Start Allgemein Leontopodium:FMA Liechtenstein weist hin

Leontopodium:FMA Liechtenstein weist hin

17

Das «Projekt» unter www.leontopodium.org lehnt sich bei seinem Internetauftritt und dem dort beworbenen Handel von «gebrauchten kapitalen Lebensversicherungen» an die liechtensteinischen Hoheitssymbole (Landesfarben und Fürstenhut) an; Leontopodium ist nicht im liechtensteinischen Öffentlichkeitsregister eingetragen. Um Missverständnisse zu vermeiden, weist die Finanzmarktaufsicht (FMA) Liechtenstein darauf hin, dass der Handel von gebrauchten Lebensversicherungen durch das Projekt Leontopodium nicht von der FMA beaufsichtigt wird und der FMA das Projekt Leontopodium mangels genauerer Informationen nicht näher bekannt ist.

2 KOMMENTARE

  1. Was also empfiehlt der Administrator? Meistens verstecken sich die Betroffenen ja, nachdem sie bitter erfahren mussten, dass sie geleimt wurden. Eingeloggt, abgezockt? Saubere Website, am Ende ne Niete? Sollte zur Polizei man geh´n, dann wieder offen als Blödmann da steh´n? Sollte man den Fehler schlucken und und in die leere Tüte gucken?
    Wer hat ein Patentrezept, dass die Gauner vor Gericht mal schleppt?

    Oder spinnen wir nur nur Gangster-Raster und am Ende fließt der Zaster?
    Jeder muss für sich entscheiden- IN nutzen oder IN meiden.

    Die ganze Welt, sie hat zwei Seiten, da das Glück und dort das Leiden.
    So ist es auch beim Internet, einer weint, der andere wird fett.

    In diesem Sinne, Kopf mal hoch! Das Glück, es liebt uns alle ooch!

  2. Ich habe weder Angst mich zu blamieren ( bei der Polizei) noch sonst irgendwo. Einzelne Betrugsanzeigen sind nur wirkungslos. Das wussten diese Gangster auch. Die Gerichte sind überlastet und deshalb kann der Gerichtsweg lange dauern. Auch das wissen diese Gangster. Und bei einem Verlust von 40€ scheuen die meisten Menschen ohnehin eine langwierige juristische Auseinandersetzung, auch das habe diese Betrüger einkalkuliert. Ich sehe nur einen einzigen halbwegs vielversprechenden Weg- nämlich Öffentlichkeit herzustellen- und zwar im Internet. Je mehr Betroffene das tun, umso eher werden Abzocker wie Leontopodium daran gehindert weiterzumachen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here