Start Verbraucherschutz Preissteigerung in den USA

Preissteigerung in den USA

57
Clker-Free-Vector-Images (CC0), Pixabay

Nach einem leichten Rückgang im April hat sich der Anstieg der Verbraucherpreise in den USA wieder beschleunigt und den höchsten Stand seit mehr als vier Jahrzehnten erreicht. Im Mai lag die Teuerungsrate bei 8,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat, wie das Arbeitsministerium gestern in Washington mitteilte. US-Präsident Joe Biden machte den Angriffskrieg des russischen Präsidenten Wladimir Putin in der Ukraine für die Entwicklung verantwortlich.

Im April war die Inflationsrate in den USA bei 8,3 Prozent gelegen, nach 8,5 Prozent im März. Der neue Wert von 8,6 Prozent markiert den höchsten Stand seit Dezember 1981, als die Teuerungsrate 8,9 Prozent betragen hatte. Zudem liegt die Inflationsentwicklung über den Erwartungen von Analysten, die mit einer günstigeren Entwicklung der Verbraucherpreise gerechnet hatten.

Vorheriger ArtikelReichsbürger
Nächster ArtikelAuch am Wochenende wollen wir Rene Heinrich aus Delitzsch erinnern das Auto zurück zu geben

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein