Start Allgemein Impfschäden

Impfschäden

39
Alexandra_Koch (CC0), Pixabay

Laut Informationen der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ wurden bisher in Deutschland bei 467 Personen Impfschäden nach Corona-Impfungen anerkannt. Die Angaben basieren auf einer Abfrage bei den zuständigen Behörden der Bundesländer. Insgesamt haben mehr als 11.800 Menschen Anträge auf Anerkennung von Schäden durch die Corona-Impfung gestellt. Rund 5.000 Anträge wurden bereits abgelehnt, und viele weitere warten noch auf Bearbeitung. Ein Grund für den Antragsstau ist laut dem Gesundheitsministerium Nordrhein-Westfalens ein Mangel an Gutachtern.

Vorheriger ArtikelDeutschlandticket: Verkehrsbranche offen für Preiserhöhung
Nächster Artikel„Veganuary“

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein