Start Politik International Absturz

Absturz

100
Emslichter (CC0), Pixabay

Im Nordosten Griechenlands ist gestern Nacht ein Frachtflugzeug abgestürzt. Nach Informationen des griechischen Fernsehsenders ERT war die Maschine bereits vor ihrem Absturz nahe der Ortschaft Paleochori Kavalas in Flammen aufgegangen. Laut Medienberichten handelte es sich um eine ukrainische Antonow-Maschine mit drei Menschen an Bord, die auf dem Weg von Serbien nach Jordanien gewesen sei.

Die Nachrichtenagentur ANA zitierte Augenzeugen, denen zufolge mehrere Explosionen zu hören waren. Nach Angaben örtlicher Behörden waren nach dem Absturz 15 Feuerwehrleute und sieben Löschfahrzeuge im Einsatz. Diese hätten sich der Absturzstelle wegen anhaltender Explosionen aber nicht nähern können.

Laut Medienberichten hatte das Flugzeug vor dem Absturz um Erlaubnis für eine Notlandung auf dem nahegelegenen Flughafen der Stadt Kavala gebeten.

Vorheriger ArtikelLehrerin, die Corona-Schutzmaßnahmen in ihrer Schule nicht umsetzt, darf suspendiert werden
Nächster ArtikelTrading Firmen bei denen SIE aufpassen sollten

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein