Start Warnhinweise BaFin warnt vor Identitätsmissbrauch auf der Website activtrades.live

BaFin warnt vor Identitätsmissbrauch auf der Website activtrades.live

44
Clker-Free-Vector-Images (CC0), Pixabay

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) warnt vor der Website activtrades.live. Nach ihren Erkenntnissen bietet die ActivTrades GmbH darüber ohne die erforderliche Erlaubnis Finanz- und Wertpapierdienstleistungen an.

Die Betreiber der Website geben Geschäftsadressen in London und Düsseldorf sowie eine BaFin-ID an. Allerdings gehören sowohl die Düsseldorfer Adresse als auch die BaFin-ID zum lizenzierten Wertpapierinstitut Pepperstone GmbH, das keine Verbindung zur ActivTrades GmbH oder zur Website activtrades.live hat. Dies deutet auf einen Identitätsmissbrauch zu Lasten der Pepperstone GmbH hin.

Auffällig ist zudem, dass die Website activtrades.live nahezu identisch mit der inzwischen gelöschten Website pepperstone.vip ist, vor der die BaFin bereits am 21. Mai 2024 gewarnt hatte.

Die BaFin betont weiterhin, dass weder die ActivTrades Europe S.A. mit Sitz in Luxemburg noch die Activtrades Plc mit Sitz in London in Verbindung mit der ActivTrades GmbH oder deren Angeboten stehen. Auch hier handelt es sich wahrscheinlich um Identitätsdiebstahl zu Lasten dieser Unternehmen.

In Deutschland benötigen Anbieter von Finanz- und Wertpapierdienstleistungen eine Erlaubnis der BaFin. Einige Unternehmen bieten solche Dienstleistungen jedoch ohne diese Erlaubnis an. Informationen über die Zulassung eines Unternehmens durch die BaFin finden Sie in der Unternehmensdatenbank der BaFin.

Diese Warnung der BaFin basiert auf § 37 Absatz 4 des Kreditwesengesetzes.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein