Start Verbraucherschutz Anlegerschutz Gesamtbericht zu den BaFin-Warnmeldungen im Juni 2024

Gesamtbericht zu den BaFin-Warnmeldungen im Juni 2024

68
Verbraucherschutz | © geralt (CC0), Pixabay

Gesamtbericht zu den BaFin-Warnmeldungen im Juni 2024

Im Juni 2024 hat die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) mehrere Warnmeldungen veröffentlicht, um Verbraucher vor unautorisierten Finanz- und Investmentdienstleistungen zu schützen. Hier sind die wichtigsten Warnungen des Monats zusammengefasst:

  1. Webseiten ohne Autorisierung: BaFin hat vor mehreren Webseiten gewarnt, die Finanz- und Investmentdienstleistungen ohne die erforderliche Genehmigung anbieten. Dazu gehören:
    • green-vest.io: Angeblich betrieben von Green-Vest Investment Company aus Dallas, USA.
    • wisewealth.ai und titanwealth24.com: Webseiten ohne Angaben zu Betreibern oder Firmensitz.
    • wisevests.com: Betrieben von GroupUp Green LLC aus St. Vincent und den Grenadinen.
    • dgtlfuture.com: Betreiber angeblich in London, UK​ (BaFin)​.
  2. DCPTG LLC: Die Webseiten dcptg.xyz und dcptg.com bieten ebenfalls Finanzdienstleistungen ohne die erforderliche Genehmigung an. BaFin vermutet, dass die Betreiber, angeblich aus New York, USA, unautorisiert agieren​ (BaFin)​.
  3. Immediate Core: Die Webseite immediatecore.com bietet Finanz- und Investmentdienstleistungen ohne die notwendige Genehmigung. Es gibt keine Informationen über die rechtliche Form oder den Firmensitz des Betreibers​ (BaFin)​.
  4. Bankwiz: Die Webseite bankwiz.io steht im Verdacht, ohne Autorisierung Finanzdienstleistungen anzubieten. Die Betreiber sind unbekannt​ (BaFin)​.
  5. Finanzwelt: Die Webseite finanzwelt.pro bietet angeblich Bankgeschäfte und Finanzdienstleistungen ohne die erforderliche Genehmigung an. Verbraucher können hier angeblich Währungen, Indizes, Krypto-Assets, Aktien und Rohstoffe handeln​ (BaFin)​.
  6. Aktivtrades.live: BaFin warnt vor Identitätsbetrug auf der Webseite aktivtrades.live, auf der unautorisierte Finanzdienstleistungen angeboten werden​ (BaFin)​.
  7. Profxdesk: Die Webseite profxdesk.com wird von Sanbarnet Group Limited betrieben und bietet ebenfalls ohne Genehmigung Finanzdienstleistungen an​ (BaFin)​.
  8. Vortex Capital Ltd: Auch die Webseite vortexcapital.ltd bietet ohne erforderliche Genehmigung Finanzdienstleistungen an​ (BaFin)​.
  9. Tonarix.ai: Diese Krypto-Handelsplattform bietet Finanzdienstleistungen an, ohne von BaFin autorisiert zu sein​ (BaFin)​.
  10. Efundcrypto.com: Die Webseite efundcrypto.com bietet ebenfalls ohne Genehmigung Finanzdienstleistungen an​ (BaFin)​.

Fazit

Die BaFin warnt kontinuierlich vor unautorisierten Finanzdienstleistern, um Verbraucher vor möglichen Betrugsversuchen zu schützen. Es wird empfohlen, vor Investitionen gründlich zu recherchieren und nur autorisierte Anbieter zu nutzen. Informationen über autorisierte Unternehmen können in der Unternehmensdatenbank der BaFin gefunden werden​ (BaFin)​​ (BaFin)​​ (BaFin)​​ (BaFin)​.

Verbraucher sollten stets vorsichtig sein und im Zweifel offizielle Quellen konsultieren, um sich vor finanziellen Verlusten zu schützen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein