Start Allgemein Festnahmen in Frankfurt: Verdacht auf Spionage für ausländischen Geheimdienst

Festnahmen in Frankfurt: Verdacht auf Spionage für ausländischen Geheimdienst

131
Lenzatic (CC0), Pixabay

In Frankfurt am Main wurden drei Männer festgenommen, die verdächtigt werden, für einen ausländischen Geheimdienst spioniert zu haben. Die Bundesanwaltschaft in Karlsruhe gab bekannt, dass die Männer Informationen über einen in Deutschland lebenden Ukrainer gesammelt hätten. Die Festnahmen erfolgten am Mittwoch, als die Verdächtigen ein Café ausspionierten, in dem sich ihre Zielperson aufhalten sollte.

Die Beschuldigten stammen aus Armenien, Russland und der Ukraine. Ein Ermittlungsrichter am Bundesgerichtshof hat Haftbefehl gegen sie erlassen.

Die Festnahme dieser Spione zeigt die fortwährende Bedrohung durch ausländische Geheimdienste und die Wichtigkeit der Überwachung und Bekämpfung von Spionageaktivitäten innerhalb Deutschlands. Die Bundesanwaltschaft führt die Ermittlungen weiter, um das Ausmaß der Spionage und mögliche weitere Beteiligte zu klären.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein