Start Allgemein Ackerbaum GmbH & Co. KG – Totalverlustrisiko

Ackerbaum GmbH & Co. KG – Totalverlustrisiko

315
AbsolutVision (CC0), Pixabay

Update 20.6.2024

Mittlerweile hat man die Bilanzen für 2021 und 2022 hinterlegt. Dies kann jeder im Unternehmensregister zugänglich einsehen.

Zudem legt die Ackerbaum GmbH & Co. KG (entgegen der ursprünglichen Pressemitteilung unter anleger-beteiligungen.de) Wert darauf festgestellt zu haben, dass es unwahr ist, dass alle Investments der Ackerbaum GmbH & Co. KG mit einem Totalverlustrisiko verbunden seien

++++++++++++++++++++++++++++

Ursprungsartikel

Es ist wieder so ein „Bauchladenangebot an Investments“ und ist nahezu alle mit einem Totalverlustrisiko für jeden, der dort Kapital investiert, verbunden. Bei dem angebotenen Grundschulddarlehen ist die Frage, an welcher Rangstelle die Besicherung erfolgt und wie hoch der Wert des Grundstückes ist. Erst dann kann man klar sagen, ob auch dieses Investment mit einem Totalverlustrisiko verbunden ist.

Genussrechte

Art

Renditeorientierte, unmittelbare Unternehmensbeteiligung in Form von stillem Gesellschaftskapital für einen limitierten Investorenkreis (max. 20 Genussrechtsbeteiligungen = Small-Capital-Beteiligung)

Ausgestaltung
  • Genussrechte
  • Teilnahme am Gewinn und Verlust der Emittentin
  • Anspruch auf Dividendenzahlung
  • Anspruch auf Überschussdividende
  • Anspruch auf Rückzahlung zum Buchwert nach Kündigung
Mindestlaufzeit

5 volle Jahre

Emissionsvolumen

1,5 Mio. Euro

Kündigungsfrist

Zwei Jahre zum Ende des Geschäftsjahres

Mindestzeichnung

Einmaleinlage ab 20.000,- Euro

Emissionskosten

Agio 5 % aus der Zeichnungssumme

Anlaufverluste

keine

Dividende / Bonus
  • Grunddividende: 5,5 % p.a. des Beteiligungsbetrages (verhandelbar)
  • Überschussdividende anteilig aus 15 % des Jahresüberschusses

Alle Dividenden- und Bonuszahlungen stehen unter dem Vorbehalt ausreichender Jahresüberschüsse

Zahlung der Dividende

1 x jährlich

Anleihekapital als Namensschuldverschreibung

Art

vinkulierte Namens-Schuldverschreibung mit Festverzinsung (maximal 20 Namensschuldverschreibungs-Anteile = Small-Capital-Beteiligung)

Ausgestaltung
  • Anleihe
  • Festverzinsung von 4,5 % p.a. (verhandelbar)
  • Anspruch auf Rückzahlung zum Nominalwert nach fester Laufzeit
Mindestlaufzeit

5 volle Jahre (verhandelbar)

Emissionsvolumen

1,5 Mio. Euro

Mindestzeichnung

Einmaleinlage ab 10.000,- Euro

Emissionskosten

kein Agio

Anlaufverluste

keine

Zahlung der Zinsen

1 x jährlich

Grundbuchbesichertes Darlehen

Laufzeit

5 Jahre (verhandelbar)

Mindestzeichnung

Einmaleinlage ab 20.000,- Euro

Zins

4 % (verhandelbar)

Emissionskosten

kein Agio

Anlaufverluste

keine

Zahlung der Zinsen

1 x jährlich

Nachrangdarlehenskapital

Art

Nachrangdarlehens-Vertrag mit nachrangig zahlbarer Festverzinsung (maximal 20 Nachrangdarlehens-Verträge = Small-Capital-Beteiligung)

Festverzinsung

4 % p. a. (verhandelbar)

Mindestlaufzeit

3 volle Jahre (verhandelbar)

Agio

5 %

Mindestzeichnung

Einmaleinlage ab 5.000,- Euro

Auch die letzte Bilanz des Unternehmens überzeugt uns nicht. Diese ist übrigens aus dem Jahre 2020, die Bilanz 2021 hat man, warum auch immer, noch nicht hinterlegt.

bilanz2020

 

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein