Start Allgemein hausanker.de mit voller Kanne in eine unberechenbare Zukunft?

hausanker.de mit voller Kanne in eine unberechenbare Zukunft?

48
Prawny / Pixabay

Das habe ich mir verdient, so mag jeder Hausbesitzer bzw. Wohnungsbesitzer denken, der ein Leben lang für einen Ruhestand in den eigenen 4 Wänden gespart hat. Da kommt dann auf einmal ein Unternehmen wie Hausanker um die Ecke und will sich einen Teil dieses ersparten Vermögens und wohlverdientem Ruhestand einverleiben. Das sind nicht unsere Gedanken, sondern die einer Userin, die wohl mit dem Unternehmen Hausanker in Verbindung war und das getan hatte, was wir jedem raten, der mit dem Unternehmen ein Geschäft machen will. Sie hat das Vertragswerk einem Rechtsanwalt ihres Vertrauens vorgelegt. Danach hatte sie dann wohl kein Interesse mehr, sich weiter mit dem Angebot zu befassen.

Tatsache ist ja nun mal, dass ich mich eigentlich „verschulde“, um mit dem Unternehmen ein Geschäft zu machen, denn das Geld bekomme ich ja eigentlich nicht als Kaufpreis, sondern erhalte „einen quasi Kredit“, der natürlich bedient werden muss. Das ist mir zu Beginn gar nicht so bewusst gewesen, denn natürlich wollte ich mich in meinem Alter nicht nochmals verschulden und weniger Geld im Monat auf Dauer zur Verfügung haben.

Unsere Userin hat aus ihrer Sicht natürlich vollkommen recht, denn geht man auf die Internetseite von hausanker.de, dann findet man nachfolgende Darstellung.

FireShot Capture 125 – Hausanker – Meine Entscheidung. Mein Teilverkauf. – www.hausanker.de

FireShot Capture 126 – Hausanker – Meine Entscheidung. Mein Teilverkauf. – www.hausanker.de

Nun geht es aber weiter, denn liest man die Seite weiter, dann erkennt man, dass diese Beiträge nicht festgeschrieben sind. Im Gegenteil, hier heißt es:

Bleibt das Nutzungsentgelt immer gleich hoch?

Das Nutzungsentgelt im Rahmen des Immobilien-Teilverkaufs orientiert sich an einem Referenzzinssatz der Finanzwirtschaft und kann sich deshalb ändern. Sie können bei Vertragsschluss eine Festschreibung des Entgelts für einen bestimmten Zeitraum vereinbaren.

Zitat Ende

FireShot Capture 127 – Fragen und Antworten zum Teilverkauf mit Hausanker – www.hausanker.de

Damit würde meine Zukunft doch im wahrsten Sinne des Wortes „unberechenbar“, denn wer weiß, wohin die Zinsen in den nächsten Jahren noch gehen werden und alles rund ums Haus wird doch teurer, da könnte mich das Nutzungsentgeld schon in die Bredouille bringen. Ja, diese Argumente sind dann wohl nicht von der Hand zu weisen.

Natürlich, auch das sei angemerkt, ist das ein legales Geschäftsangebot und natürlich bekommen sie ja auch was dafür, aber auch ganz klar „es geht ums Geschäft, und weder Sie noch Hausanker haben etwas zu verschenken“. Ob sie aber mit dem Geschäft dann glücklich werden, das müssen sie herausfinden, unsere Userin zumindest hat sich dagegen entschieden.

Vorheriger ArtikelRKI die Tageszahlen
Nächster ArtikelWarnung vor betrügerischen Tätigkeiten im Rahmen derer der Name und die Adresse der Gesellschaft luxemburgischen Rechts NOIA CAPITAL S.À R.L. verwendet wird

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein