Start Verbraucherschutz Anlegerschutz FinMa warnt vor der AlphaCrypto

FinMa warnt vor der AlphaCrypto

188

Die Schweizer Finanzmarktaufsicht hat AlphaCrypto auf ihre Warnliste gesetzt. Das Unternehmen hat laut Webseite ein Büro in der Schweiz (3011 Bern, Christoffelgasse 6, +41315280267), eines in London ( 3 More London Riverside, London, SE1 2RE, +442080893055) und eines in Hongkong (85th Floor, Ping An Finance Centre, NO.5033 Yi Tian Road, Futian District, Shenzhen, 518033, +1-855-400-3575).

Bei den Unternehmen und Personen, die auf dieser Liste stehen, hat die FINMA Untersuchungen wegen unerlaubter Tätigkeit eingeleitet, konnte den Verdacht jedoch nicht weiter abklären, da die Unternehmen ihrer Auskunftspflicht gegenüber der FINMA nicht nachgekommen sind oder falsche Angaben gemacht haben.

Des Weiteren kann eine Aufnahme in die Warnliste erfolgen, wenn die Untersuchungen der FINMA eine immanente, erhebliche Gefährdung von Anlegern durch Anbieter vermuten lassen. Ein Eintrag in der Warnliste bedeutet nicht zwangsläufig, dass die vom aufgeführten Unternehmen ausgeübte Aktivität illegal ist. Indem die FINMA entsprechende Unternehmen in der Warnliste aufführt, weist sie aber darauf hin, dass diese über keine Bewilligung verfügen. Betroffene Unternehmen werden von der Liste gestrichen, sobald die FINMA die notwendigen Abklärungen und allfälligen Anpassungen vornehmen konnte.

Vorheriger ArtikelBodenWert Immobilien AG sucht Kapital von Anlegern trotz eines nicht gedeckten Fehlbetrages von über 500 TDE
Nächster ArtikelHartrampf Grundinvest GmbH – Überlegen Sie sich ein Geschäft mit diesem Unternehmen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein