Start Allgemein Ärger mit der ERGO und für die ERGO

Ärger mit der ERGO und für die ERGO

125

Frau F. aus Hamburg wollte alles richtig machen und privat fürs Alter vorsorgen. Sie landete bei einer Riester-Rentenversicherung der ERGO. Nach Jahren musste sie erkennen, dass sie mit Zitronen gehandelt hatte.

Sehr geehrter Herr….,

Wie jedes Jahr habe ich die Abrechnung der Riester-Rente bekommen und wie jedes Jahr habe ich mich schwarz geärgert und angefangen zu rechnen. Bekanntermaßen geht der Krug so lang zum Brunnen, bis er bricht. Dieser Krug liegt in Scherben. Wie Sie wissen, mag ich Sie und habe mich Jahr für Jahr zwar geärgert, aber aus Sympathie für Sie und aus Lethargie den Vertrag beibehalten.

Von den eingezahlten Beträgen 13.147,92 sind noch 11.906,39 übrig. 2011 war ein gutes Börsenjahr. Die Ergo hat es trotzdem geschafft, mir ca. 15 EUR minus als Ertrag zu erwirtschaften. Angesichts der 9 Jahre, die der Vertrag bereits läuft, sind das durchschnittlich pro Jahr – gute Börse, schlechte Börse –138,20 EUR, die ich in den Sand setze.
FrauF_aus_Hamburg

Quelle:VBZ Hamburg

Vorheriger ArtikelHildebrand verlängert
Nächster ArtikelMein Name ist Hase

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein