Start Allgemein HARTZ IV:Armutszeugnis der Regierung

HARTZ IV:Armutszeugnis der Regierung

128

Haben wir was Anderes erwartet? Nein sicherlich nicht, denn es geht ja um das „gemeine Fußvolk“ und damit nicht um die Klientel von CDU und FDP.

Würde es um Steuererleichterungen oder Hilfe für Banken oder Hoteliers gehen, dann wäre das schon in der ersten Verhandlungsrunde geklärt gewesen, aber hier geht es ja nur um einfache Menschen, vor allem aber um deren Kinder.Ich weiß nicht ob die, die dort von Regierunsgseite die Verhandlungen führen, je in der Verlegenheit waren von knapp 400 Euro imm Monat leben zu müssen: Eher wohl nicht.Es ist jedenfalls ein Armutszeugnis was Frau Merkel und die Regierung dort bieten.

Vorheriger ArtikelFrankreich:Ärger für Sarkozy
Nächster ArtikelFrankreich II

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein