Start Politik International Öttinger als Vizepräsident der EU-Kommission?

Öttinger als Vizepräsident der EU-Kommission?

187

Günther Oettinger wurde heiß als Kandidat für den vakanten Posten als Vizepräsident der EU-Kommission gehandelt. Der ehemalige Präsident Baden-Württembergs, der seit 2010 in Brüssel tätig ist (von vielen als dorthin abgeschoben bezeichnet), wird nach Aussage Jean-Claude Junckers jedoch nicht die Stelle erhalten, wodurch die europäischen Steuerzahler 2000 Euro im Monat sparen würden – eine unserer Meinung nach sehr fadenscheinige Ausrede. Auch der zweite genannte Grund, dass unter den sechs Vizepräsidenten dann nur noch eine Frau vertreten sei, klingt nicht sehr glaubwürdig.

Der eigentliche Grund für die Verweigerung des Postens dürfte wohl eher in den rassistischen und intoleranten Äußerungen Oettingers („Schlitzauge“, „Homo-Pflichtehe“) zu finden sein, der zudem schon mehrfach durch seine Nähe zu Lobbyisten auffiel.

Vorheriger ArtikelUber erleidet Schlappe vor dem EuGH
Nächster ArtikelBahn-Konkurrent Locomore insolvent

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein