Start Allgemein Zensus 2022: Weniger Einwohner in Deutschland als angenommen

Zensus 2022: Weniger Einwohner in Deutschland als angenommen

37
GDJ (CC0), Pixabay

Die Bevölkerung Deutschlands ist in den vergangenen Jahren weniger stark gewachsen als bisher angenommen. Dies geht aus den Ergebnissen des Zensus 2022 hervor, den die Präsidentin des Statistischen Bundesamtes, Brand, in Berlin vorgestellt hat. Laut der Erhebung lebten Mitte 2022 knapp 83 Millionen Menschen in Deutschland. Die Behörden gingen bislang von etwa 1,4 Millionen mehr Einwohnerinnen und Einwohnern aus. Ein Grund für die Diskrepanz ist, dass sich manche Menschen nicht in Deutschland abgemeldet haben, wenn sie ihren Ruhestand im Ausland verbringen. Darüber hinaus wurde festgestellt, dass auch nicht gemeldete Todesfälle und fehlerhafte Melderegister zu der bisherigen Überschätzung der Bevölkerungszahl beigetragen haben. Die aktuellen Zensusdaten liefern nun eine genauere Grundlage für zukünftige demografische und politische Planungen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein