Start Allgemein Zunahme von Asthma-Patienten in Sachsen-Anhalt durch Alterung und Klimawandel

Zunahme von Asthma-Patienten in Sachsen-Anhalt durch Alterung und Klimawandel

42
coltsfan (CC0), Pixabay

In Sachsen-Anhalt wurde ein Anstieg der Asthma-Patienten verzeichnet, wie eine aktuelle Auswertung der Versichertendaten der Barmer-Krankenkasse zeigt. Im Jahr 2022 wurde bei acht Prozent der Versicherten diese chronische Lungenkrankheit diagnostiziert, verglichen mit knapp sechs Prozent vor zehn Jahren.

Die Barmer prognostiziert, dass die Zahl der Asthmafälle weiter ansteigen wird, angetrieben durch die steigende Lebenserwartung der Bevölkerung sowie durch den Klimawandel, der verschiedene Faktoren begünstigt, die Asthmaanfälle auslösen können. Dazu zählen unter anderem häufigere und intensivere Pollenflüge sowie zunehmende Luftverschmutzung.

Um dieser Entwicklung entgegenzuwirken, ist es wichtig, präventive Maßnahmen zu stärken und die öffentliche Gesundheitsinfrastruktur anzupassen. Hierbei spielt auch die Sensibilisierung der Bevölkerung eine wesentliche Rolle, um das Bewusstsein für die Krankheit zu schärfen und die frühzeitige Erkennung und Behandlung von Asthma zu verbessern.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein