Start Politik International Tusk: Keine Rechtfertigung für Angriffe auf Gäste

Tusk: Keine Rechtfertigung für Angriffe auf Gäste

164

Der polnische Regierungschef Donald Tusk verurteilt die Angriffe polnischer Hooligans auf russische Fans.

Für die Attacken auf die Gäste gebe es keine Rechtfertigung. Tusk sagte im polnischen Parlament, dass man sich als Gastgeber für die Sicherheit seiner Besucher verantwortlich fühlen sollte. Und dafür sei es unerheblich, aus welchem Land die Gäste kommen. Vor und nach dem EM-Spiel zwischen Polen und Russland kam es zu Straßenschlachten zwischen polnischen und russischen Hooligans. Die Gewaltexzesse würden mit eiserner Konsequenz geahndet, sagte Tusk.

Vorheriger ArtikelTunesien verhängt nächtliche Ausgangssperre
Nächster ArtikelDruck auf Italien steigt weiter

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein