Start Allgemein light-now.de der Name Deutsche Lichtmiete war dann doch zu gefährlich,oder`?

light-now.de der Name Deutsche Lichtmiete war dann doch zu gefährlich,oder`?

94
qimono (CC0), Pixabay

Dr. Gert Sieger stellt auf seiner Internetseite Alexander Hahn als „kostenfreien Berater“ vor, warum kann man sich dann doch die Frage stellen, macht er das dann nicht unter dem Label Deustche Lichtmiete, denn die Marke gehört Alexander Hanhn ja immer noch?

FireShot Capture 227 – DPMAregister – Marken – Registerauskunft – register.dpma.de

Schaut man sich die aktuelle Seite des Unternehmens weiter an, dann fargt man sich wo kommen die Kunden des Unternehmens denn jetzt schon her?

Kaum vorstellbar bei einem Unternehmen das laut Unternehmensregister ja nocht nichteinmal im Unternehmensregister verzeichnet ist. Möglicherweise ist man aber auch nur seiner Zeit voraus.

Auch diese Aussage kann mit dem neuen Unternehmen wenig zu tun haben:

Mit der Erfahrung aus über 700 realisierten Light-as-a-Service-Projekten setzt Lightnow den höchsten Standard am Markt.
Wir glauben daran, dass die Energiewende möglich ist und sind davon überzeugt, dass Licht mieten der wirtschaftlich und ökologisch sicherste Weg dahin ist.
Dafür haben wir die Planungskompetenz, die Umsetzungspower und das beste Netzwerk aus Lieferanten und Herstellern und Installateuren.
Zitat Ende
Auch hier vermuten wir mal, das damit dei Deutsche Lichtmeite gemeint ist, sehr geehrter Herr Dr. Sieger. Solche Werbeaussagen auf einer Internetseite finden wir in der Redaktion „Unanständig“,denn sie schmücken sich mit frmeden Federn.
Kann man zu solch einem Unternehmen dann Vertaruen haben? Für uns ist klar:

Nein !

Vorheriger ArtikelStaatsanwaltschaft Bielefeld
Nächster ArtikelRKI die Tageszahlen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein