Start xyz gerichtlicher Teil Prozess gegen Medard Fuchsgruber eröffnet

Prozess gegen Medard Fuchsgruber eröffnet

29
AJEL / Pixabay

Nachdem vor etwas weniger als zwei Jahren zuerst das Insolvenzverfahren über die Fuchsgruber KG, dann über den einstigen “Retter” Medard Fuchsgruber selber eröffnet wurde und die Saarbrücker Staatsanwaltschaft Ermittlungen wegen des Verdachts der Untreue aufgenommen hatte, ist gestern der Prozess gegen einen der bekanntesten Wirtschaftsdetektive Deutschlands eröffnet worden.

Wie eine Sprecherin des Landgerichts mitteilte, laute der Vorwurf der Staatsanwaltschaft folgendermaßen: Fuchsgruber soll über Jahre für Anleger tätig gewesen sein, die Betrügern aufgesessen waren. Dabei habe Fuchsgruber den betrogenen Anlegern versprochen, deren Geld wieder zu holen – was ihm auch teilweise gelungen sei.

Irgendwann habe er aber das für die Geschädigten eingetriebene Geld nicht mehr an die Betroffenen ausgezahlt, weil er offensichtlich selbst in eine finanzielle Schieflage geraten sei. Insgesamt soll es dabei um einen Schaden in Höhe von einer Million Euro gehen.

Über seinen Verteidiger ließ Medard Fuchsgruber gegenüber dem Gericht erklären, dass er derzeit keine Angaben zur Sache machen wolle. Fuchsgruber befindet sich derzeit in Haft, wogegen er über seinen Rechtsanwalt Haftbeschwerde eingereicht hat. Darüber muss nun das Landgericht entscheiden.

Wie üblich gilt die Unschuldsvermutung.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here