Start Allgemein Hansaspar.de das Fake mit dem Impressum

Hansaspar.de das Fake mit dem Impressum

45
TheDigitalArtist (CC0), Pixabay

Natürlich hat das Unternehmen check24 nichts mit der Internetseite Hansespar.de zu tun. Das hat uns auch die Presseabteilung von Check24 auf unsere Nachfrage hin bestätigt. Mit anderen Worten, es handelt sich um eine reine Betrugsseite, die nur eines will, ihnen ihr Geld stehlen.

FireShot Capture 295 – Impressum – HansaSpar – hansaspar.de

Haben Sie hier Geld einbezahlt, so Rechtsanwalt Reime aus Bautzen, sollten sie ganz schnell einen Rechtsanwalt, Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht mit der Wahrnehmung Ihrer Interessen beauftragen. Möglicherweise gibt es ja noch die Möglichkeit, Geld zurück zu erlangen, so Rechtsanwalt Reime.

Rechtsanwalt Reime kennt 1.000ende solcher Betrugsfälle aus seiner Arbeit als Anlegeranwalt, oft ist das Geld nicht mehr rückholbar, aber sehr oft ist dann auch da noch etwas zu machen.

Vorheriger ArtikelVergleichsportal Hansaspar.de: BaFin ermittelt gegen die „HansaSpar“
Nächster ArtikelHandelsblatt: Schock für die Anleger: CTI-Fonds von Thomas Lloyd verzeichnen dreistelligen Millionenverlust – Die Coronapandemie habe das Asiengeschäft des Investmenthauses 2020 ausgebremst, erklärt Europachef Matthias Klein. Gründe für personelle Veränderungen sieht er hingegen nicht.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein