Start Allgemein Crowdfunding unterstützt Meeresschutzgebiet bei Niue

Crowdfunding unterstützt Meeresschutzgebiet bei Niue

386
joakant (CC0), Pixabay

Die Regierung von Niue, einem kleinen Inselstaat im Südpazifik, setzt auf Crowdfunding, um ein Meeresschutzgebiet vor seiner Küste zu finanzieren. Dieser innovative Ansatz wurde gewählt, nachdem traditionelle Appelle über Jahre hinweg nicht zum gewünschten Erfolg geführt haben.

Unternehmen und Einzelpersonen haben die Möglichkeit, für etwa 140 Euro pro Quadratkilometer Patenschaften für Abschnitte des projektierten Schutzgebietes zu übernehmen. Dieses Programm ermöglicht es, direkt zum Schutz der Meeresumwelt beizutragen, in einem Gebiet, das als Lebensraum für eine Vielzahl von Meereslebewesen, darunter Haie, Delfine und Meeresschildkröten, von Bedeutung ist. Gelegen zwischen Fidschi und den Cookinseln, sind die Gewässer rund um Niue von großer ökologischer Bedeutung und die Finanzierung durch Crowdfunding unterstützt den Erhalt dieser wertvollen marinen Ökosysteme.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein