Start Allgemein Betrüger

Betrüger

71
Clker-Free-Vector-Images (CC0), Pixabay

sparclub24.com: Unrechtmäßiges Angebot vorbörslicher Aktien der „Porsche AG“

Die Betreiber der Website sparclub24.com mit Geschäftssitz in Düsseldorf bieten angebliche vorbörsliche Aktien der Dr. Ing. h.c. F. Porsche Aktiengesellschaft (kurz: Porsche AG) an. Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) weist darauf hin, dass vorbörsliche Kaufangebote für diese Aktien unrechtmäßig sind und weder von der Volkswagen AG noch von einer ihrer Tochtergesellschaften stammen.

Die Betreiber der Website sparclub24.com bieten zudem dort Finanzanlagen wie Fest- und Tagesgeld, Gold, Silber, Fonds und Aktien an.

Die BaFin weist darauf hin, dass sie den Betreibern der Website sparclub24.com keine Erlaubnis nach § 32 Kreditwesengesetz (KWG) zum Betreiben von Bankgeschäften oder Erbringen von Finanzdienstleistungen in Deutschland erteilt hat. Die Betreiber unterliegen nicht der Aufsicht der BaFin.

In jüngster Zeit häufen sich Meldungen von Betrugsversuchen, bei denen Aktien bekannter Gesellschaften zur Zeichnung angeboten werden. Diese Aktien werden jedoch nach Zahlung durch die Käufer nicht geliefert und die Anbieter sind nicht mehr erreichbar.

Unternehmen, die Verbraucherinnen und Verbrauchern Aktien anderer Unternehmen zum Kauf anbieten, benötigen hierfür eine Erlaubnis der BaFin. Dies gilt auch für vorbörsliche Aktien. Informationen darüber, ob ein bestimmtes Unternehmen über eine solche Erlaubnis verfügt, finden Sie in der Unternehmensdatenbank.

Die BaFin, das Bundeskriminalamt und die Landeskriminalämter raten Verbraucherinnen und Verbrauchern, bei Geldanlagen im Internet äußerst vorsichtig zu sein und vorab gründlich zu recherchieren, um Betrugsversuche rechtzeitig zu erkennen.

Vorheriger ArtikelCF Minden GmbH
Nächster ArtikelBetrug

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein