Start Jahresberichte Fondsinvestments Lupus alpha Investment GmbH Frankfurt am Main – Jahresbericht zum 31.12.2023 Lupus...

Lupus alpha Investment GmbH Frankfurt am Main – Jahresbericht zum 31.12.2023 Lupus alpha Dividend Champions -C-;Lupus alpha Dividend Champions -R- DE000A1JDV61; DE000A1XDX79

55
geralt (CC0), Pixabay

Lupus alpha Investment GmbH

Frankfurt am Main

Jahresbericht
Lupus alpha Dividend Champions
zum 31.12.2023

Inhaltsverzeichnis

Tätigkeitsbericht für den Zeitraum 01.01.2023 – 31.12.2023

Fondsstruktur

Vermögensaufstellung

Ertrags- und Aufwandsrechnung

Entwicklung des Fondsvermögens

Verwendungsrechnung

Anteilklassen

Anhang

Vergleichende Übersicht über die letzten drei Geschäftsjahre

Vermerk des Abschlussprüfers

Angaben zur Kapitalverwaltungsgesellschaft, Verwahrstelle und zum Abschlussprüfer

Tätigkeitsbericht für den Zeitraum 01.01.2023 – 31.12.2023

Anlageziele und Anlagepolitik zur Erreichung der Ziele:

Der Fonds investiert in mittlere und kleinere europäische Gesellschaften, welche sich durch kontinuierliche Dividendenzahlungen und ein stabiles Geschäftsmodell auszeichnen. Das Ziel des Sondervermögens ist es, an der Wertentwicklung dieser Gesellschaften zu partizipieren und somit über einen langen Anlagezeitraum hinweg eine höhere Performance als der Vergleichsindex zu erzielen.

Das Portfolio besteht aus rund 30 Positionen, welche sich durch kontinuierliche Dividendenzahlungen, eine solide Bilanz und ein stabiles Geschäftsmodell auszeichnen. Diese werden entsprechend ihres von uns angenommenen Kurspotenzials gewichtet. Der Fonds hält zudem eine operative Kasseposition, um Käufen und Verkäufen von Positionen durch kleinere Zu- und Abflüsse vorzubeugen.

Details zu den ökologischen und/​oder sozialen Merkmalen gemäß der Verordnung (EU) 2020/​852 des Europäischen Parlaments und des Rates finden Sie im Anhang dieses Jahresberichts.

Struktur des Portfolios und wesentliche Veränderungen im Berichtszeitraum

Fondsstruktur

31.12.23 %Anteil 31.12.22 %Anteil
Aktien 175.484.942,28 94,63 250.084.767,19 97,85
Bankguthaben, Geldmarktpapiere und Geldmarktfonds 9.288.828,73 5,01 5.703.875,27 2,23
Sonstige Vermögensgegenstände 951.777,61 0,51 1.116.591,35 0,44
Sonstige Verbindlichkeiten -284.059,97 -0,15 -1.316.746,54 -0,52
Fondsvermögen 185.441.488,65 100,00 255.588.487,27 100,00

Fondsergebnis:

Die Aktien der klein- und mittelgroßen europäischen Unternehmen starteten nach einem sehr schwachen 2022 stark ins Jahr 2023. Im März fiel der Index allerdings wieder, sodass er sich Ende März in etwa wieder auf dem Vorjahresendniveau befand. Von April bis Juli fluktuierte der Index seitwärts auf einem Niveau zwischen dem Hoch Anfang März und dem Niveau vom Jahresbeginn. Im August begann eine stärkere Abwärtsbewegung, die im September den Index auf Jahressicht ins Negative brachte und ihr Low Ende Oktober fand. Das Jahr endete mit einer starken zweimonatigen Jahresendrallye, die den Index zum Jahresende im Plus enden ließ.

Getrieben wurden die Kursbewegungen auch dieses Jahr vor allem durch die Zinsanstiege der Zentralbanken der USA und Europa, deren Treiber zum einen die Inflation war. Dieses Jahr kam allerdings ein weiterer Treiber der sich abschwächenden gesamtwirtschaftlichen Entwicklung hinzu, die sich insbesondere in Europa im zweiten Halbjahr zeigte. Die Jahresendrallye wurde durch Annahmen über Zinssenkungen in 2024 getrieben.

Der Lupus alpha Dividend Champions (C) gewann im Jahr 2023 1,67% und konnte damit seinen Vergleichsindex (Stoxx TMI Small Net Return) nicht schlagen, welcher 11,51% gewann.

Der Lupus alpha Dividend Champions (R) gewann im Jahr 2023 0,95% und konnte damit seinen Vergleichsindex (Stoxx TMI Small Net Return) nicht schlagen, welcher 11,51% gewann.

Die wesentlichen Quellen des negativen Veräußerungsergebnisses im Berichtszeitraum waren Verluste aus Aktien.

Wesentliche Risiken:

Die wesentlichen Risikoarten, die der Fonds im Berichtszeitraum eingegangen ist, waren:

Marktpreisrisiken: Die Volatilität der Anteilswerte des Sondervermögens im Geschäftsjahr lag annualisiert bei 14,49%. Dieser Wert ist ähnlich hoch wie der des Vergleichsindex, dessen Volatilität im Berichtszeitraum annualisiert bei 14,48% lag.

Liquiditätsrisiken: Der Fonds besteht aus Aktien kleinerer und mittlerer europäischer Gesellschaften. Die Positionsgröße der einzelnen Aktien ist u.a. von ihrem täglichen Handelsvolumen abhängig, weshalb das Liquiditätsrisiko als gering angesehen werden kann.

Währungsrisiko: Der Fonds darf europäische Aktien halten. Das damit einhergehende Währungsrisiko wird nicht durch den Einsatz von Derivaten abgesichert.

Operationelle Risiken: Grundsätzlich ist das Sondervermögen operationellen Risiken in den Prozessen der Gesellschaft ausgesetzt, hat jedoch keine erhöhtenoperationellen Risiken im Berichtszeitraum ausgewiesen.

Vermögensübersicht zum 31.12.2023

Anlageschwerpunkte Tageswert
in EUR
% Anteil am Fondsvermögen1)
Vermögensgegenstände
Aktien 175.484.942,28 94,63
Belgien 14.798.300,00 7,98
Bundesrepublik Deutschland 38.574.920,00 20,80
Frankreich 15.760.200,00 8,50
Großbritannien + Nordirland + Kanal 56.856.215,19 30,66
Irland 11.930.370,53 6,43
Schweden 37.564.936,56 20,26
Bankguthaben, Geldmarktpapiere und Geldmarktfonds 9.288.828,73 5,01
Sonstige Vermögensgegenstände 951.777,61 0,51
Sonstige Verbindlichkeiten -284.059,97 -0,15
Fondsvermögen 185.441.488,65 100,00

1) Durch Rundung der Prozent-Anteile bei der Berechnung können geringfügige Differenzen entstanden sein.

Vermögensaufstellung zum 31.12.2023

Gattungsbezeichnung
ISIN
Markt
Stück bzw.
Anteile bzw.
Whg. in 1000
Bestand
31.12.2023
Käufe/​
Zugänge
Verkäufe/​
Abgänge
Kurs Kurswert
in EUR
% des
Fondsver-
mögens1)
im Berichtszeitraum
Börsengehandelte Wertpapiere
Aktien
ADVANCED MED.SO.GRP LS-05
GB0004536594
STK 1.850.000 500.000 0 GBP 2,075 4.427.675,06 2,39
BARCO N.V.
BE0974362940
STK 171.000 0 326.000 EUR 16,550 2.830.050,00 1,53
CEWE STIFT.KGAA O.N.
DE0005403901
STK 80.000 12.000 36.830 EUR 101,200 8.096.000,00 4,37
COMPUGROUP MED. NA O.N.
DE000A288904
STK 166.000 166.000 0 EUR 37,900 6.291.400,00 3,39
CVS GROUP PLC LS -,002
GB00B2863827
STK 140.000 295.000 585.000 GBP 16,830 2.717.678,40 1,47
DCC PLC EO-,25
IE0002424939
STK 94.000 40.000 166.000 GBP 57,780 6.264.570,53 3,38
D’IETEREN GROUP P.S.
BE0974259880
STK 30.000 0 64.000 EUR 176,900 5.307.000,00 2,86
DUNELM GROUP PLC LS-,01
GB00B1CKQ739
STK 420.000 420.000 0 GBP 10,970 5.314.248,15 2,87
ESKER S.A. INH. EO 2
FR0000035818
STK 37.000 27.000 12.000 EUR 159,600 5.905.200,00 3,18
FEVERTREE PLC LS -,0025
GB00BRJ9BJ26
STK 480.000 480.000 0 GBP 10,490 5.807.679,44 3,13
FORTNOX AB
SE0017161243
STK 1.480.000 1.300.000 420.000 SEK 60,280 8.013.941,29 4,32
FUCHS SE VZO NA O.N.
DE000A3E5D64
STK 100.000 85.000 205.000 EUR 40,300 4.030.000,00 2,17
GB GROUP PLC LS-,25
GB0006870611
STK 1.400.000 1.600.000 200.000 GBP 2,740 4.424.503,17 2,39
GEA GROUP AG
DE0006602006
STK 183.000 70.000 180.000 EUR 37,690 6.897.270,00 3,72
GERRESHEIMER AG
DE000A0LD6E6
STK 23.000 18.000 175.000 EUR 94,350 2.170.050,00 1,17
GLANBIA PLC EO 0,06
IE0000669501
STK 380.000 0 644.000 EUR 14,910 5.665.800,00 3,06
HILL + SMITH LS-,25
GB0004270301
STK 185.000 185.000 0 GBP 19,080 4.071.327,24 2,20
IG GROUP HLDGS PLC
GB00B06QFB75
STK 540.000 0 0 GBP 7,655 4.767.875,06 2,57
JD SPORTS FASH. LS -,0005
GB00BM8Q5M07
STK 2.000.000 0 4.300.000 GBP 1,660 3.828.187,18 2,06
JM AB
SE0000806994
STK 265.000 265.000 0 SEK 177,500 4.225.279,36 2,28
KAINOS GROUP PLC LS-,005
GB00BZ0D6727
STK 180.000 220.000 460.000 GBP 11,190 2.323.210,19 1,25
LOOMIS AB SERIES
SE0014504817
STK 210.000 0 315.000 SEK 267,600 5.047.968,09 2,72
MELEXIS NV
BE0165385973
STK 73.000 73.000 0 EUR 91,250 6.661.250,00 3,59
MENSCH UND MASCH.O.N.
DE0006580806
STK 112.000 112.000 0 EUR 55,000 6.160.000,00 3,32
NEW WAVE GROUP AB B O.N.
SE0020356970
STK 550.000 1.120.000 570.000 SEK 101,880 5.033.415,97 2,71
NOLATO AB SER.B
SE0015962477
STK 440.000 0 1.810.000 SEK 52,900 2.090.833,96 1,13
OXFORD INSTR. PLC LS-,05
GB0006650450
STK 270.000 270.000 0 GBP 22,950 7.147.141,26 3,85
PARADOX INTERAC.SK 0,005
SE0008294953
STK 410.000 510.000 275.000 SEK 225,400 8.301.354,60 4,48
PETS AT HOME GROUP LS 1
GB00BJ62K685
STK 1.610.000 1.610.000 0 GBP 3,182 5.908.972,42 3,19
SOFTCAT PLC LS-,0005
GB00BYZDVK82
STK 390.000 720.000 330.000 GBP 13,600 6.117.717,62 3,30
TRELLEBORG B (FRIA) SK 25
SE0000114837
STK 160.000 310.000 150.000 SEK 337,600 4.852.143,29 2,62
VERBIO SE INH O.N.
DE000A0JL9W6
STK 165.000 165.000 0 EUR 29,880 4.930.200,00 2,66
VICAT INH. EO 4
FR0000031775
STK 300.000 385.000 85.000 EUR 32,850 9.855.000,00 5,31
Summe Aktien EUR 175.484.942,28 94,63
Summe Börsengehandelte Wertpapiere EUR 175.484.942,28 94,63
Summe Wertpapiervermögen EUR 175.484.942,28 94,63
Bankguthaben, Geldmarktpapiere und Geldmarktfonds
Bankguthaben
EUR-Guthaben bei der Verwahrstelle
Kreissparkasse Köln EUR 8.859.129,70 % 100,000 8.859.129,70 4,78
Guthaben in sonstigen EU/​EWR-Währungen
Kreissparkasse Köln DKK 545.106,92 % 100,000 73.129,45 0,04
Kreissparkasse Köln NOK 392.263,61 % 100,000 34.964,53 0,02
Kreissparkasse Köln SEK 300.499,40 % 100,000 26.993,23 0,01
Summe Guthaben in sonstigen EU/​EWR-Währungen EUR 135.087,21 0,07
Guthaben in Nicht-EU/​EWR-Währungen
Kreissparkasse Köln CHF 20.944,06 % 100,000 22.527,52 0,01
Kreissparkasse Köln GBP 235.894,37 % 100,000 272.084,30 0,15
Summe Guthaben in Nicht-EU/​EWR-Währungen EUR 294.611,82 0,16
Summe Bankguthaben EUR 9.288.828,73 5,01
Summe der Bankguthaben, Geldmarktpapiere und Geldmarktfonds EUR 9.288.828,73 5,01
Sonstige Vermögensgegenstände
Dividendenansprüche EUR 152.631,52 152.631,52 0,08
Quellensteuerrück-
erstattungsansprüche
EUR 799.146,09 799.146,09 0,43
Summe Sonstige Vermögensgegenstände EUR 951.777,61 0,51
Sonstige Verbindlichkeiten
Verbindlichkeiten aus schwebenden Geschäften EUR -53.075,42 -53.075,42 -0,03
Kostenabgrenzungen EUR -230.984,55 -230.984,55 -0,12
Summe Sonstige Verbindlichkeiten EUR -284.059,97 -0,15
Fondsvermögen EUR 185.441.488,65 100,00
Umlaufende Anteile Klasse C STK 300.427,572
Anteilwert Klasse C EUR 234,18
Umlaufende Anteile Klasse R STK 864.024,699
Anteilwert Klasse R EUR 133,20
Bestand der Wertpapiere am Fondsvermögen (in %) 94,63

Wertpapierkurse bzw. Marktsätze

Die Vermögensgegenstände des Sondervermögens sind auf der Grundlage nachstehender Kurse/​Marktsätze bewertet:

Alle Vermögenswerte: Kurse bzw. Marktsätze per 29.12.2023 oder letztbekannte

Devisenkurs(e) bzw. Konversionsfaktor(en) (in Mengennotiz)

per 29.12.2023
Dänische Kronen (DKK) 7,45400 = 1 Euro (EUR)
Britisches Pfund (GBP) 0,86699 = 1 Euro (EUR)
Norwegische Kronen (NOK) 11,21890 = 1 Euro (EUR)
Schwedische Kronen (SEK) 11,13240 = 1 Euro (EUR)
Schweizer Franken (CHF) 0,92971 = 1 Euro (EUR)

1) Durch Rundung der Prozent-Anteile bei der Berechnung können geringfügige Differenzen entstanden sein.

Während des Berichtszeitraumes abgeschlossene Geschäfte, soweit sie nicht mehr in der Vermögensaufstellung erscheinen

– Käufe und Verkäufe in Wertpapieren, Investmentanteilen und Schuldscheindarlehen (Marktzuordnung zum Berichtsstichtag):

Gattungsbezeichnung ISIN Stück bzw.
Anteile bzw.
Nominal bzw.
Whg. in 1000
Käufe/​
Zugänge
Verkäufe/​
Abgänge
Börsengehandelte Wertpapiere
Aktien
ALLIANCE PHARMA LS-,01 GB0031030819 STK 5.410.000 7.400.000
BECHTLE AG O.N. DE0005158703 STK 60.000 200.000
BOSSARD HLDG NAM. SF 5 CH0238627142 STK 16.000 16.000
DECHRA PHARMACEUT. LS-,01 GB0009633180 STK 0 270.000
DKSH HOLDING AG NA.SF-,10 CH0126673539 STK 100.000 100.000
HUHTAMAEKI OYJ FI0009000459 STK 0 265.000
RWS HOLDINGS PLC LS-,01 GB00BVFCZV34 STK 0 1.500.000
SCHOUW A/​S DK 10 DK0010253921 STK 0 85.000
SECUNET SECURITY AG O.N. DE0007276503 STK 0 24.000
SIEGFRIED HL NA SF 14,60 CH0014284498 STK 0 14.000
SOFTWARE AG NA O.N. DE000A2GS401 STK 0 438.000
SPECTRIS PLC LS-,05 GB0003308607 STK 215.000 215.000
SPIRENT COMMUNIC.LS-,0333 GB0004726096 STK 0 2.500.000
STRATEC SE NA O.N. DE000STRA555 STK 0 30.000
TECAN GRP AG NAM.SF 0,10 CH0012100191 STK 0 21.000
TECHNOGYM S.P.A. IT0005162406 STK 0 930.000
In organisierte Märkte einbezogene Wertpapiere
Aktien
GRAFTON GROUP PLC EO-,05 IE00B00MZ448 STK 0 940.000

Jahresbericht für Lupus alpha Dividend Champions C

Ertrags- und Aufwandsrechnung (inkl. Ertragsausgleich)
für den Zeitraum vom 01.01.2023 bis 31.12.2023

I. Erträge
1. Zinsen aus Liquiditätsanlagen im Inland EUR 121.341,80
2. Dividenden inländischer Aussteller EUR 348.787,12
3. Dividenden ausländischer Aussteller brutto mit Abzug Quellensteuer EUR 489.315,22
4. Dividenden ausländischer Aussteller brutto ohne Abzug Quellensteuer EUR 1.283.294,88
5. Quellensteuer Dividenden EUR -98.675,47
Summe der Erträge EUR 2.144.063,55
II. Aufwendungen
1. Zinsen aus Kreditaufnahmen EUR -1,58
2. Prüfungs- und Veröffentlichungskosten EUR -8.031,18
3. Verwahrstellenvergütung EUR -42.602,99
4. Verwaltungsvergütung EUR -704.182,49
5. Sonstige Aufwendungen -33.638,30
davon Performance Fee -274,48 EUR
Summe der Aufwendungen -788.456,54
III. Ordentlicher Nettoertrag 1.355.607,01
IV. Veräußerungsgeschäfte
1. Realisierte Gewinne EUR 5.709.647,31
2. Realisierte Verluste EUR -13.035.685,34
Ergebnis aus Veräußerungsgeschäften EUR -7.326.038,03
V. Realisiertes Ergebnis des Geschäftsjahres EUR -5.970.431,02
1. Nettoveränderung der nichtrealisierten Gewinne EUR -184.825,97
2. Nettoveränderung der nichtrealisierten Verluste EUR 12.918.689,96
VI. Nicht realisiertes Ergebnis des Geschäftsjahres EUR 12.733.863,99
VII. Ergebnis des Geschäftsjahres EUR 6.763.432,97

Jahresbericht für Lupus alpha Dividend Champions R

Ertrags- und Aufwandsrechnung (inkl. Ertragsausgleich)
für den Zeitraum vom 01.01.2023 bis 31.12.2023

I. Erträge
1. Zinsen aus Liquiditätsanlagen im Inland EUR 176.284,34
2. Dividenden inländischer Aussteller EUR 480.000,96
3. Dividenden ausländischer Aussteller brutto mit Abzug Quellensteuer EUR 673.441,51
4. Dividenden ausländischer Aussteller brutto ohne Abzug Quellensteuer EUR 1.764.816,28
5. Quellensteuer Dividenden EUR -135.847,87
Summe der Erträge EUR 2.958.695,22
II. Aufwendungen
1. Zinsen aus Kreditaufnahmen EUR -2,57
2. Prüfungs- und Veröffentlichungskosten EUR -10.427,97
3. Verwahrstellenvergütung EUR -69.952,59
4. Verwaltungsvergütung EUR -2.025.669,15
5. Sonstige Aufwendungen EUR -54.766,25
Summe der Aufwendungen EUR -2.160.818,53
III. Ordentlicher Nettoertrag EUR 797.876,69
IV. Veräußerungsgeschäfte
1. Realisierte Gewinne EUR 9.374.586,40
2. Realisierte Verluste EUR -21.408.553,64
Ergebnis aus Veräußerungsgeschäften EUR -12.033.967,24
V. Realisiertes Ergebnis des Geschäftsjahres EUR -11.236.090,55
1. Nettoveränderung der nichtrealisierten Gewinne EUR -179.600,87
2. Nettoveränderung der nichtrealisierten Verluste EUR 12.553.474,20
VI. Nicht realisiertes Ergebnis des Geschäftsjahres EUR 12.373.873,33
VII. Ergebnis des Geschäftsjahres EUR 1.137.782,78

Jahresbericht für Lupus alpha Dividend Champions C

Entwicklung des Fondsvermögens

2023
I. Wert des Sondervermögens am Beginn des Geschäftsjahres EUR 136.133.064,29
1. Ausschüttung für das Vorjahr/​Steuerabschlag für das Vorjahr EUR 0,00
2. Zwischenausschüttungen EUR -2.459.212,69
3. Mittelzufluss /​ -abfluss (netto) EUR -66.015.055,51
a) Mittelzuflüsse aus Anteilschein-Verkäufen EUR 20.344.183,56
b) Mittelabflüsse aus Anteilschein-Rücknahmen EUR -86.359.239,07
4. Ertragsausgleich/​Aufwandsausgleich EUR -4.066.649,04
5. Ergebnis des Geschäftsjahres EUR 6.763.432,97
davon nicht realisierte Gewinne EUR -184.825,97
davon nicht realisierte Verluste EUR 12.918.689,96
II. Wert des Sondervermögens am Ende des Geschäftsjahres EUR 70.355.580,02

Jahresbericht für Lupus alpha Dividend Champions R

Entwicklung des Fondsvermögens

2023
I. Wert des Sondervermögens am Beginn des Geschäftsjahres EUR 119.455.422,98
1. Ausschüttung für das Vorjahr/​Steuerabschlag für das Vorjahr EUR 0,00
2. Zwischenausschüttungen EUR -3.361.057,00
3. Mittelzufluss /​ -abfluss (netto) EUR -1.912.924,77
a) Mittelzuflüsse aus Anteilschein-Verkäufen EUR 16.201.630,06
b) Mittelabflüsse aus Anteilschein-Rücknahmen EUR -18.114.554,83
4. Ertragsausgleich/​Aufwandsausgleich EUR -233.315,36
5. Ergebnis des Geschäftsjahres EUR 1.137.782,78
davon nicht realisierte Gewinne EUR -179.600,87
davon nicht realisierte Verluste EUR 12.553.474,20
II. Wert des Sondervermögens am Ende des Geschäftsjahres EUR 115.085.908,63

Jahresbericht für Lupus alpha Dividend Champions

Verwendung der Erträge des Sondervermögens Anteilklasse C

Berechnung der Ausschüttung (insgesamt und je Anteil)

insgesamt je Anteil
I. Zur Ausschüttung verfügbar EUR 2.459.212,69 8,19
1. Vortrag aus dem Vorjahr EUR 7.121.679,96 23,71
2. Realisiertes Ergebnis des Geschäftsjahres EUR -5.970.431,02 -19,87
3. Zuführung aus dem Sondervermögen3) EUR 1.307.963,75 4,35
II. Nicht für die Ausschüttung verwendet EUR 0,00 0,00
1. Der Wiederanlage zugeführt EUR 0,00 0,00
2. Vortrag auf neue Rechnung EUR 0,00 0,00
III. Gesamtausschüttung EUR 2.459.212,69 8,19
1. Zwischenausschüttung2) EUR 2.459.212,69 8,19
2. Endausschüttung EUR 0,00 0,00

Verwendung der Erträge des Sondervermögens Anteilklasse R

Berechnung der Ausschüttung (insgesamt und je Anteil)

insgesamt je Anteil
I. Zur Ausschüttung verfügbar EUR 3.361.057,00 3,89
1. Vortrag aus dem Vorjahr EUR 11.970.748,37 13,85
2. Realisiertes Ergebnis des Geschäftsjahres EUR -11.236.090,55 -13,00
3. Zuführung aus dem Sondervermögen3) EUR 2.626.399,18 3,04
II. Nicht für die Ausschüttung verwendet EUR 0,00 0,00
1. Der Wiederanlage zugeführt EUR 0,00 0,00
2. Vortrag auf neue Rechnung EUR 0,00 0,00
III. Gesamtausschüttung EUR 3.361.057,00 3,89
1. Zwischenausschüttung2) EUR 3.361.057,00 3,89
2. Endausschüttung EUR 0,00 0,00

2) Zwischenausschüttung am 14. Dezember 2023 mit Beschlussfassung vom 04. Dezember 2023

3) Die Zuführung aus dem Sondervermögen resultiert aus der Berücksichtigung von realisierten Verlusten.

Jahresbericht für Lupus alpha Dividend Champions

Anteilklassen

Im Berichtszeitraum waren die in der nachfolgenden Tabelle aufgeführten Anteilklassen aufgelegt

Anteilklasse Währung Verwaltungsvergütung in % p.a. Ausgabeaufschlag in % Mindestanlagesumme Ertragsverwendung
maximal aktuell maximal aktuell in Währung
C EUR 1,00 1,00 5,00 5,00 500.000,00 ausschüttend
R EUR 1,70 1,70 5,00 5,00 0,00 ausschüttend

Zusätzlich erhält die Gesellschaft für die Verwaltung des Sondervermögens aus dem Sondervermögen eine erfolgsabhängige Vergütung gemäß Verkaufsprospekt.

Anhang gem. § 7 Nr. 9 KARBV

Angaben nach der Derivateverordnung

das durch Derivate erzielte zugrundeliegende Exposure 0,00 EUR

die Vertragspartner der Derivate-Geschäfte

keine

Gesamtbetrag der i.Z.m. Derivaten von Dritten gewährten Sicherheiten: 0,00 EUR
Bestand der Wertpapiere am Fondsvermögen (in %) 94,63 %
Bestand der Derivate am Fondsvermögen (in %) 0,00 %

Die Auslastung der Obergrenze für das Marktrisikopotential wurde für dieses Sondervermögen gemäß der Derivateverordnung nach dem qualifizierten Ansatz ermittelt.

Angaben nach dem qualifiziertem Ansatz:

Potenzieller Risikobetrag für das Marktrisiko

kleinster potenzieller Risikobetrag 8,106 %
größter potenzieller Risikobetrag 11,334 %
durchschnittlicher potenzieller Risikobetrag 9,422 %

Risikomodell, das gemäß § 10 Derivate-VO verwendet wurde

Monte-Carlo-Simulation

Parameter, die gemäß § 11 Derivate-VO verwendet wurden

Konfidenzniveau = 99%, Haltedauer 10 Tage

effektiver historischer Beobachtungszeitraum 12 Monate = 250 Tage

Im Geschäftsjahr erreichte durchschnittliche Umfang des Leverage durch Derivategeschäfte 0,00

Zusammensetzung des Vergleichsvermögens

Zusammensetzung des Vergleichvermögens (§ 37 Abs. 5 DerivateV): STOXX Europe Total Market Small Net Return Index EUR (XBBSG Index)

Sonstige Angaben

Anteilwert Klasse C 234,18 EUR
Umlaufende Anteile Klasse C 300.427,572 STK
Anteilwert Klasse R 133,20 EUR
Umlaufende Anteile Klasse R 864.024,699 STK

Angabe zu den Verfahren zur Bewertung der Vermögensgegenstände

Zusätzliche Angaben nach §16 (1) Nr. 2 KARBV – Angaben zum Bewertungsverfahren

Die Bewertung erfolgt durch die Kapitalverwaltungsgesellschaft. Die Kapitalverwaltungsgesellschaft stützt sich hierbei grundsätzlich auf externe Quellen.

Sofern keine handelbaren Kurse vorliegen, werden Bewertungsmodelle zur Preisermittlung (abgeleitete Verkehrswerte) genutzt, die zwischen Verwahrstelle und Kapitalverwaltungsgesellschaft abgestimmt sind und sich so weit als möglich auf Marktparameter stützen. Diese Vorgehensweise unterliegt einem permanenten Kontrollprozess. Preisauskünfte Dritter werden durch andere Preisquellen, modellhafte Rechnungen oder durch andere geeignete Verfahren auf Plausibilität geprüft.

Für Vermögensgegenstände, die zum Handel an einer Börse oder an einem anderen organisierten Markt zugelassen oder in diesen einbezogen sind, wird gemäß §27 KARBV der letzte verfügbare handelbare Kurs zugrunde gelegt, der eine verlässliche Bewertung gewährleistet. Für Vermögensgegenstände, die weder zum Handel an einer Börse noch an einem anderen organisierten Markt zugelassen oder in diesen einbezogen sind oder für die kein handelbarer Kurs verfügbar ist, werden gemäß §28 KARBV i.V.m. §168 Absatz 3 KAGB die Verkehrswerte zugrunde gelegt, die sich bei sorgfältiger Einschätzung nach geeigneten Bewertungsmodellen unter Berücksichtigung der aktuellen Marktgegebenheiten ergeben. Der zugrunde gelegte Verkehrswert kann auch von einem Emittenten, Kontrahenten oder sonstigen Dritten ermittelt und mitgeteilt werden. In diesem Fall wird dieser Wert durch die Kapitalverwaltungsgesellschaft beziehungsweise die Verwahrstelle auf Plausibilität geprüft und diese Plausibilitätsprüfung dokumentiert. Anteile an inländischen Investmentvermögen, EG-Investmentanteilen und ausländischen Investmentanteilen werden mit ihrem letzten festgestellten Rücknahmepreis oder mit einem aktuellen Kurs nach §27 Absatz 1 KARBV bewertet. Falls aktuelle Werte nicht zur Verfügung stehen, wird der Wert der Anteile gemäß §28 KARBV ermittelt; hierauf wird im Jahresbericht hingewiesen. Bankguthaben werden zu ihrem Nennwert zuzüglich zugeflossener Zinsen bewertet. Festgelder werden zum Verkehrswertbewertet. Verbindlichkeiten werden mit ihrem Rückzahlungsbetrag angesetzt.

Die in diesem Bericht ausgewiesenen Anlagen werden in Höhe von 94,63% des Fondsvermögens mit handelbaren Börsen- oder Marktpreisen und 0,00% des Fondsvermögens zu abgeleiteten Verkehrswerten bewertet. Die verbleibenden 5,37% des Fondvermögens bestehen aus sonstigen Vermögensgegenständen, sonstigen Verbindlichkeiten sowie Barvermögen.

Angaben zur Transparenz sowie zur Gesamtkostenquote

Die Gesamtkostenquote drückt sämtliche vom Sondervermögen im Jahresverlauf getragenen Kosten und Zahlungen 1,08 Anteilklasse C
(ohne Transaktionskosten) im Verhältnis zum durchschnittlichen Nettoinventarwert des Sondervermögens aus; sie ist als Prozentsatz auszuweisen. 1,80 Anteilklasse R
Erfolgsabhängige Vergütung in % des durchschnittlichen Nettoinventarwertes 0,00 Anteilklasse C
0,00 Anteilklasse R

Die KVG erhält keine Rückvergütungen der aus dem Sondervermögen an die Verwahrstelle und an Dritte geleisteten Vergütung und Aufwandserstattungen

Die KVG gewährt keine sogenannte Vermittungsfolgeprovision an Vermittler in wesentlichem Umfang aus der von dem Sondervermögen an sie geleisteten Vergütung

Wesentliche sonstige Erträge und sonstige Auwendungen

keine wesentlichen sonstigen Erträge und Aufwendungen

Transaktionskosten (Summe der Nebenkosten des Erwerbs (Anschaffungsnebenkosten) und der Kosten der Veräußerung der VG 676.530,46 EUR

Angaben gemäß der Verordnung (EU) 2015/​2365 betreffend Wertpapierfinanzierungsgeschäfte

Das Sondervermögen war während des Berichtszeitraums in keinerlei Wertpapierfinanzierungsgeschäfte nach Verordnung (EU) 2015/​2365 investiert, weshalb im Folgenden kein Ausweis zu dieser Art von Geschäften gemacht wird.

Weitere zum Verständnis des Berichts erforderliche Angaben

Erläuterung der Nettoveränderung der nicht realisierten Gewinne und Verluste:

Die Ermittlung der Nettoveränderung der nicht realisierten Gewinne und Verluste erfolgt dadurch, das in jedem Geschäftsjahr die in den Anteilspreis einfließenden Wertansätze der Vermögensgegenstände mit den jeweiligen historischen Anschaffungskosten verglichen werden, die Höhe der positiven Differenzen in die Summe der nicht realisierten Gewinne einfließen, die Höhe der negativen Differenzen in die Summe der nicht realisierten Verluste einfließen und aus dem Vergleich der Summenpositionen zum Endes des Geschäftsjahres mit den Summenpositionen zum Anfang des Geschäftsjahres die Nettoveränderungen ermittelt werden.

Angaben zur Mitarbeitervergütung Vergütungspolitik der Lupus alpha Gruppe

Vergütungssystem der Kapitalverwaltungsgesellschaft

Die Lupus alpha Investment GmbH ist eine Tochtergesellschaft der Lupus alpha Asset Management AG. Lupus alpha (übersetzt: „der Leitwolf“) ist eine eigentümergeführte, unabhängige Asset Management-Gruppe, die institutionellen und privaten Anlegern spezialisierte Investmentprodukte anbietet. Wir konzentrieren uns auf wenige, attraktive Asset-Klassen, für die ein besonderes Know-how erforderlich ist und in denen wir für unsere Kunden einen nachhaltigen Mehrwert realisieren können. Unser Fokus liegt auf dem europäischen Nebenwerte-Bereich sowie auf dem Angebot von Alternative Solutions. Als Spezialanbieter erschließen wir institutionellen Investoren systematisch neue Alpha-Quellen durch spezialisierte, innovative Strategien und eröffnen Wege zu einer breiteren und tieferen Diversifizierung ihrer Gesamtportfolios.

Durch die partnerschaftliche Unternehmensstruktur von Lupus alpha wird die Voraussetzung für eine höchstmögliche Personalkontinuität auf der Ebene des Managements geschaffen.

Zusammen mit dem Auftreten als Spezialanbieter und der Konzentration der Eigenanlagen auf die Liquiditätsanlage ist eine Beschränkung auf die üblichen Risiken eines mittelständischen Asset Managers gewährleistet.

Eine leistungsbezogene und unternehmerisch-orientierte Vergütung für Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen ist zentraler Bestandteil für die Ausgestaltung des Lupus alpha Vergütungssystems. Mit der Implementierung eines ganzheitlichen Vergütungskonzeptes beabsichtigt die Geschäftsleitung die im Rahmen des Strategiefindungsprozesses definierten mittel- bis langfristigen Unternehmensziele zu unterstützen und die Anreize zum Eingehen unverhältnismäßig hoher Risiken zu vermeiden. Alle Anforderungen aus der Verordnung über die aufsichtsrechtlichen Anforderungen an Vergütungssysteme von Instituten (InstitutsVergV), den Artikeln 13 und 22 der Richtlinie 2011/​61/​EU des europäischen Parlamentes und des Rates vom 8. Juni 2011 über die Verwalter alternativer Investmentfonds (AIFM-Richtlinie), den Leitlinien für solide Vergütungspolitiken unter Berücksichtigung der AIFMD (deutsche Übersetzung der ESMA-Guidelines) und dem Anhang II Vergütungspolitik der AIFM-Richtlinie ergeben, werden hierbei eingehalten.

Ergebnisse der jährlichen Überprüfung der Vergütungspolitik

Lupus alpha prüft unter Mitwirkung der Compliance-Funktion regelmäßig die angemessene Ausgestaltung des Vergütungskonzeptes und leitet gegebenenfalls Anpassungen ein.

Die Vergütungspolitik und deren Anwendung unterliegen ebenfalls einer Prüfung durch die interne Revision und einer Überwachung durch den Aufsichtsrat.

Es ergaben sich keine Beanstandungen.

Wesentliche Änderungen der festgelegten Vergütungspolitik

Wesentliche Änderungen des Vergütungssystems gab es im Berichtszeitraum nicht.

Gesamtsumme der im Wirtschaftsjahr 2022 der KVG gezahlten Mitarbeitervergütung in Mio.EUR 6,6

davon feste Vergütung in % 59,24

davon variable Vergütung in % 40,76

Direkt aus dem Fonds gezahlte Vergütungen in Mio.EUR 0,00

Mitarbeiter insgesamt inkl. Geschäftsleitung Anzahl 90

Gesamtsumme der im abgelaufenen Wirtschaftsjahr der KVG gezahlten Vergütung an Risk Taker in Mio.EUR 2,33

davon indirekt über Kostenumlage der Mutter an Geschäftsführer in Mio.EUR 2,33

Angaben für institutionelle Anleger gemäß § 101 Abs. 2 Nr. 5 KAGB i.V.m. §134c Abs. 4 AktG

Angaben zu den mittel- bis langfristigen Risiken

Informationen zu den mittel- bis langfristigen Risiken des Sondervermögens werden im Tätigkeitsbericht aufgeführt.

Zusammensetzung des Portfolios, Portfolioumsätze und Portfolioumsatzkosten

Informationen über die Zusammensetzung des Portfolios, die Portfolioumsätze und die Portfolioumsatzkosten sind im Jahresbericht in den Abschnitten „Vermögensaufstellung“, „Während des Berichtszeitraumes abgeschlossene Geschäfte, soweit sie nicht mehr in der Vermögensaufstellung erscheinen“ und „Angaben zur Transparenz sowie zur Gesamtkostenquote“ verfügbar.

Berücksichtigung der mittel- bis langfristigen Entwicklung der Gesellschaft bei der Anlageentscheidung

Aktien, die auf einem geregelten Markt gehandelt werden, unterliegen verschiedenen mittel- und langfristigen Risiken.

Die Einschätzung dieser Risiken ist ein grundlegender Bestandteil der Anlagestrategie- und politik.

Die Beschreibung ob bzw. wie die mittel- bis langfristige Entwicklung der Gesellschaft bei der Anlageentscheidung berücksichtigt wird, erfolgt im Tätigkeitsbericht.

Einsatz von Stimmrechtsvertretern

Informationen zur Stimmrechtsausübung sind auf der Internetseite der Lupus alpha Asset Management AG in den Strategien zur Stimmrechtsausübung erhältlich.

Handhabung der Wertpapierleihe und zum Umgang mit Interessenkonflikten im Rahmen der Mitwirkung in den Gesellschaften, insbesondere durch Ausnutzung von Aktionärsrechten

Für das Sondervermögen sind im Berichtszeitraum keine Wertpapierleihegeschäfte abgeschlossen worden.

Auf der Internetseite der Lupus alpha Asset Management AG sind Informationen zum Umgang mit Interessenkonflikten verfügbar.

Vergleichende Übersicht über die letzten drei Geschäftsjahre

Geschäftsjahr Fondsvermögen am Ende
des Geschäftsjahres
Anteilwert
Anteilklasse C
2023 EUR 70.355.580,02 234,18
2022 EUR 136.133.064,29 237,12
2021 EUR 288.870.856,21 300,74
Anteilklasse R
2023 EUR 115.085.908,63 133,20
2022 EUR 119.455.422,98 135,84
2021 EUR 144.102.190,59 173,53

 

Frankfurt, den 15.01.2024

Lupus alpha Investment GmbH

Michael Frick, Geschäftsführer

Dr. Götz Albert, Geschäftsführer

Vermerk des unabhängigen Abschlussprüfers

An die Lupus alpha Investment GmbH, Frankfurt am Main

Prüfungsurteil

Wir haben den Jahresbericht des Sondervermögens Lupus alpha Dividend Champions – bestehend aus dem Tätigkeitsbericht für das Geschäftsjahr vom 1. Januar 2023 bis zum 31. Dezember 2023, der Vermögensübersicht und der Vermögensaufstellung zum 31. Dezember 2023, der Ertrags- und Aufwandsrechnung, der Verwendungsrechnung, der Entwicklungsrechnung für das Geschäftsjahr vom 1. Januar 2023 bis zum 31. Dezember 2023 sowie der vergleichenden Übersicht über die letzten drei Geschäftsjahre, der Aufstellung der während des Berichtszeitraums abgeschlossenen Geschäfte, soweit diese nicht mehr Gegenstand der Vermögensaufstellung sind, und dem Anhang – geprüft.

Nach unserer Beurteilung aufgrund der bei der Prüfung gewonnenen Erkenntnisse entspricht der beigefügte Jahresbericht in allen wesentlichen Belangen den Vorschriften des deutschen Kapitalanlagegesetzbuchs (KAGB) und den einschlägigen europäischen Verordnungen und ermöglicht es unter Beachtung dieser Vorschriften, sich ein umfassendes Bild der tatsächlichen Verhältnisse und Entwicklungen des Sondervermögens zu verschaffen.

Grundlage für das Prüfungsurteil

Wir haben unsere Prüfung des Jahresberichts in Übereinstimmung mit § 102 KAGB unter Beachtung der vom Institut der Wirtschaftsprüfer (IDW) festgestellten deutschen Grundsätze ordnungsmäßiger Abschlussprüfung durchgeführt. Unsere Verantwortung nach diesen Vorschriften und Grundsätzen ist im Abschnitt „Verantwortung des Abschlussprüfers für die Prüfung des Jahresberichts“ unseres Vermerks weitergehend beschrieben. Wir sind von der Lupus alpha Investment GmbH unabhängig in Übereinstimmung mit den deutschen handelsrechtlichen und berufsrechtlichen Vorschriften und haben unsere sonstigen deutschen Berufspflichten in Übereinstimmung mit diesen Anforderungen erfüllt. Wir sind der Auffassung, dass die von uns erlangten Prüfungsnachweise ausreichend und geeignet sind, um als Grundlage für unser Prüfungsurteil zum Jahresbericht zu dienen.

Verantwortung der gesetzlichen Vertreter für den Jahresbericht

Die gesetzlichen Vertreter der Lupus alpha Investment GmbH sind verantwortlich für die Aufstellung des Jahresberichts, der den Vorschriften des deutschen KAGB und den einschlägigen europäischen Verordnungen in allen wesentlichen Belangen entspricht und dafür, dass der Jahresbericht es unter Beachtung dieser Vorschriften ermöglicht, sich ein umfassendes Bild der tatsächlichen Verhältnisse und Entwicklungen des Sondervermögens zu verschaffen. Ferner sind die gesetzlichen Vertreter verantwortlich für die internen Kontrollen, die sie in Übereinstimmung mit diesen Vorschriften als notwendig bestimmt haben, um die Aufstellung eines Jahresberichts zu ermöglichen, der frei von wesentlichen falschen Darstellungen aufgrund von dolosen Handlungen (d.h. Manipulationen der Rechnungslegung und Vermögensschädigungen) oder Irrtümern ist.

Bei der Aufstellung des Jahresberichts sind die gesetzlichen Vertreter dafür verantwortlich, Ereignisse, Entscheidungen und Faktoren, welche die weitere Entwicklung des Sondervermögens wesentlich beeinflussen können, in die Berichterstattung einzubeziehen. Das bedeutet u.a., dass die gesetzlichen Vertreter bei der Aufstellung des Jahresberichts die Fortführung des Sondervermögens durch die Lupus alpha Investment GmbH zu beurteilen haben und die Verantwortung haben, Sachverhalte im Zusammenhang mit der Fortführung des Sondervermögens, sofern einschlägig, anzugeben.

Verantwortung des Abschlussprüfers für die Prüfung des Jahresberichts

Unsere Zielsetzung ist, hinreichende Sicherheit darüber zu erlangen, ob der Jahresbericht als Ganzes frei von wesentlichen falschen Darstellungen aufgrund von dolosen Handlungen oder Irrtümern ist, sowie einen Vermerk zu erteilen, der unser Prüfungsurteil zum Jahresbericht beinhaltet.

Hinreichende Sicherheit ist ein hohes Maß an Sicherheit, aber keine Garantie dafür, dass eine in Übereinstimmung mit § 102 KAGB unter Beachtung der vom Institut der Wirtschaftsprüfer (IDW) festgestellten deutschen Grundsätze ordnungsmäßiger Abschlussprüfung durchgeführte Prüfung eine wesentliche falsche Darstellung stets aufdeckt. Falsche Darstellungen können aus dolosen Handlungen oder Irrtümern resultieren und werden als wesentlich angesehen, wenn vernünftigerweise erwartet werden könnte, dass sie einzeln oder insgesamt die auf der Grundlage dieses Jahresberichts getroffenen wirtschaftlichen Entscheidungen von Adressaten beeinflussen.

Während der Prüfung üben wir pflichtgemäßes Ermessen aus und bewahren eine kritische Grundhaltung. Darüber hinaus

identifizieren und beurteilen wir die Risiken wesentlicher falscher Darstellungen aufgrund von dolosen Handlungen oder Irrtümern im Jahresbericht, planen und führen Prüfungshandlungen als Reaktion auf diese Risiken durch sowie erlangen Prüfungsnachweise, die ausreichend und geeignet sind, um als Grundlage für unser Prüfungsurteil zu dienen. Das Risiko, dass aus dolosen Handlungen resultierende wesentliche falsche Darstellungen nicht aufgedeckt werden, ist höher als das Risiko, das aus Irrtümern resultierende wesentliche falsche Darstellungen nicht aufgedeckt werden, da dolose Handlungen kollusives Zusammenwirken, Fälschungen, beabsichtigte Unvollständigkeiten, irreführende Darstellungen bzw. das Außerkraftsetzen interner Kontrollen beinhalten können.

gewinnen wir ein Verständnis von dem für die Prüfung des Jahresberichts relevanten internen Kontrollsystem, um Prüfungshandlungen zu planen, die unter den gegebenen Umständen angemessen sind, jedoch nicht mit dem Ziel, ein Prüfungsurteil zur Wirksamkeit dieses Systems der Lupus alpha Investment GmbH abzugeben.

beurteilen wir die Angemessenheit der von den gesetzlichen Vertretern der Lupus alpha Investment GmbH bei der Aufstellung des Jahresberichts angewandten Rechnungslegungsmethoden sowie die Vertretbarkeit der von den gesetzlichen Vertretern dargestellten geschätzten Werte und damit zusammenhängenden Angaben.

ziehen wir Schlussfolgerungen auf der Grundlage erlangter Prüfungsnachweise, ob eine wesentliche Unsicherheit im Zusammenhang mit Ereignissen oder Gegebenheiten besteht, die bedeutsame Zweifel an der Fortführung des Sondervermögens durch die Lupus alpha Investment GmbH aufwerfen können. Falls wir zu dem Schluss kommen, dass eine wesentliche Unsicherheit besteht, sind wir verpflichtet, im Vermerk auf die dazugehörigen Angaben im Jahresbericht aufmerksam zu machen oder, falls diese Angaben unangemessen sind, unser Prüfungsurteil zu modifizieren. Wir ziehen unsere Schlussfolgerungen auf der Grundlage der bis zum Datum unseres Vermerks erlangten Prüfungsnachweise. Zukünftige Ereignisse oder Gegebenheiten können jedoch dazu führen, dass das Sondervermögen durch die Lupus alpha Investment GmbH nicht fortgeführt wird.

beurteilen wir Darstellung, Aufbau und Inhalt des Jahresberichts insgesamt, einschließlich der Angaben sowie ob der Jahresbericht die zugrunde liegenden Geschäftsvorfälle und Ereignisse so darstellt, dass der Jahresbericht es unter Beachtung der Vorschriften des deutschen KAGB und der einschlägigen europäischen Verordnungen ermöglicht, sich ein umfassendes Bild der tatsächlichen Verhältnisse und Entwicklungen des Sondervermögens zu verschaffen.

Wir erörtern mit den für die Überwachung Verantwortlichen u.a. den geplanten Umfang und die Zeitplanung der Prüfung sowie bedeutsame Prüfungsfeststellungen, einschließlich etwaiger bedeutsamer Mängel im internen Kontrollsystem, die wir während unserer Prüfung feststellen.

 

Frankfurt am Main, den 27.03.2024

KPMG AG
Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

Kuppler, Wirtschaftsprüfer

Neuf, Wirtschaftsprüfer

Angaben zur Kapitalverwaltungsgesellschaft, zur Verwahrstelle und zum Abschlussprüfer

Lupus alpha Investment GmbH
Speicherstraße 49-51
D-60327 Frankfurt am Main
Eigenkapital per 31.12.2022
gezeichnet, eingezahlt : 2,560 Mio. EUR
Telefon: 0049 69 365058-70 00
Fax: 0049 69 365058-80 00
Gesellschafter
Lupus alpha Asset Management AG (100%)
Aufsichtsrat Geschäftsführung
Vorsitzender Ralf Lochmüller
Dr. Oleg De Lousanoff, Rechtsanwalt und Notar Michael Frick
Stellvertretender Vorsitzender Dr. Götz Albert
Dietrich Twietmeyer, Dipl.Agr.Ing.
Dr. Helmut Wölfel, Rechtsanwalt

Mandate der Geschäftsführung

Michael Frick
Vorstand der Lupus alpha Asset Management AG, Frankfurt am Main

Ralf Lochmüller
Sprecher des Vorstandes der Lupus alpha Asset Management AG, Frankfurt am Main
Geschäftsführer der Lupus alpha Holding GmbH, Frankfurt am Main

Dr . Götz Albert
Vorstand der Lupus alpha Asset Management AG, Frankfurt am Main

Angaben zur Kapitalverwaltungsgesellschaft, zur Verwahrstelle und zum Abschlussprüfer (Teil II)

Verwahrstelle

Kreissparkasse Köln
Neumarkt 18-24
50667 Köln

Haftendes Eigenkapital per 31.12.2022
2,573 Mrd. EUR

Wirtschaftsprüfer für den Fonds und die Kapitalverwaltungsgesellschaft

KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
THE SQUAIRE
Am Flughafen
D-60549 Frankfurt am Main

Die vorstehenden Angaben werden in den Jahres- und Halbjahresberichten jeweils aktualisiert.

Weitere Sondervermögen, die von der Kapitalverwaltungsgesellschaft verwaltet werden:

Von der Gesellschaft wurden zum 31.12.2023 10 Publikumsfonds und 10 Spezialfonds verwaltet.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein