Start Allgemein Beko Käuferportal GmbH – das Unternehmensnetzwerk

Beko Käuferportal GmbH – das Unternehmensnetzwerk

11

Nachdem uns Rechtsanwalt Dr. Thomas Schwenke aus Berlin eine Abmahnung im Auftrag des genannten Unternehmens übermittelt hat, haben wir einmal versucht, das unternehmerische und persönliche Netzwerk darzustellen, ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Unsere Daten stammen dabei unter anderem von northdata.de

Im Unternehmensregister findet man zu den einzelnen Unternehmen nachfolgende Informationen:

Amtsgericht Charlottenburg (Berlin) Aktenzeichen: HRB 192739 B Bekannt gemacht am: 16.01.2018 12:10 Uhr
In () gesetzte Angaben der Anschrift und des Unternehmensgegenstandes erfolgen ohne Gewähr:
Neueintragungen
15.01.2018
HRB 192739 B: MVK Asset Management GmbH, Berlin, c/o Mario Kohle, Krausnickstraße 12, 10115 Berlin. Firma: MVK Asset Management GmbH; Sitz / Zweigniederlassung: Berlin; Geschäftsanschrift: c/o Mario Kohle, Krausnickstraße 12, 10115 Berlin; Gegenstand: Der Erwerb, das Halten, Verwalten und Verwerten von Beteiligungen und Vermögensanlagen aller Art, ausschließlich im eigenen Namen und auf eigene Rechnung, nicht für Dritte sowie damit verbundene Geschäfte, soweit hierfür keine behördliche Genehmigung erforderlich ist, ebenso (i) die Übernahme der Position einer persönlich haftenden Gesellschaft in Kommanditgesellschaften und (ii) die Erbringung von Beratungsleistungen jeglicher Art für Unternehmen und Unternehmer, insbesondere zu Marketing, Vertrieb und IT. Stamm- bzw. Grundkapital: 25.000,00 EUR; Vertretungsregelung: Ist ein Geschäftsführer bestellt, so vertritt er die Gesellschaft allein. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, wird die Gesellschaft durch sämtliche Geschäftsführer gemeinsam vertreten. Geschäftsführer: 1. Kohle, Mario, *04.10.1984, Berlin; mit der Befugnis Rechtsgeschäfte mit sich selbst oder als Vertreter Dritter abzuschließen; Rechtsform: Gesellschaft mit beschränkter Haftung; Gesellschaftsvertrag vom: 18.12.2017
Amtsgericht Charlottenburg (Berlin) Aktenzeichen: HRB 193096 B Bekannt gemacht am: 30.01.2018 11:41 Uhr
In () gesetzte Angaben der Anschrift und des Unternehmensgegenstandes erfolgen ohne Gewähr:
Neueintragungen
26.01.2018
HRB 193096 B: Tannhauser Media Group GmbH, Berlin, c/o Beko Käuferportal GmbH, Potsdamer Platz 11, 10785 Berlin. Firma: Tannhauser Media Group GmbH; Sitz / Zweigniederlassung: Berlin; Geschäftsanschrift: c/o Beko Käuferportal GmbH, Potsdamer Platz 11, 10785 Berlin; Gegenstand: Das Betreiben von Internetseiten und Blogs (einschließlich aller damit verbundenen Geschäfte) sowie der Erwerb, das Halten, Verwalten und Verwerten von Beteiligungen und Vermögensanlagen (insbesondere im Internetsektor), ausschließlich im eigenen Namen und auf eigene Rechnung, nicht für Dritte sowie damit verbundene Geschäfte, so weit hierfür keine behördliche Genehmigung erforderlich ist. Stamm- bzw. Grundkapital: 25.000,00 EUR; Vertretungsregelung: Ist ein Geschäftsführer bestellt, so vertritt er die Gesellschaft allein. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, wird die Gesellschaft gemeinschaftlich durch zwei Geschäftsführer oder durch einen Geschäftsführer in Gemeinschaft mit einem Prokuristen vertreten. Alleinvertretungsbefugnis kann erteilt werden. Geschäftsführer: 1. Behlau, Robin, *18.08.1984, Strausberg; mit der Befugnis die Gesellschaft allein zu vertreten; Rechtsform: Gesellschaft mit beschränkter Haftung; Gesellschaftsvertrag vom: 26.06.2009 zuletzt geändert durch Beschluss vom 28.08.2014 Durch Beschluss der Gesellschafterversammlung vom 22.11.2017 ist der Sitz der Gesellschaft von Ulm (Amtsgericht Ulm, HRB 731695) nach Berlin verlegt und der Gesellschaftsvertrag geändert in § 1 (Sitz). Bemerkung: Tag der ersten Eintragung: 13.11.2009

 

Amtsgericht Frankfurt/Oder Aktenzeichen: HRB 16720 FF Bekannt gemacht am: 01.02.2018 05:00 Uhr
In () gesetzte Angaben der Anschrift und des Unternehmensgegenstandes erfolgen ohne Gewähr:
Neueintragungen
30.01.2018
HRB 16720 FF: RHB Asset Management GmbH, Strausberg, c/o Robin Behlau, Fontanestr. 27 B, 15344 Strausberg. Geschäftsanschrift: c/o Robin Behlau, Fontanestr. 27 B, 15344 Strausberg; Gegenstand: Der Erwerb, das Halten, Verwalten und Verwerten von Beteiligungen und Vermögensanlagen aller Art, ausschließlich im eigenen Namen und auf eigene Rechnung, nicht für Dritte, sowie damit verbundene Geschäfte, soweit hierfür keine behördliche Genehmigung erforderlich ist, ebenso (i) die Übernahme der Position einer persönlich haftenden Gesellschaft in Kommanditgesellschaften und (ii) die Erbringung von Beratungsleistungen jeglicher Art für Unternehmen und Unternehmer, insbesondere zu Marketing, Vertrieb und IT. Kapital: 25.000,00 EUR; Vertretungsregelung: Die Gesellschaft hat einen oder mehrere Geschäftsführer. Ist ein Geschäftsführer bestellt, so vertritt er die Gesellschaft allein. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, wird die Gesellschaft durch sämtliche Geschäftsführer gemeinsam vertreten. Geschäftsführer: 1. Behlau, Robin, *18.08.1984, Strausberg; mit der Befugnis Rechtsgeschäfte mit sich selbst oder als Vertreter Dritter abzuschließen; Rechtsform: Gesellschaft mit beschränkter Haftung; Gesellschaftsvertrag vom: 22.12.2017

Schaut man sich dann die Verbindungen von Robin Behlau an, ergibt sich folgendes Bild:

Marketplace GmbH

Berlin

Jahresabschluss zum Geschäftsjahr vom 04.10.2016 bis zum 31.12.2016

Bilanz

Aktiva

31.12.2016
EUR
4.10.2016
EUR
A. Anlagevermögen 91.717.515,01 0,00
I. Finanzanlagen 91.717.515,01 0,00
B. Umlaufvermögen 2.843.800,38 25.000,00
I. Kassenbestand, Bundesbankguthaben, Guthaben bei Kreditinstituten und Schecks 2.843.800,38 25.000,00
Bilanzsumme, Summe Aktiva 94.561.315,39 25.000,00

Passiva

31.12.2016
EUR
4.10.2016
EUR
A. Eigenkapital 94.488.300,24 25.000,00
I. gezeichnetes Kapital 86.242,00 25.000,00
II. Kapitalrücklage 94.423.486,85 0,00
III. Jahresfehlbetrag 21.428,61 0,00
B. Rückstellungen 20.000,00 0,00
C. Verbindlichkeiten 53.015,15 0,00
davon mit Restlaufzeit bis 1 Jahr 53.015,15 0,00
Bilanzsumme, Summe Passiva 94.561.315,39 25.000,00

Anhang

Marketplace GmbH, Berlin
Anhang für das Rumpfgeschäftsjahr
vom 4. Oktober bis 31. Dezember 2016
Handelsregister Amtsgericht Charlottenburg, HRB 180475 B

A. ALLGEMEINES

Der vorliegende Jahresabschluss wurden nach den Vorschriften des Handelsgesetzbuches in der Fassung des Bilanzrichtlinie-Umsetzungsgesetzes (BilRUG) für Jahresabschlüsse gemäß §§ 242 bis 256a HGB sowie den Sondervorschriften für Kapitalgesellschaften nach §§ 264 bis 288 HGB und den ergänzenden Bestimmungen des GmbH-Gesetzes unter teilweiser Inanspruchnahme von Erleichterungen für kleine Kapitalgesellschaften aufgestellt.

Die Marketplace GmbH stellt erstmals nach Gründung im Oktober 2016 einen Abschluss für das Rumpf­geschäftsjahr vom 4. Oktober bis 31. Dezember 2016 auf.

B. BILANZIERUNGS- und BEWERTUNGSMETHODEN

Die nachfolgenden Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden waren maßgebend:

Finanzanlagen werden mit den Anschaffungskosten oder dem niedrigeren beizulegenden Wert bei dauern­der Wertminderung bewertet.

Liquide Mittel werden zum Nominalwert angesetzt.

Die Rückstellungen berücksichtigen alle erkennbaren Risiken und ungewissen Verpflichtungen mit den Erfüllungsbeträgen, die nach vernünftiger kaufmännischer Beurteilung notwendig sind.

Verbindlichkeiten sind mit dem Erfüllungsbetrag gemäß § 253 Abs. 1 HGB angesetzt.

C. ERLÄUTERUNGEN ZUR BILANZ

Die Rückstellungen beinhalten im Wesentlichen nachlaufende Kosten für das abgelaufene Geschäftsjahr.

Die Verbindlichkeiten haben eine Laufzeit von unter einem Jahr.

D. SONSTIGE ANGABEN

1. Geschäftsführung

Geschäftsführer der Marketplace GmbH sind:

Daniel Frechen, Kaufmann, München (ab 4. Oktober 2016),
Hr. Markus Ablinger, Kaufmann, Vaterstetten (4. Oktober bis 30. November 2016),
Robin Behlau, Kaufmann, Strausberg (ab 30. November 2016).

Die Geschäftsführer sind gesamtvertretungsberechtigt.

2. Angabe der Organvergütung nach § 285 S. 1 Nr. 9 HGB
Die Geschäftsführer haben keine Bezüge von der Gesellschaft erhalten.

3. Konzernzugehörigkeit
Die Gesellschaft stellt einen Konzernabschluss erstmals nach Gründung nach § 290 HGB auf. Der Konzern­abschluss der Marketplace GmbH wird im Bundesanzeiger veröffentlicht.

4. Beteiligungen
Die Gesellschaft ist an folgenden Gesellschaften beteiligt:

Beteiligung
Eigenkapital am 31.12.2016
Beteiligungs-anteil
Jahres-ergebnis
%

1. Beko Käuferportal GmbH, Berlin unmittelbar 9.355.002,94 100,00 -5.131.369,03
2. Tannhauser Media Group GmbH, Ulm mittelbar 371.120,17 100,00 4.161,23
3. BrightCat Agentur für Neue Medien UG (haftungsbeschränkt), Berlin mittelbar 1.747,97 100,00 175,83

sonstige Berichtsbestandteile

Berlin, den 29. November 2017

Marketplace GmbH, Berlin
gez. Daniel Frechen
gez. Robin Behlau

Angaben zur Feststellung:
Der Jahresabschluss wurde am 21.12.2017 festgestellt.

Ergänzende Veröffentlichung zu dieser Bilanz:

Marketplace GmbH

Berlin

Konzernabschluss zum Geschäftsjahr vom 04.10.2016 bis zum 31.12.2016

Konzern-Kapitalflussrechnung für die Zeit vom 4. Oktober bis 31. Dezember 2016

2016
T€
Konzernergebnis -1.674
+/- Abschreibungen / Zuschreibungen auf Gegenstände des Anlagevermögens 788
+/- Zunahme / Abnahme der langfristigen Rückstellungen 0
+/- Sonstige zahlungsunwirksame Aufwendungen/Erträge 0
Cashflow nach DVFA/SG -886
+/- Zunahme / Abnahme der kurzfristigen Rückstellungen -320
-/+ Zunahme / Abnahme der Vorräte, der Forderungen aus Lieferungen und Leistungen sowie anderer Aktiva, die nicht der Investitions- und Finanzierungstätigkeit zuzuordnen sind 928
+/- Zunahme / Abnahme der Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen sowie anderer Passiva, die nicht der Investitions- oder Finanzierungstätigkeit zuzuordnen sind 2.454
+/- Zinsaufwendungen / Zinserträge 19
+/- Ertragsteueraufwand / Ertragsteuerertrag -58
-/+ Ertragsteuerzahlungen / Ertragsteuererstattungen 0
= Cashflow aus der laufenden Geschäftstätigkeit 2.137
= Auszahlungen für Investitionen in Sachanlagevermögen / Immaterielle Vermögensgegenstände -27
– Auszahlungen für Zugänge im Konsolidierungskreis -69.438
+ Erhaltene Zinsen 1
= Cashflow aus der Investitionstätigkeit -69.464
+ Einzahlungen von den Unternehmenseignern 78.589
– Auszahlungen aus der Tilgung von (Finanz-) Krediten -28
– gezahlte Zinsen -20
= Cashflow aus der Finanzierungstätigkeit 78.541
Zahlungswirksame Veränderungen des Finanzmittelfonds 11.214
+ Konsolidierungskreis bedingte Änderungen des Finanzmittelfonds 3.733
+ Finanzmittelfonds am Anfang der Periode 25
= Finanzmittelfonds am Ende der Periode 14.972

Hier die letzte Bilanz, die kostenfrei und öffentlich zugänglich ist:

Instinct Investment Management UG (haftungsbeschränkt)

Berlin

Jahresabschluss zum Geschäftsjahr vom 01.01.2011 bis zum 31.12.2011

Bilanz

Aktiva

31.12.2011
EUR
31.12.2010
EUR
A. Umlaufvermögen 2.085,92 782,95
I. Kassenbestand, Bundesbankguthaben, Guthaben bei Kreditinstituten und Schecks 2.085,92 782,95
B. nicht durch Eigenkapital gedeckter Fehlbetrag 475,42 47,30
Bilanzsumme, Summe Aktiva 2.561,34 830,25

Passiva

31.12.2011
EUR
31.12.2010
EUR
A. Eigenkapital 0,00 0,00
I. gezeichnetes Kapital 2,00 2,00
II. Jahresüberschuss/-fehlbetrag 0,00 -49,30
III. Bilanzverlust 477,42 0,00
IV. nicht gedeckter Fehlbetrag 475,42 47,30
B. Rückstellungen 714,00 400,00
C. Verbindlichkeiten 1.847,34 430,25
Bilanzsumme, Summe Passiva 2.561,34 830,25

Anhang für das Geschäftsjahr 2011

Instinct Investment Management UG (haftungsb.)
Berlin
I. Allgemeine Angaben

Der Jahresabschluss zum 31. Dezember 2011 wurde auf der Grundlage der Rechnungslegungsvorschriften des Handelsgesetzbuchs aufgestellt.

Die allgemeinen Vorschriften der §§ 238 bis 263 HGB für alle Kaufleute sowie die ergänzenden Vorschriften für Kapitalgesellschaften gem. §§ 264 ff. HGB wurden beachtet.

Ergänzend zu diesen Vorschriften waren die Regelungen des GmbH-Gesetzes sowie die steuerlichen Vorschriften zu beachten.

Die Gliederung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung entsprechen den §§ 266 und 275 HGB.

Für die Gewinn- und Verlustrechnung wurde das Gesamtkostenverfahren gewählt.

Die Vorjahreszahlen wurden in der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung zum Vergleich in € angegeben.

Nach den in § 267 HGB angegebenen Größenklassen ist die Gesellschaft eine kleine Kapitalgesellschaft. Von den größenabhängigen Erleichterungen der §§ 266, 274 a, 276, 288, HGB und dem Unterlassen von Angaben gem. § 286 HGB wurde teilweise Gebrauch gemacht.

Der Jahresabschluss ist vor Ergebnisverwendung aufgestellt worden.

II. Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden

Die Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden wurden gegenüber dem Vorjahr beibehalten.

Die geltenden handelsrechtlichen Bewertungsvorschriften wurden unter Berücksichtigung der Fortführung der Unternehmenstätigkeit angewandt.

Aktiva

Das ausgewiesene Bankguthaben wird zum Nominalbetrag angesetzt.

Passiva

Das gezeichnete Kapital entspricht dem Stammkapital laut Gesellschaftsvertrag sowie der Handelsregistereintragung.

Bei den sonstigen Rückstellungen sind alle ungewissen Verbindlichkeiten und sonstigen erkennbaren Risiken berücksichtigt.

Die Verbindlichkeiten werden mit dem Erfüllungsbetrag ausgewiesen.

Der nach § 268 Abs. 5 HGB auszuweisende Betrag der Verbindlichkeiten mit einer Restlaufzeit bis zu einem Jahr wurde aus Gründen der Übersichtlichkeit im Rahmen der Darstellung eines Verbindlichkeitenspiegels angegeben.

Gewinn- und Verlustrechnung

Die Gliederung der Gewinn- und Verlustrechnung erfolgt nach dem Gesamtkostenverfahren gemäß § 275 Abs. 2 HGB.

III. Erläuterungen zur Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung

Aktiva

Die Höhe der liquiden Mittel wurde bestimmt durch Guthaben bei der Geschäftsbank.

Passiva

Das Eigenkapital der Gesellschaft setzt sich zusammen aus dem “gezeichneten Kapital”, dem “Bilanzverlust” und dem “nicht gedeckten Fehlbetrag”.

Das “gezeichnete Kapital” beinhaltet das durch die Gesellschafter eingebrachte Kapital in Form der Bargründung. Es beträgt unverändert 2,00 €.

Der Bilanzverlust setzt sich aus dem Jahresfehlbetrag (0,43 T€) und dem Verlustvortrag (0,05 T€) zusammen.

Die Rückstellungen enthalten im Wesentlichen Beträge für Abschluss- und Prüfungskosten 2011.

Die Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen betreffen im Geschäftsjahr laufende Aufwendungen. Zum Zeitpunkt der Bilanzerstellung sind keine Verbindlichkeiten mehr offen.

Bei den Verbindlichkeiten gegen verbundene Unternehmen handelt es sich um ein Verrechnungskonto.

Die Verbindlichkeiten bestehen mit folgenden Restlaufzeiten:

Davon mit einer Restlaufzeit
Gesamt bis 1 Jahr über 5 Jahre
Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen 1,19 1,19 0,00
Verbindlichkeiten gegenüber Verbundenen Unternehmen 0,66 0,66 0,00
Insgesamt 1,85 1,85 0,00

Haftungsverhältnisse

Es bestehen keine Eventualverbindlichkeiten aus Bürgschaften, Wechseln und Scheckbürgschaften, Gewährleistungsverträgen, Bestellung von Grundschulden, Pfandrechten sowie sonstigen Sicherheiten.

Die Gesellschaft haftet aufgrund der Komplementärstellung für die Verbindlichkeiten der Instinct Investment UG (haftungsbeschränkt) & Co. KG, Berlin.

Gewinn- und Verlustrechnung

Im Umsatz sind ausschließlich die Erlöse entsprechend dem Unternehmensgegenstand enthalten.

IV. Sonstige Angaben

Die Gesellschaft ist unbeschränkt haftende Gesellschafterin bei:

Instinct Investment UG (haftungsbeschränkt) & Co. KG, Berlin.

Der Geschäftsführung gehörten im Geschäftsjahr an:
Herr Robin Behlau, Berlin, Kaufmann.
Herr Maria Kohle, Strausberg, Kaufmann.

Den Organmitgliedern der Gesellschaft wurden weder Kredite gewährt, noch Vorschüsse gezahlt.

Bürgschaften zugunsten der Organmitglieder wurden nicht eingegangen.

Das Geschäftsjahr 2011 schloss mit einem Jahresfehlbetrag von 428,12 € ab, zzgl. Verlustvortrag des Jahres 2010 ergibt sich somit ein Bilanzverlust von 477,42 €.

Die Geschäftsführung schlägt vor, den Bilanzverlust auf neue Rechnung vorzutragen.

Berlin, den 19. September 2012

Robin Behlau Mario Kohle
Geschäftsführer Geschäftsführer

sonstige Berichtsbestandteile

Angaben zur Feststellung:
Der Jahresabschluss wurde am 19.09.2012 festgestellt.

Hier die letzte Bilanz, die kostenfrei und öffentlich zugänglich ist:

BrightCat Agentur für Neue Medien UG (haftungsbeschränkt)

Berlin

Jahresabschluss zum Geschäftsjahr vom 01.01.2012 bis zum 31.12.2012

BILANZ

AKTIVA

Euro

Gesamtjahr/Stand
Euro

Euro

Vorjahr
Euro

A. Umlaufvermögen

I. Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände

376,28

2.780,18

II. Kassenbestand, Bundesbankguthaben, Guthaben bei Kreditinstituten und Schecks

2.856,11

1.376,95

B. Rechnungsabgrenzungsposten

365,55

413,08

Summe Aktiva

3.597,94

4.570,21

PASSIVA

Euro

Gesamtjahr/Stand
Euro

Euro

Vorjahr
Euro

A. Eigenkapital

I. Gezeichnetes Kapital

1,00

1,00

II. Gewinnrücklagen

161,38

52,00

III. Bilanzgewinn

482,77

154,65

B. Rückstellungen

2.523,00

1.514,36

C. Verbindlichkeiten

429,79

2.848,20

Summe Passiva

3.597,94

4.570,21

ANHANG

BrigthCat Agentur für Neue Medien UG (haftungsbeschränkt), Berlin

2012

A. Allgemeines

Der vorliegende Jahresabschluss wurde nach den Vorschriften des Handelsgesetzbuches in der Fassung des Bilanzrechtsmodernisierungsgesetzes (BilMoG) gemäß §§ 242 bis 256a sowie den Sondervorschriften für Kapitalgesellschaften nach §§ 264 bis 288 HGB und den ergänzenden Bestimmungen des GmbH-Gesetzes unter teilweiser Inanspruchnahme von Erleichterungen für kleine Gesellschaften aufgestellt.

Für die Gewinn- und Verlustrechnung wurde das Gesamtkostenverfahren gemäß § 275 Abs. 2 HGB angewendet.

B. Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden

Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände werden zum Nennwert unter Beachtung des Niederstwertprinzips angesetzt.

Flüssige Mittel werden zu Nominalwerten angesetzt.

Unter den aktiven Rechnungsabgrenzungsposten wurden Ausgaben vor dem Stichtag erfasst, sofern sie Aufwand für eine bestimmte Zeit danach darstellen.

Die Rückstellungen sind kurzfristig und berücksichtigen alle erkennbaren Risiken und ungewissen Verpflichtungen mit den notwendigen Erfüllungsbeträgen, die nach vernünftiger kaufmännischer Beurteilung notwendig sind.

Verbindlichkeiten sind mit dem Erfüllungsbetrag gem. § 253 Abs. 1 HGB angesetzt.

C. Erläuterungen zur Bilanz

Die Rückstellungen beinhalten im Wesentlichen nachlaufende Kosten für das abgelaufene Geschäftsjahr.

Sämtliche Verbindlichkeiten haben eine Restlaufzeit bis zu einem Jahr.

In dem Bilanzgewinn ist ein Gewinnvortrag in Höhe von 154,65 € enthalten.

D. Sonstige Angaben

Geschäftsführung

Geschäftsführer der Gesellschaft im Geschäftsjahr 2012 waren

Matthias Kube, Kaufmann, Berlin

E. Ergebnisverwendung
Aus dem Jahresüberschuss des Geschäftsjahres 2012 wird gemäß § 5a Abs. 3 Satz 1 GmbHG ein Betrag in Höhe von EUR 109,38 den gesetzlichen Rücklagen zugeführt.

Berlin, den 9. Juli 2013

BrigthCat Agentur für Neue Medien UG (haftungsbeschränkt)

Matthias Kube

Die Feststellung bzw. Billigung des Jahresabschlusses erfolgte am: 09.07.2013

eko Käuferportal Mitarbeiter-Beteiligungs UG (haftungsbeschränkt)

Berlin

Jahresabschluss zum Geschäftsjahr vom 25.06.2010 bis zum 31.12.2010

Bilanz

Aktiva

31.12.2010
EUR
A. Anlagevermögen 442,00
I. Finanzanlagen 442,00
B. Umlaufvermögen 751,44
I. Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände 376,00
II. Kassenbestand, Bundesbankguthaben, Guthaben bei Kreditinstituten und Schecks 375,44
C. nicht durch Eigenkapital gedeckter Fehlbetrag 121,56
Bilanzsumme, Summe Aktiva 1.315,00

Passiva

31.12.2010
EUR
A. Eigenkapital 0,00
I. gezeichnetes Kapital 2,00
II. Jahresfehlbetrag 123,56
III. nicht gedeckter Fehlbetrag 121,56
B. Rückstellungen 1.315,00
Bilanzsumme, Summe Passiva 1.315,00

Anhang

A. Allgemeines

Der vorliegende Abschluss für das Rumpfgeschäftsjahr vom 25. Juni bis zum 31. Dezember 2010 wurde nach den Vorschriften des Handelsgesetzbuches in der Fassung des Bilanzrechtsmodernisierungsgesetzes (BilMoG) gemäß §§ 242 bis 256a sowie den Sondervorschriften für Kapitalgesellschaften nach §§ 264 bis 288 HGB und den ergänzenden Bestimmungen des GmbH-Gesetzes aufgestellt.

Die Gesellschaft ist eine kleine Kapitalgesellschaft im Sinne § 267 Abs. 1 HGB.

Von den Erleichterungen des § 264 Abs. 1 Satz 4, § 274a und § 288 HGB wurde teilweise Gebrauch gemacht.

Die Gesellschaft wurde am 25. Juni 2010 gegründet, daher handelt es sich beim Geschäftsjahr 2010 um ein Rumpfwirtschaftsjahr. Die Gesellschaft verwaltet nach Bedarf Mitarbeiterbeteiligungen und erhält in diesem Zusammenhang Kostenerstattungen und Liquiditätsausstattung von Auftraggebern.

B. Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden

Die Finanzanlagen werden zu Anschaffungskosten bzw. dem niedrigeren beizulegenden Wert am Bilanzstichtag bewertet.

Sonstige Vermögensgegenstände werden zum Nennwert unter Beachtung des Niederstwertprinzips angesetzt.

Flüssige Mittel werden zu Nominalwerten angesetzt.

Bei der Bemessung der Rückstellungen wurden allen erkennbaren Risiken angemessen und ausreichend Rechnung getragen.

Verbindlichkeiten werden zum Erfüllungsbetrag angesetzt.

C. Erläuterungen zur Bilanz

Die Forderungen und sonstigen Vermögensgegenstände haben sämtlich eine Restlaufzeit bis zu einem Jahr.

Die sonstigen Rückstellungen tragen nach vernünftiger kaufmännischer Beurteilung erkennbaren Risiken ausreichend Rechnung und betreffen im Wesentlichen Aufwendungen für die Erstellung des Jahresabschlusses.

Sämtliche Verbindlichkeiten haben eine Restlaufzeit bis zu einem Jahr.

D. Sonstige Angaben

Belegschaft

Die Gesellschaft beschäftigte im Geschäftsjahr keine Arbeitnehmer.

Geschäftsführung

Geschäftsführer der Gesellschaft im Geschäftsjahr 2010 war

Herr Robin Behlau, Strausberg.

 

Berlin, den 23. Mai 2012

Beko Käuferportal Mitarbeiter-Beteiligungs UG (haftungsbeschränkt)

Robin Behlau

sonstige Berichtsbestandteile

Angaben zur Feststellung:

Der Jahresabschluss wurde zur Wahrung der gesetzlich vorgeschriebenen Offenlegungsfrist vor der Feststellung offengelegt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here