bei Miet- und anderen Forderungen wurde im Wege der Einzelbewertung Rechnung getragen.

Die Guthaben bei Kreditinstituten wurden zum Nennwert angesetzt.

Bewertungsmethoden – Rückstellungen
Die Rückstellungen wurden für alle weiteren ungewissen Verbindlichkeiten gebildet. Dabei wurden alle erkennbaren Risiken berücksichtigt. Die Bewertung erfolgt in Höhe des voraussichtlichen Erfüllungsbetrages, der nach vernünftiger kaufmännischer Beurteilung notwendig ist.

Bewertungsmethoden – Verbindlichkeiten
Verbindlichkeiten sind zu Erfüllungsbeträgen angesetzt.

In dem Posten „Unfertige Leistungen“ sind EUR 13.635,03 noch nicht abgerechnete Betriebskosten enthalten.

Die Verbindlichkeiten haben eine Restlaufzeit von bis zu einem Jahr.

Von den Verbindlichkeiten sind EUR 920.861,62 durch Pfandrechte oder ähnlichen Rechte besichert.
 Sonstige Angaben

a) Die Anzahl der zum 31. Juli 2021 beschäftigten Arbeitnehmer (ohne Berücksichtigung der Mitglieder des Vorstandes) betrug:

Anzahl
kaufmännische Angestellte (Teilzeit) 1
Aushilfe (auf Minijobbasis) 1
2

b) Mitglieder

Anzahl
31. Juli 2021 2.913

c) Name und Anschrift des zuständigen Prüfungsverbandes:

Verband der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft
in Niedersachsen und Bremen e.V.
Leibnizufer 19 in 30169 Hannover
d) Genossenschaftsregister

Die Genossenschaft ist im Genossenschaftsregister des Amtsgerichtes München unter der Nummer GnR 2529 eingetragen. Sitz der Gesellschaft ist Unterschleißheim. Die Auflösung der Genossenschaft zum 31.07.2021 wurde am 13.08.2021 in das Genossenschaftsregister eingetragen.

e) Liquidatoren

Letzte Bestellung
Nowroth Klaus
Diplom-Ingenieur (FH) im Bauwesen
01.10.2019
König Dr. Winfried
Systemberater
07.06.2018

f) Mitglieder des Aufsichtsrates

Fuß Matthias (Vorsitzender)
Rechtsanwalt
28.05.2019
Model Ulrich Thomas
Geschäftsführer
28.05.2019
Tetsch Heinz-Theo
Dipl.-Kaufmann BWL
28.05.2019

Unterschleißheim, den 25.11.2021

gez. Klaus Nowroth          gez. Dr. Winfried König

Angaben zur Feststellung:
Die Liquidationseröffnungsbilanz wurde am 13.05.2022 festgestellt.

Vorheriger ArtikelNova Sedes eG in der Kritik der Verbraucherzentrale Hamburg
Nächster ArtikelÜbergewinne

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein