Start Finanzglossar Deutsche Bausparkasse Badenia AG: BaFin ordnet zusätzliche Eigenmittelanforderungen an

    Deutsche Bausparkasse Badenia AG: BaFin ordnet zusätzliche Eigenmittelanforderungen an

    99
    stux (CC0), Pixabay

    Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat am 18. August 2022 gegenüber der Deutsche Bausparkasse Badenia AG zusätzliche Eigenmittelanforderungen angeordnet.

    Grund für diese Maßnahme ist ein Verstoß gegen die Anforderungen an eine ordnungsgemäße Geschäftsorganisation im Sinne des § 25a Absatz 1 Kreditwesengesetz (KWG). Eine Sonderprüfung hatte ergeben, dass die Ordnungsmäßigkeit der Geschäftsorganisation im Sinne des § 25a Absatz 1 KWG in geprüften Bereichen derzeit nicht gegeben ist.

    Rechtsgrundlage für die Anordnung ist § 10 Abs. 3 Satz 1 in Verbindung mit Satz 2 Nr. 2 KWG

    Der Bescheid ist seit dem 22. September 2022 bestandskräftig.

    Die Veröffentlichung erfolgt aufgrund von § 60b des Kreditwesengesetzes.

    Vorheriger ArtikelSo nicht Herr Habeck!
    Nächster ArtikelWarnung vor betrügerischen Tätigkeiten einer Gesellschaft namens GrandCapital Consulting Group, GrandCapital CG Trust Company Complex oder GrandCapital CG

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein