Start Allgemein Energiekonzepte Deutschland GmbH – Fachberater oder Vertrieb?

Energiekonzepte Deutschland GmbH – Fachberater oder Vertrieb?

236
GraphicMama-team (CC0), Pixabay

Da besteht für uns schon ein erheblicher qualitativer Unterschied in der Definition. Das Wort Vertrieb ordnen wir dann mehr so dem Bereich „Strukturvertrieb“ zu. Fachberater sind für uns Personen, die in der Sache, die sie verkaufen, eine Ausbildung und eine echte Fachkompetenz haben.

Nun kann man auf der Internetseite ekd-solar.de nachlesen, dass alle dort aufgeführten Vermittler nach §84 HGB für das Unternehmen arbeiten. Was aber bedeutet dies?

Hier die Erläuterung:

Handelsgesetzbuch
§ 84

(1) Handelsvertreter ist, wer als selbständiger Gewerbetreibender ständig damit betraut ist, für einen anderen Unternehmer (Unternehmer) Geschäfte zu vermitteln oder in dessen Namen abzuschließen. Selbständig ist, wer im wesentlichen frei seine Tätigkeit gestalten und seine Arbeitszeit bestimmen kann.
(2) Wer, ohne selbständig im Sinne des Absatzes 1 zu sein, ständig damit betraut ist, für einen Unternehmer Geschäfte zu vermitteln oder in dessen Namen abzuschließen, gilt als Angestellter.
(3) Der Unternehmer kann auch ein Handelsvertreter sein.
(4) Die Vorschriften dieses Abschnittes finden auch Anwendung, wenn das Unternehmen des Handelsvertreters nach Art oder Umfang einen in kaufmännischer Weise eingerichteten Geschäftsbetrieb nicht erfordert.
Zitat Ende
In der Vergangenheit musste man dann oft feststellen, dass viele Handelsvertreter im Prinzip nur „Scheinselbständige“ waren.
Was aber ist Scheinselbständigkeit?

Scheinselbstständigkeit bezeichnet ein Vertragsverhältnis, das nach außen die Beauftragung eines Selbstständigen suggeriert, welches in der tatsächlichen Ausgestaltung unter Berücksichtigung objektiver Kriterien jedoch als Beschäftigungsverhältnis einzustufen ist, weshalb die Tätigkeit als sozialversicherungspflichtig angemeldet werden müsste.

https://www.jura-ratio.de/kompetenzen/sozialversicherungsrecht/scheinselbstaendigkeit/freelancer-freiberufler?gclid=CjwKCAiAk–dBhABEiwAchIwkTvVrm-uIf-1DFcgnbpB9cnqCyR4crtVHmatVxuBojTN0JO4AOL_ThoCW0AQAvD_BwE

Interessant am Unternehmen ekd-solar.de ist aber, für wen die Herren

Felix Richter

Thomas Zimmer

Andre Nitezki

Daniel Jansky

Benjamin Pitzinger

Paul Leermann

überhaupt arbeiten?

Geht man dem optischen Eindruck auf der Seite von ekd-solar.de nach, dann arbeiten die Herren möglicherweise für das Unternehmen SENEC. Zumindest kann man das auf den Bildern deutlich so erkennen. SENEC ist aber ein aus unserer Sicht völlig anderes Unternehmen. Ja sogar ein Unternehmen, das sich möglicherweise selber nicht so unbedingt die Nähe zu ekd-solar.de wünscht.

FireShot Capture 727 – Unternehmen – Energiekonzepte Deutschland – www.ekd-solar.de

Das könnte eine Schlussfolgerung aus einem Kommentar auf Trustpilot sein.

Zitat:

Kommentator Koch

Diese Firma verkauft Speicher welche nicht vorrätig sind und schiebt Lieferengpässe vor!

Nach langen Diskussionen mit diesem Unternehmen und der Befragung weiterer Kunden die durch unsere Empfehlung unterschrieben haben, kamen wir zu einer erschreckenden Erkenntnis. Nach unserer Montage auf dem Dach wurden wir gezwungen den vollen Preis zu zahlen (bis auf die Elektromontage) die Krönung: Der nicht „lieferbare Speicher von Senec war auf der Rechnung“ … wir wurden zum wiederholten Male vertröstet, man solle sich dieses Jahr nochmals gedulden dann würde man den Speicher umgehend liefern. Pustekuchen! .. nach mehrmaligen Anrufen und Mails bei Senec wurde ins mehrfach bestätigt, dass es keine Lieferengpässe gäbe! Senec verweist darauf, dass es wohl andere Gründe gäbe wieso ekd nicht lieferfähig wäre! Für mich unbegreiflich, wie kann man einem Endverbraucher was verkaufen ohne zu wissen das man das Produkt nicht mehr in die Hände bekommt? Derweil sind wir schon 6 Geschädigte. Mein Tipp: rufen Sie bei senec an, die werden es Ihnen sicher nochmals bestätigen. Der Gang zum Anwalt wurde getätigt, am liebsten soll alles wieder weg. Wir sind enttäuscht. Es bleibt abzuwarten. PS: Ekd fordert weiter Geld für einen Speicher den die immernoch nicht geliefert haben!

Datum der Erfahrung: 23. Dezember 2022

Die Verbindung, die wir hier sehen, ist nur, dass der Gesellschafter Mathias Hammer von ekd-Solar früher einmal bei SENEC gearbeitet hat.

Nun klärt sich das ja in den nächsten Tagen dann vielleicht alles auf, was wir da nicht so richtig verstehen, denn wir haben dem Unternehmen eine Presseanfrage übermittelt. Mal schauen, ob uns das Unternehmen dann auch antwortet.


 

Vorheriger ArtikelCorona – die aktuellen Tageszahlen
Nächster ArtikelGrossrazzia in Sachen bc connect jetzt bestätigt durch Polizei Zwickau

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein