Start Allgemein BaFin: Marktmissbrauchsverordnung: Antragsstellung für Fachverfahren „Verdachtsmeldungen nach MAR“ ab 1. Januar 2023...

BaFin: Marktmissbrauchsverordnung: Antragsstellung für Fachverfahren „Verdachtsmeldungen nach MAR“ ab 1. Januar 2023 per E-Mail

64
stux (CC0), Pixabay

Marktmissbrauchsverordnung: Antragsstellung für Fachverfahren „Verdachtsmeldungen nach MAR“ ab 1. Januar 2023 per EMail

Der bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) zu stellende Antrag für das Fachverfahren „Verdachtsmeldungen nach MAR“ (Market Abuse Regulation, Marktmissbrauchsverordnung) ist ab dem 1. Januar 2023 nicht mehr im Original auf dem Postweg an die BaFin zu senden.

Ab dann ist der vom Antragssteller persönlich unterzeichnete Antrag sowie die vom Vorstand oder dem Geschäftsführer auf den Antragsteller ausgestellte Vollmacht eingescannt per Mail an STOR-Support@bafin.de zu senden. Nach Prüfung der Unterlagen wird der jeweilige Antragsteller für das Fachverfahren freigeschaltet.

Vorheriger ArtikelAuslagerungsanzeigen: Mehrere Verordnungen in Kraft getreten
Nächster ArtikelStaatsanwaltschaft Leipzig

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein