Start Politik Deutschland Der aktuelle Füllstand der Gasspeicher in Deutschland

Der aktuelle Füllstand der Gasspeicher in Deutschland

162

Lagebericht (Stand 04.10.2022; 13 Uhr)

  • Seit dem 23.06.2022 gilt die Alarmstufe des Notfallplans.
  • Die Lage ist angespannt und eine weitere Verschlechterung der Situation kann nicht ausgeschlossen werden. Die Gasversorgung in Deutschland ist im Moment aber stabil. Die Versorgungssicherheit in Deutschland ist derzeit weiter gewährleistet. Die Bundesnetzagentur beobachtet die Lage genau und steht in engem Kontakt zu den Netzbetreibern.
  • Die Ereignisse an den Pipelines Nord Stream 1 und 2 haben keine Auswirkungen auf die Gasversorgung. Über Nord Stream 1 wird seit Anfang September ohnehin kein Gas mehr geliefert und Nord Stream 2 wurde nie in Betrieb genommen. Das Bundesministerium des Innern und für Heimat als zuständiges Ressort für Fragen von Sicherheit und Sabotageschutz ist mit den deutschen Sicherheitsbehörden und mit den dänischen und schwedischen Partnern im engen Kontakt zu den Ereignissen.
  • Es wird weiter eingespeichert. Der Gesamtspeicherstand in Deutschland liegt bei 92,08 %. Der Füllstand des Speichers Rehden beträgt 78,47 %. Aufgrund einer Korrektur des Arbeitsgasvolumens einer Speicheranlage, die das Gesamtarbeitsgasvolumen um etwa 0,7 TWh erhöht hat, liegt der prozentuale Speicherfüllstand im Vergleich zum Vortag heute niedriger.
  • Die Großhandelspreise schwanken stark, bewegen sich aber weiterhin auf sehr hohem Niveau. Unternehmen und private Verbraucher müssen sich auf deutlich steigende Gaspreise einstellen.
  • Die Bundesnetzagentur betont ausdrücklich die Bedeutung eines sparsamen Gasverbrauchs.

 

 

https://www.bundesnetzagentur.de/DE/Fachthemen/ElektrizitaetundGas/Versorgungssicherheit/aktuelle_gasversorgung/grafik_gasspeicher2.png?__blob=poster&v=146

Vorheriger ArtikelBuilt your dreams
Nächster ArtikelAnleger in Sorge: Metalcorp kann Anleihe 2017/22 (A19MDV) nicht fristgerecht zurückzahlen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein