Start Allgemein Mindestens 50 % der Häuser in Gaza zerstört oder beschädigt

Mindestens 50 % der Häuser in Gaza zerstört oder beschädigt

30
geralt (CC0), Pixabay

Seit dem Beginn der israelischen Vergeltungsmaßnahmen für die Hamas-Angriffe vom 7. Oktober 2023 wurden laut einer BBC-Analyse mehr als die Hälfte der Gebäude im Gazastreifen zerstört oder beschädigt. Die Bombardierung hat sich seit Anfang Dezember intensiviert, wobei die Stadt Khan Younis besonders stark betroffen ist. Israel hat die Bewohner mehrfach aufgefordert, in den Süden zu ziehen. In ganz Gaza sind Wohngebiete zerstört, Einkaufsstraßen in Trümmer verwandelt, Universitäten zerstört und Landwirtschaftsflächen vernichtet worden. Über 80% der Bevölkerung von Gaza, das sind mehr als 1,7 Millionen Menschen, sind obdachlos, und fast die Hälfte davon befindet sich im südlichen Teil des Streifens, so die Vereinten Nationen.

Satellitenanalysen zeigen, dass zwischen 144.000 und 175.000 Gebäude im gesamten Gazastreifen beschädigt oder zerstört wurden, was 50% bis 61% aller Gebäude entspricht. Die Analyse deutet darauf hin, dass vor allem Khan Younis in den letzten Wochen schwer getroffen wurde, mit über 38.000 beschädigten oder zerstörten Gebäuden. Die Zerstörung von Schulen und historischen Stätten sowie landwirtschaftlichen Flächen ist ebenfalls dokumentiert. Die israelischen Verteidigungsstreitkräfte (IDF) rechtfertigen ihre Aktionen mit Angriffen auf Hamas-Kämpfer und „Terrorinfrastruktur“.

Die Zerstörung der landwirtschaftlichen Flächen verschärft die humanitäre Krise, da nun etwa die Hälfte der Bevölkerung in Gaza von Hungersnot bedroht ist. Viele Bauern haben ihre Ernten verloren, selbst wenn ihr Land nicht direkt getroffen wurde. Die langfristigen Auswirkungen der Umweltschäden und die Herausforderungen der Wiederherstellung der Landwirtschaft werden als besorgniserregend betrachtet. Im Süden des Gazastreifens haben sich zudem große Zeltstädte für die obdachlosen Menschen gebildet.

Die internationale Gemeinschaft und Hilfsorganisationen befürchten weitere Schäden in Gaza, insbesondere aufgrund von Blindgängern. Das Ausmaß der Zerstörung in Gaza wird als besonders extrem und beispiellos im Vergleich zu anderen Kriegsgebieten eingeschätzt.

Vorheriger ArtikelDWS Investment GmbH Frankfurt am Main – Jahresbericht 01.10.2022 bis 30.09.2023 DWS Covered Bond Fund DE0008476532
Nächster ArtikelGehaltsdeal über fast 56 Milliarden US-Dollar nichtig?

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein