Start Politik International Nach Wahlen wächst Sorge um Sparkurs in Europa

Nach Wahlen wächst Sorge um Sparkurs in Europa

183

Die Wahlen in Frankreich und Griechenland lässt in der EU die Sorge vor neuen Turbulenzen der Euro-Währung wachsen.

Vor allem Athen macht Sorgen, da die Patt-Situation nach der Wahl eine Regierungsbildung wohl äußerst schwierig machen wird. Eine neue Regierung müsse nach dem Willen der EU-Kommission die eingegangenen Sparverpflichtungen weiterhin einhalten. Sollten diese nicht weiter verfolgt werden, drohe der Staatsbankrott, befürchten Eu-Diplomaten. Auch der neu gewählte französische Präsident François Hollande ist gegen den von Deutschland verfochtenen strikten Sparkurs.

Vorheriger ArtikelChemie-Tarifrunde vertagt – Kaum Annäherung in Entgeltfrage
Nächster ArtikelGriechische Volksparteien suchen neue Regierungs-Partner

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein