Start Politik Deutschland Dietmar Bartsch bekommt Konkurrenz

Dietmar Bartsch bekommt Konkurrenz

348

Der Verzicht Oskar Lafontaines hat im Machtkampf um die Führung der Linken eine neue Runde eingeläutet.

Die stellvertretende Linke-Vorsitzende Katja Kipping und die nordrhein-westfälische Landeschefin Katharina Schwabedissen haben bekanntgegeben, für eine weibliche Doppelspitze zu kandidieren. Die beiden Politikerinnen treten damit gegen Fraktionsvize Dietmar Bartsch und die sächsische Bundestagsabgeordnete Sabine Zimmermann an. Es wird erwartet, dass sich in den nächsten Tagen weitere Kandidaten finden werden. Auf dem Göttinger Parteitag am 2. und 3. Juni wird es aller Voraussicht nach zu Kampfabstimmungen kommen.

Vorheriger ArtikelAtomunterhändler fordern Teheran zu Zugeständnissen auf
Nächster ArtikelCSU will Betreuungsgeld-Gesetz ohne Bedingungen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein