Start Allgemein Campergold davon würde ich die Finger lassen – klare Aussage von uns!

Campergold davon würde ich die Finger lassen – klare Aussage von uns!

1086
Glavo (CC0), Pixabay

Update 12. September 2022

Das Unternehmen teilt uns heute per E-Mail nachfolgendes mit:

Wir haben das Produkt gelöscht.

Leider greift IHRE BEWERTUNG SO ALLGEMEIN, DASS UNSER WEBSHOP CAMPERGOLD.NET DAVON BETROFFEN IST.

In diesem Shop verkaufen wir Camping Produkte und Solarlösungen für Camping. Zu dem ist unsere Vermiesteste Campergold.com betroffen die Wohnmobile vermietet. Die allgemeine Aussage Campergold finger weg ist nicht tragbar.

Die von Ihnen angezeigte Seite campergold.de ist nun ausschliesslich im Händlerportal für Wiederverkäufer von Camping Produkten eingebunden.

Somit ist das von Ihnen bemängelte Produkt und die About Seite auf keiner Firmenseite vorhanden.

Wir bitten Sie daher höflich bis zum 19.09-2022 den Artikel zu löschen.

Sollten Sie unserer Bitte nicht entsprechen, müssen wir leider und ich hoffe das brauchen wir nicht rechtlich dagegen vorgehen.

Ihr Ziel das Produkt prüfen zu lassen ist erreicht.

Zitat Ende

Wir können das nicht nachprüfen, ob diese Mail so inhaltlich stimmt. Die Bafin wird uns auf eine Frage hin nicht antworten, denn das fällt unter den Datenschutz!

Natürich löschen wir den Artikel dann nicht, denn bei dem Inhalt handelt es sich um eine WAHRE Tatsachenbehauptung!

++++++++++++++++++++++++

Natürlich sehen wir nicht „hinter jedem Baum einen Abzocker oder Betrüger“. Wir schauen uns immer nur Angebote an, auf die uns User aufmerksam machen.

Campergold aus Hamburg ist ein solches Angebot, was möglicherweise rechtlich schon eine Vermögensanlage sein könnte. Warum? Nun ausweislich der Internetseite des Unternehmens bietet das Unternehmen seinen Investoren eine Garantie an.

So richtig verstehen wir dann auch nicht, wieso das Unternehmen hier von „Maximale Sicherheit durch Fahrzeugbrief“ spricht. Mit Verlaub meine Herren, ich hatte mal einen Bekannten, der war im Besitz von hunderten von Fahrzeugbriefen -er war Schrotthändler- da müssen sie mir mal erklären, was da in Ihren Augen „maximale Sicherheit“ bedeutet, ich bin ja lernfähig.

Zudem bin ich der Meinung, dass Sie für diese Art von Investment, welches sie anbieten, eines Prospektes mit der Gestattung der BaFin bedarf.

Interessant wäre dann ja auch mal zu erfahren, wie eine solche Garantie abgesichert ist, heißt, wer ist denn eigentlich der Garantiegeber? Kann der die gegebenen Garantien dann auch einhalten?

Nun haben wir Ihr Angebot einmal an die BaFin übermittelt mit der Bitte, es zu überprüfen. Mal schauen, was die BaFin dazu sagt.

Als Anleger würde ich ganz klar die Finger davon lassen.

Die nachfolgenden Links könnten Sie dann noch mehr überzeugen, davon die Finger zu lassen.

Zudem ist uns aufgefallen, das möglicherweise, dass das dargestellte Team unter „Beratung“ nicht existiert. Die dort abgebildeten Personen erscheinen auch woanders im Netz und unter anderen Namen (alle bis auf den angeblichen Geschäftsführer „Patrick Willemer“, der wiederum im Netz auch NUR als Campergold-GF auftaucht, und den angeblichen „Jürgen Tsai“, dessen Bilddatei mit „chainese“ betitelt ist). Alles irgendwie suspekt, finden wir.

 

  • „Andreas Bergmann“ (angeblich Sales & Marketing Manager) auch hier als …

 

… Frank Schirmer – Verwaltungsleiter: https://www.optiso-services.de/team/

 

… Harry Nelis: https://falic.digital/

 

oder hier: https://apkpure.com/id/colorize-pictures-color-restoration-app/com.jnp.colorizer

 

  • „John Brinkmann“ (angeblich Teamleiter Kundendienst) taucht auch hier auf als …

 

… Herr C. Schmidt: https://ctc-umzuege.de/

 

… Joseph Law: https://online.visual-paradigm.com/de/infoart/templates/reports/black-and-red-annual-reports/

 

… Philipp H., QA Tester: https://platri.de/it-fachkraeftemangel/

 

… Adam Nowak: https://filters-international.com/de/bewertung/

 

  • „Tobias Hellwach” (angeblich Vertriebsbereichsleiter Nord) erscheint auch hier als …

 

… Daniel Nicholson: https://elektromarin.de/ oder https://click2airport.com/ oder https://corona-test-goch.de/

 

… Alex Sanfilippo: https://community.podmatch.com/members/1718788 oder https://jacksonville.wordcamp.org/2020/wcjax-keynote-speaker/

 

 

  • „Carola Wagner“ (angeblich Kundeberatung) taucht auch hier auf als …

 

Patricia: https://www.pado-parking.com/zugang-erhalten/

 

Christine aus Chemnitz: https://www.czech-academy.com/

 

Sophia: https://www.yourmaningermany.de/

 

  • „Joshua Farid” (angeblich Kundenberatung) taucht auch hier auf:

https://mubeenandsons.com/

 

https://medium.com/dishonourable-unmentionables/a-white-mans-guide-to-surviving-in-america-as-a-black-man-2038043e5b1a

https://estardondeestes.com/movi/es/articulos/atraer-y-fidelizar-el-talento-uno-de-los-principales-retos-de-las-empresas

Vorheriger ArtikelSchnelltest-Preise explodieren
Nächster ArtikelSollte man die Interessengemeinschaft Bonus Gold jetzt wieder aufleben lassen?

1 Kommentar

  1. Schade, dass ich das jetzt erst lese. Ich kann auch nur von dieser Firma abraten, bei der ich mir ein Balkonkraftwerk bestellt habe:

    1. Anlage bestellt.

    2. Erste Teillieferung (Solarmodul) nach ca. 8 Wochen mit Ständer und Befestigung. Ok, der Markt ist gerade schwierig. Kein Problem. Aber halt die Befestigung und der Ständer sind fehlerhaft und passen nicht zum Modul.

    3. Ständer soll ausgetauscht werden.

    4. Nach 12 Wochen Kontaktaufnahme zu Campergold, da Wechselrichter noch fehlt und Ständer immernoch nicht ausgetauscht wurde. Kein telefonischer Support verfügbar. Es wird ein Ticket erstellt. Weitere Wartezeit über weitere 4 Wochen. Rückmeldung: „Tut uns leid. Die Ware ist nicht mehr verfügbar. Sie bekommen ein angeblich noch besseres Produkt!“ Ich sage zu.

    5. Weitere zwei Wochen später erhalte ich ein absolutes Billigprodukt, das überhaupt nicht dem vereinbarten entspricht (weil ohne Wlan-Monitoring) und der Ständer ist noch immer nicht ausgetauscht.

    6. Die Verpackung aller zugesandten Produkte war ein absoluter Witz. Kaum Polsterung oder Luft zw. Produkt und Verpackung. Prinzipiell zwar gut, aber nicht bei solch sensiblen Produkten.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein