Start Politik International Zehntausende protestieren in Madrid gegen spanische Sparpolitik

Zehntausende protestieren in Madrid gegen spanische Sparpolitik

161

Mehrere tausend Menschen sind am Samstag in Madrid gegen den harten Sparkurs der Regierung von Ministerpräsident Mariano Rajoy auf die Straße gegangen.

Acht Demonstrationszüge mit Teilnehmern aus allen Regionen Spaniens kamen bei dem sogenannten „Marsch auf Madrid“ auf dem Columbus Platz zusammen, um ihrem Ärger über die sozialen Einschnitte Luft zu machen. Die Demonstrationen standen unter dem Motto: „Sie wollen uns ruinieren. Das müssen wir verhindern!“. Knapp 150 Organisationen hatten zu der Kundgebung aufgerufen. Sie fordern ein Referendum über die in den vergangenen Monaten beschlossenen Sparmaßnahmen.

Vorheriger ArtikelFamiliendrama: Vater tötet vermutlich sechsjährigen Sohn
Nächster ArtikelObama rechnet mit längerer Krise in Nahost

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein