Start Allgemein Landesgesundheitsamt Niedersachsen warnt: Zeckenaktivität ganzjährig aufgrund des Klimawandels

Landesgesundheitsamt Niedersachsen warnt: Zeckenaktivität ganzjährig aufgrund des Klimawandels

31
Elionas (CC0), Pixabay

Das Landesgesundheitsamt Niedersachsen hat vor einer möglichen Zunahme der Zeckenpopulation in diesem Jahr gewarnt. Die Behörde weist darauf hin, dass Zecken aufgrund des fortschreitenden Klimawandels mittlerweile ganzjährig aktiv sind. Dies führt dazu, dass die von Zecken übertragenen Krankheiten, wie Lyme-Borreliose und Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME), sich auch in nördlicheren Regionen immer weiter verbreiten.

Angesichts dieser Entwicklung empfiehlt das Landesgesundheitsamt bestimmten Risikogruppen, eine Impfung in Betracht zu ziehen. Insbesondere Personen, die viel Zeit im Freien verbringen oder in Gebieten mit einer hohen Zeckendichte leben, sollten diesen präventiven Schritt erwägen. Darüber hinaus ist es wichtig, Schutzmaßnahmen wie das Tragen langärmeliger Kleidung und das Verwenden von Zeckenabwehrmitteln zu beachten, um das Risiko von Zeckenbissen zu minimieren.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein