Start Allgemein Rekordzahl von Einbürgerungen in Deutschland im Jahr 2023

Rekordzahl von Einbürgerungen in Deutschland im Jahr 2023

32

Im vergangenen Jahr wurden in Deutschland mehr als 200.000 Ausländerinnen und Ausländer eingebürgert, was die höchste Zahl seit der Jahrtausendwende darstellt. Laut dem Statistischen Bundesamt entspricht dies einem Anstieg von 19 Prozent gegenüber 2022. Die Eingebürgerten waren im Durchschnitt gut 29 Jahre alt und überwiegend männlich.

Menschen aus insgesamt 157 Ländern erhielten die deutsche Staatsbürgerschaft. Die größte Gruppe stellte Syrien mit rund einem Drittel der Einbürgerungen. Es folgten die Türkei, der Irak, Rumänien und Afghanistan. Aus der Ukraine wurden 2023 etwa 300 Menschen eingebürgert, was einen Anteil von nur drei Prozent ausmacht.

Diese Zahlen verdeutlichen die zunehmende Integration von Menschen aus verschiedensten Herkunftsländern in die deutsche Gesellschaft. Der signifikante Anstieg der Einbürgerungen spiegelt auch die Bemühungen wider, die Integration und das Zusammenleben in Deutschland zu fördern und zu unterstützen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein