Start Politik International Verfassungsgericht löst Parlament in Kairo auf

Verfassungsgericht löst Parlament in Kairo auf

161

Das ägyptische Verfassungsgericht hat am Mittwoch den Ablauf der Parlamentswahl des Landes für ungültig erklärt.

Das Staatsfernsehen berichtete, dass nun das Parlament neu gewählt werden müsse. Da ein Drittel der Sitze nicht verfassungsgemäß gewählt worden sei, habe das Unterhaus des Parlaments seine Legitimität verloren. Die Entscheidung des Verfassungsgerichtes bringt nun das Militär in Bedrängnis. Dessen Zeitplan für die Übergangszeit wurde damit durcheinandergewirbelt. In Kairo kam es erneut zu Kämpfen zwischen der Polizei und sogenannten jungen „Revolutionären“.

Vorheriger ArtikelBoykott des EU-Parlaments im Streit um Grenzkontrollen
Nächster ArtikelRussische Fans wollen nach EM-Krawallen vorzeitig abreisen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein