Start Jahresberichte Fondsinvestments Universal-Investment-Gesellschaft mit beschränkter Haftung Frankfurt am Main – Jahresbericht Berenberg Euro Target...

Universal-Investment-Gesellschaft mit beschränkter Haftung Frankfurt am Main – Jahresbericht Berenberg Euro Target 2028 M D;Berenberg Euro Target 2028 R D DE000A3D06H0; DE000A3D06G2

53
geralt (CC0), Pixabay

Universal-Investment-Gesellschaft mbH

Frankfurt am Main

Jahresbericht

Berenberg Euro Target 2028

Tätigkeitsbericht
für den Berichtszeitraum vom 17. April 2023 bis 31. Dezember 2023

Anlageziele und Anlagepolitik zur Erreichung der Anlageziele

Berenberg Euro Target 2028 ist ein Anleihefonds bestehend aus einem breit diversifizierten Portfolio festverzinslicher Wertpapiere, deren Fälligkeiten überwiegend im Jahr 2028 liegen. Hierfür investiert der Fonds überwiegend in EUR denominierte Anleihen. Fremdwährungsrisiken von Währungsanleihen werden abgesichert. Die Selektion der Anleihen erfolgt unter Berücksichtigung fundamentaler Aspekte sowie Risiko/​Rendite-Gesichtspunkten und nachhaltigkeitsbezogener Kriterien. Die Emittenten weisen überwiegend ein Investment Grade Rating auf. Die Strategie verfolgt dabei einen Buy-und-Maintain-Ansatz kombiniert mit einem fortlaufenden Risikomanagement.

Struktur des Portfolios und wesentliche Veränderungen im Berichtszeitraum

Fondsstruktur

31.12.2023
Kurswert % Anteil
Fondsvermögen
Renten 26.134.115,95 97,40
Bankguthaben 235.569,93 0,88
Zins- und Dividendenansprüche 512.546,78 1,91
Sonstige Ford./​Verbindlichkeiten -49.459,84 -0,18
Fondsvermögen 26.832.772,82 100,00

Das Kapitalmarktumfeld im Jahr 2023 wurde geprägt von hohen aber im Jahresverlauf zunehmend rückläufigen Inflationszahlen gepaart mit der Sorge vor aufkeimenden Rezessionsrisiken in den USA und Europa. So lag die Inflationsrate in der Eurozone im Dezember 2022 noch bei 9,2%. Diese fiel bis Ende Dezember 2023 auf 2,9%. Das erste Quartal des Jahres war von hoher Volatilität geprägt. Nach einer anfänglichen Rallye an den Anleihemärkten gewann das Thema Inflation gegen Ende Januar wieder deutlich an Bedeutung und wurde zum beherrschenden Thema. Dieses Bild änderte sich jedoch schlagartig mit der Insolvenz mehrerer kleinerer Regionalbanken in den USA und der Rettung der Credit Suisse. Dies schürte die Angst vor einer neuen Bankenkrise. Trotzdem erhöhte die EZB den Leitzins zweimal um jeweils 50 Basispunkte (BP) auf 3,50 %. Im Gegensatz dazu erhöhte die US-Notenbank die Zinsen zweimal um 25 BP, obwohl zwischenzeitlich 50 BP erwartet wurden. Beide Zentralbanken befanden sich in einem schwierigen Zielkonflikt. So könnten weitere Zinserhöhungen die Finanzstabilität gefährden, gleichzeitig war die Inflation noch zu hoch und es mehrten sich die Anzeichen einer Lohn-Preis-Spirale. Dennoch zeigten sich die Konjunkturdaten überwiegend robust. Im zweiten Quartal spiegelten die Ausschläge am Rentenmarkt zunehmend die Unentschlossenheit der Investoren wider. Am kurzen Ende der deutschen Zinsstrukturkurve (2-j. Laufzeit) rentierten die Anleihen in einer Spanne zwischen 2,50% und 3,20%.

Trotz mittlerweile sinkender Inflationszahlen erwies sich die Kerninflation sowohl in Europa als auch in den USA als weiterhin hartnäckig. Zentralbanken auf beiden Seiten des Atlantiks standen nach wie vor in der Pflicht, die Inflation mit weiteren Zinserhöhungen zu bekämpfen. Auch die Kommunikation der Notenbanker wurde von Markteilnehmern weiterhin als restriktiv wahrgenommen und vermittelte, dass Zinsen für die voraussehbare Zukunft auf einem erhöhten Niveau verweilen werden. Diverse Indikatoren zeichneten hingegen ein uneinheitliches Bild der europäischen Volkswirtschaften. Einerseits ließ eine stabile und historisch niedrige Arbeitslosenquote auf eine weiterhin starke Wirtschaft schließen. Gleichzeitig haben erste zyklische Industrieunternehmen wie die Lanxess AG Gewinnrevisionen kommuniziert, was wiederum vom Markt als Indikator einer bevorstehenden Wirtschaftsflaute interpretiert wurde. Angesichts der zwar rückläufigen, aber immer noch zu hohen Inflationszahlen sah sich die EZB im dritten Quartal abermals gezwungen, den Leitzins, um weitere 50 Basispunkte anzuheben. Gleichzeitig wurde auf der Pressekonferenz betont, dass dies möglicherweise der letzte Zinsschritt gewesen sein könnte. Im letzten Quartal kam es zu keiner weiteren Leitzinserhöhung. Aufgrund der weiterhin nachlassenden Inflationsdynamik, wurden zunehmend Zinssenkungen von den Marktteilnehmern eingepreist. Der Finanzmarkt zeigte sich dabei allerdings deutlich optimistischer als die Notenbank selbst. Die Kapitalmärkte setzten zunehmend auf eine Erreichung des Inflationsziels ohne Abwürgen der Wirtschaft. Dies führte zu fallenden Zinsen und Risikoaufschläge bei Unternehmensanleihen auf breiter Front. Insgesamt fiel die rentenmarktrichtungsweisende Rendite 5-jähriger Bundesanleihen seit Auflage am 17.04.2028 um 54 Basispunkte auf 1,95%. Unternehmensanleihen konnten ebenfalls profitieren. Hier reduzierte sich der durchschnittliche Risikoaufschlag von Euro Investment Grade Corporates mit 3 bis 5-jähriger Restlaufzeit im gleichen Zeitraum um 24 Basispunkte.

Der Berenberg Euro Target konnte an der freundlichen Marktentwicklung partizipieren und verbuchte einen deutlichen Kursanstieg. Zum Ende der Berichtsperiode lag die Quote von Unternehmens- und Finanzanleihen bei 97,6%. Hinsichtlich der Ratingstruktur lag der Anteil AAA-A bewerteter Titel bei 28,1% und das BBB Segment bei 55,6%. Anleihen mit einem Rating außerhalb des Investment Grade Sektors waren mit 15,4% per Berichtsstichtag im Fonds allokiert.

Per 31.12.2023 weist der Berenberg Euro Target 2028 folgende Kennzahlen auf:

Rendite des Anleiheteils: 3,96%
Durchschnittliche Duration: 3,87
Durchschnittliche Restlaufzeit: 4,25 Jahre
Durchschnittliches Rating: BBB
Anzahl der Anleihen: 122

Wesentliche Risiken

Allgemeine Marktpreisrisiken

Die Kurs- oder Marktwertentwicklung von Finanzprodukten hängt insbesondere von der Entwicklung der Kapitalmärkte ab, die wiederum von der allgemeinen Lage der Weltwirtschaft sowie den wirtschaftlichen und politischen Rahmenbedingungen in den jeweiligen Ländern beeinflusst wird. Auf die allgemeine Kursentwicklung, insbesondere an einer Börse, können auch irrationale Faktoren wie Stimmungen, Meinungen und Gerüchte einwirken.

Die Ukraine-Krise und die dadurch ausgelösten Marktturbulenzen und Sanktionen der Industrienationen gegenüber Russland haben eine Vielzahl an unterschiedlichen Auswirkungen auf die Finanzmärkte im Allgemeinen und auf Fonds (Sondervermögen) im Speziellen. Die Bewegungen an den Börsen werden sich entsprechend auch im Fondsvermögen (Wert des Sondervermögens) widerspiegeln.

Zusätzlich belasten Unsicherheiten über den weiteren Verlauf des Konflikts sowie die wirtschaftlichen Folgen der diversen Sanktionen die Märkte.

Zinsänderungsrisiken

Mit der Investition in festverzinsliche Wertpapiere ist die Möglichkeit verbunden, dass sich das Marktzinsniveau, das im Zeitpunkt der Begebung eines Wertpapiers besteht, ändern kann. Steigen die Marktzinsen gegenüber den Zinsen zum Zeitpunkt der Emission, so fallen in der Regel die Kurse der festverzinslichen Wertpapiere. Fällt dagegen der Marktzins, so steigt der Kurs festverzinslicher Wertpapiere. Diese Kursentwicklung führt dazu, dass die aktuelle Rendite der festverzinslichen Wertpapiere in etwa dem aktuellen Marktzins entspricht. Diese Kursentwicklungen fallen jedoch je nach Laufzeit der festverzinslichen Wertpapiere unterschiedlich aus. Festverzinsliche Wertpapiere mit kürzeren Laufzeiten haben geringere Zinsänderungs-/​Kursrisiken als festverzinsliche Wertpapiere mit längeren Laufzeiten.

Adressenausfallrisiken /​ Emittentenrisiken

Durch den Ausfall eines Ausstellers oder Kontrahenten können Verluste für das Sondervermögen entstehen. Das Ausstellerrisiko beschreibt die Auswirkung der besonderen Entwicklungen des jeweiligen Ausstellers, die neben den allgemeinen Tendenzen der Kapitalmärkte auf den Kurs eines Wertpapiers einwirken. Auch bei sorgfältiger Auswahl der Wertpapiere kann nicht ausgeschlossen werden, dass Verluste durch Vermögensverfall von Ausstellern eintreten. Das Kontrahentenrisiko beinhaltet das Risiko der Partei eines gegenseitigen Vertrages, mit der eigenen Forderung teilweise oder vollständig auszufallen. Dies gilt für alle Verträge, die für Rechnung eines Sondervermögens geschlossen werden.

Bonitätsrisiken

Bei Anleihen kann es zu einer Ratingveränderung des Schuldners kommen. Je nachdem, ob die Bonität steigt oder fällt, kann es zu Kursveränderungen des Wertpapiers kommen.

Fondsergebnis

Die wesentlichen Quellen des negativen Veräußerungsergebnisses während des Berichtszeitraums waren realisierte Verluste aus ausländischen Renten.

Wertentwicklung im Berichtszeitraum (17. April 2023 bis 31. Dezember 2023)1.

Anteilklasse R D: +6,72%
Anteilklasse M D: +7,01%

1 Eigene Berechnung nach der BVI-Methode (ohne Berücksichtigung von Ausgabeaufschlägen). Historische Wertentwicklungen lassen keine Rückschlüsse auf eine ähnliche Entwicklung in der Zukunft zu. Diese ist nicht prognostizierbar.

Vermögensübersicht zum 31.12.2023

Anlageschwerpunkte Tageswert
in EUR
% Anteil am
Fondsvermögen
I. Vermögensgegenstände 26.882.232,66 100,18
1. Anleihen 26.134.115,95 97,40
>= 3 Jahre bis < 5 Jahre 26.134.115,95 97,40
2. Bankguthaben 235.569,93 0,88
3. Sonstige Vermögensgegenstände 512.546,78 1,91
II. Verbindlichkeiten -49.459,84 -0,18
III. Fondsvermögen 26.832.772,82 100,00

Vermögensaufstellung zum 31.12.2023

Gattungsbezeichnung
ISIN
Markt
Stück bzw.
Anteile bzw.
Whg. in 1.000
Bestand
31.12.2023
Käufe /​
Zugänge
Verkäufe /​
Abgänge
Kurs Kurswert
in EUR
%
des Fonds-
vermögens
im Berichtszeitraum
Bestandspositionen EUR 26.134.115,95 97,40
Börsengehandelte Wertpapiere EUR 19.498.622,05 72,67
Verzinsliche Wertpapiere EUR 19.498.622,05 72,67
5,2500 % ABANCA Corporación Bancaria SA EO-FLR Med.-Term Nts 22(27/​28)
ES0265936031
EUR 200 200 0 % 103,866 207.732,00 0,77
4,0000 % ABN AMRO Bank N.V. EO-Non-Preferred MTN 2023(28)
XS2575971994
EUR 200 200 0 % 102,646 205.292,00 0,77
4,8750 % ALD S.A. EO-Pref.Med.-Term Nts23(23/​28)
FR001400L4V8
EUR 300 300 0 % 105,935 317.805,00 1,18
4,5000 % Anglo American Capital PLC EO-Medium-Term Notes 23(23/​28)
XS2598746290
EUR 200 200 0 % 104,038 208.076,00 0,78
6,8750 % Banca IFIS S.p.A. EO-Preferred MTN 2023(28)
IT0005561367
EUR 100 100 0 % 104,659 104.659,00 0,39
1,7500 % Banco Com. Português SA (BCP) EO-FLR Preferred MTN 21(27/​28)
PTBCPEOM0069
EUR 200 200 0 % 93,539 187.078,00 0,70
5,1250 % Banco de Sabadell S.A. EO-FLR Preferred MTN 22(27/​28)
XS2553801502
EUR 200 200 0 % 105,256 210.512,00 0,78
3,8750 % Banco Santander S.A. EO-Preferred MTN 2023(28)
XS2575952697
EUR 200 200 0 % 102,444 204.888,00 0,76
0,3750 % Bank Gospodarstwa Krajowego EO-Medium-Term Nts 2021(28)
XS2397082939
EUR 200 200 0 % 85,661 171.322,00 0,64
4,1340 % Bank of America Corp. EO-Medium-Term Nts 2023(28/​28)
XS2634687912
EUR 200 200 0 % 103,184 206.368,00 0,77
4,8750 % Bank of Ireland Group PLC EO-FLR Med.-T. Nts 2023(27/​28)
XS2576362839
EUR 200 200 0 % 104,652 209.304,00 0,78
4,3750 % Bayerische Landesbank Med.Term.Inh.-Schv.23(28)
XS2721113160
EUR 300 300 0 % 102,608 307.824,00 1,15
1,7500 % Bc Cred. Social Cooperativo SA EO-FLR Med.-T. Nts 2021(27/​28)
XS2383811424
EUR 200 200 0 % 88,262 176.524,00 0,66
2,7500 % BNP Paribas S.A. EO-FLR Med.-T. Nts 2022(27/​28)
FR001400AKP6
EUR 200 200 0 % 97,457 194.914,00 0,73
4,3750 % BPCE S.A. EO-Non-Preferred MTN 2023(28)
FR001400F075
EUR 200 200 0 % 103,517 207.034,00 0,77
4,1250 % BPCE S.A. EO-Preferred Med.-T.Nts 23(28)
FR001400J2V6
EUR 200 200 0 % 103,786 207.572,00 0,77
6,1250 % BPER Banca S.p.A. EO-FLR Non-Pref. MTN 22(27/​28)
IT0005523896
EUR 150 150 0 % 105,742 158.613,00 0,59
5,5000 % Carmila S.A.S. EO-Medium-Term Nts 2023(23/​28)
FR001400L1E0
EUR 300 300 0 % 103,785 311.355,00 1,16
0,6250 % Celanese US Holdings LLC EO-Notes 2021(21/​28)
XS2385114298
EUR 200 200 0 % 86,148 172.296,00 0,64
0,7500 % CEPSA Finance S.A.U. EO-Medium-Term Nts 2020(27/​28)
XS2117485677
EUR 200 200 0 % 89,745 179.490,00 0,67
5,7370 % Ceská Sporitelna AS EO-FLR Non-Pref.MTN 23(27/​28)
XS2676413235
EUR 200 200 0 % 103,434 206.868,00 0,77
3,1250 % ContourGlobal Power Hldgs S.A. EO-Notes 2020(20/​28) Reg.S
XS2274816177
EUR 100 100 0 % 88,373 88.373,00 0,33
3,8750 % Crédit Mutuel Arkéa EO-Preferred MTN 2023(28)
FR001400I186
EUR 300 300 0 % 102,295 306.885,00 1,14
5,7500 % Crelan S.A. EO-Non-Pref. Med.-T.Nts 23(28)
BE0002913946
EUR 300 300 0 % 104,814 314.442,00 1,17
4,1250 % DekaBank Dt.Girozentrale MTN.-IHS S.A161 v.23(28)
XS2660380622
EUR 200 200 0 % 103,054 206.108,00 0,77
3,2500 % Deutsche Bank AG FLR-MTN v.22(27/​28)
DE000DL19WU8
EUR 200 200 0 % 97,977 195.954,00 0,73
3,7500 % Deutsche Lufthansa AG MTN v.2021(2027/​2028)
XS2296203123
EUR 200 200 0 % 98,807 197.614,00 0,74
2,0000 % Dometic Group AB EO-Medium-Term Nts 2021(21/​28)
XS2391403354
EUR 100 100 0 % 87,425 87.425,00 0,33
3,3750 % Dufry One B.V. EO-Notes 2021(21/​28)
XS2333564503
EUR 100 100 0 % 95,694 95.694,00 0,36
1,8750 % easyJet FinCo B.V. EO-Medium-Term Nts 2021(21/​28)
XS2306601746
EUR 300 300 0 % 93,588 280.764,00 1,05
4,5000 % Electrolux, AB EO-Med.-Term Nts 2023(23/​28)
XS2698045130
EUR 300 300 0 % 102,411 307.233,00 1,14
4,8750 % ELO S.A. EO-Medium-Term Nts 2022(28/​28)
FR001400EHH1
EUR 300 300 0 % 99,207 297.621,00 1,11
7,0000 % Eramet S.A. EO-Obl. 2023(23/​28)
FR001400HZE3
EUR 100 100 0 % 102,313 102.313,00 0,38
4,8750 % Floene Energias S.A. EO-Medium-Term Notes 23(23/​28)
PTGGDDOM0008
EUR 300 300 0 % 103,843 311.529,00 1,16
6,1250 % Ford Motor Credit Co. LLC EO-Med.-Term Nts 2023(23/​28)
XS2623496085
EUR 200 200 0 % 108,144 216.288,00 0,81
0,6250 % HOWOGE Wohnungsbaug.mbH EO-MTN v.2021(2021/​2028)
DE000A3H3GF4
EUR 300 300 0 % 87,962 263.886,00 0,98
4,7520 % HSBC Holdings PLC EO-FLR Med.-T. Nts 2023(23/​28)
XS2597113989
EUR 200 200 0 % 103,783 207.566,00 0,77
6,8750 % ICCREA Banca – Ist.C.d.Cred.C. EO-FLR Preferred MTN 23(27/​28)
XS2577533875
EUR 100 100 0 % 108,203 108.203,00 0,40
5,0000 % Intesa Sanpaolo S.p.A. EO-FLR Non-Pref.MTN 23(27/​28)
XS2592650373
EUR 300 300 0 % 103,538 310.614,00 1,16
5,2500 % Intl. Distributions Svcs. PLC EO-Notes 2023(23/​28)
XS2673969650
EUR 300 300 0 % 103,854 311.562,00 1,16
5,0000 % Jyske Bank A/​S EO-FLR Non-Pref. MTN 23(27/​28)
XS2615271629
EUR 200 200 0 % 104,079 208.158,00 0,78
4,0000 % Kutxabank S.A. EO-FLR Pref. Notes 2023(27/​28)
ES0343307023
EUR 200 200 0 % 101,291 202.582,00 0,75
4,0000 % La Banque Postale EO-Pref. Med.-T. Nts 23(28)
FR001400HOZ2
EUR 200 200 0 % 102,995 205.990,00 0,77
1,7500 % LANXESS AG Medium-Term Nts 2022(22/​28)
XS2459163619
EUR 200 200 0 % 91,666 183.332,00 0,68
1,6250 % Louis Dreyfus Company Fin.B.V. EO-Notes 2021(21/​28)
XS2332552541
EUR 200 200 0 % 93,072 186.144,00 0,69
0,3500 % Macquarie Group Ltd. EO-Medium-Term Notes 2020(28)
XS2265371042
EUR 100 100 0 % 88,593 88.593,00 0,33
4,7500 % Mediobanca – Bca Cred.Fin. SpA EO-FLR Preferred MTN 23(27/​28)
XS2597999452
EUR 200 200 0 % 103,444 206.888,00 0,77
3,7500 % National Bank of Canada EO-Med.-Term Nts 2023(28)
XS2579324869
EUR 200 200 0 % 101,316 202.632,00 0,76
4,6990 % NatWest Group PLC EO-FLR Med.-T.Nts 2023(27/​28)
XS2596599063
EUR 200 200 0 % 103,024 206.048,00 0,77
5,5000 % Nexans S.A. EO-Obl. 2023(23/​28)
FR001400H0F5
EUR 200 200 0 % 106,357 212.714,00 0,79
6,0000 % NIBC Bank N.V. EO-Medium-Term Notes 2023(28)
XS2713801780
EUR 200 200 0 % 106,312 212.624,00 0,79
3,1250 % Nokia Oyj EO-Medium-Term Notes 20(20/​28)
XS2171872570
EUR 200 200 0 % 98,083 196.166,00 0,73
4,8750 % Norddeutsche Landesbank -GZ- MTN-Inh.Schv.v.23(28)
DE000NLB4RS5
EUR 325 335 10 % 106,497 346.115,25 1,29
4,1250 % Nordea Bank Abp EO-Non-Preferred MTN 2023(28)
XS2618906585
EUR 200 200 0 % 103,334 206.668,00 0,77
4,0000 % Nykredit Realkredit A/​S EO-Non-Preferred MTN 2023(28)
DK0030045703
EUR 200 200 0 % 101,412 202.824,00 0,76
4,0000 % OP Yrityspankki Oyj EO-Preferred MTN 2023(28)
XS2635622595
EUR 100 100 0 % 103,411 103.411,00 0,39
4,4770 % ORIX Corp. EO-Medium-Term Notes 2023(28)
XS2583644146
EUR 200 200 0 % 105,198 210.396,00 0,78
1,1250 % Orlen S.A. EO-Med.-Term Nts 21(28/​28)
XS2346125573
EUR 200 200 0 % 90,493 180.986,00 0,67
4,5000 % Pandora A/​S EO-Medium-Term Nts 2023(23/​28)
XS2596599147
EUR 300 300 0 % 103,947 311.841,00 1,16
6,6250 % Permanent TSB Group Hldgs PLC EO-FLR Med.-Term Nts 23(27/​28)
XS2611221032
EUR 100 100 0 % 105,673 105.673,00 0,39
7,2500 % PEU (Fin) Ltd. EO-Notes 2023(23/​28) Reg.S
XS2643284388
EUR 100 100 0 % 103,232 103.232,00 0,38
5,5000 % Praemia Healthcare SAS EO-Obl. 2023(23/​28)
FR001400KL23
EUR 300 300 0 % 104,748 314.244,00 1,17
5,7500 % Raiffeisen Bank Intl AG EO-Medium-Term Bonds 2022(28)
XS2547936984
EUR 300 300 0 % 107,119 321.357,00 1,20
4,8400 % Raiffeisen Schweiz Genossensch EO-Anl. 2023(28)
CH1251998238
EUR 300 300 0 % 104,538 313.614,00 1,17
4,8750 % RCI Banque S.A. EO-Senior MTN 2022(28/​28)
FR001400CRG6
EUR 300 300 0 % 105,928 317.784,00 1,18
4,1250 % Royal Bank of Canada EO-Medium-Term Nts 2023(28)
XS2644756608
EUR 200 200 0 % 103,291 206.582,00 0,77
4,1250 % Santander Consumer Finance SA EO-Preferred MTN 2023(28)
XS2618690981
EUR 200 200 0 % 103,405 206.810,00 0,77
3,6250 % SAS Nerval EO-Notes 2022(22/​28)
FR001400BS43
EUR 300 300 0 % 99,495 298.485,00 1,11
3,8750 % Skandinaviska Enskilda Banken EO-Med.-Term Notes 2023(28)
XS2619751576
EUR 200 200 0 % 102,520 205.040,00 0,76
3,7500 % Skandinaviska Enskilda Banken EO-Non-Preferred MTN 2023(28)
XS2583600791
EUR 200 200 0 % 101,223 202.446,00 0,75
0,0100 % SpareBank 1 SMN EO-Preferred MTN 2021(28)
XS2303089697
EUR 100 100 0 % 87,951 87.951,00 0,33
4,8750 % Sparebank 1 SR-Bank ASA EO-Non-Pref. Med.-T.Nts 23(28)
XS2671251127
EUR 300 300 0 % 105,356 316.068,00 1,18
4,2500 % Swedbank AB EO-Non-Preferred MTN 2023(28)
XS2572496623
EUR 200 200 0 % 102,839 205.678,00 0,77
0,5000 % Tatra Banka AS EO-FLR Med.-T. Nts. 21(27/​28)
SK4000018925
EUR 400 400 0 % 85,300 341.200,00 1,27
5,0560 % TDC Net A/​S EO-Medium-Term Nts 2022(22/​28)
XS2484502823
EUR 300 300 0 % 104,171 312.513,00 1,16
5,6250 % TDF Infrastructure SAS EO-Obl. 2023(23/​28)
FR001400J861
EUR 300 300 0 % 105,168 315.504,00 1,18
5,3750 % Telefonaktiebolaget L.M.Erics. EO-Med.-Term Nts 2023(23/​28)
XS2725836410
EUR 200 200 0 % 104,569 209.138,00 0,78
5,2500 % Téléperformance SE EO-Medium-Term Nts 2023(23/​28)
FR001400M2F4
EUR 300 300 0 % 104,774 314.322,00 1,17
4,6250 % UBS Group AG EO-FLR Med.-T. Nts 2023(27/​28)
CH1255915006
EUR 200 200 0 % 102,952 205.904,00 0,77
0,1250 % Ungarn EO-Bonds 2021(28) Reg.S
XS2386583145
EUR 300 300 0 % 83,867 251.601,00 0,94
1,5000 % Unibail-Rodamco-Westfield SE EO-Medium-Term Nts 2017(17/​28)
XS1569845404
EUR 200 200 0 % 93,739 187.478,00 0,70
4,6250 % Virgin Money UK PLC EO-FLR Med.-T. Nts 2023(27/​28)
XS2585239200
EUR 200 200 0 % 99,945 199.890,00 0,74
4,3750 % Volkswagen Bank GmbH Med.Term.Nts. v.23(28)
XS2617456582
EUR 300 300 0 % 103,231 309.693,00 1,15
1,8750 % Vonovia SE Medium Term Notes v.22(22/​28)
DE000A3MQS64
EUR 300 300 0 % 92,458 277.374,00 1,03
4,6250 % Werfen S.A. EO-Med.-Term Notes 2023(23/​28)
XS2630465875
EUR 300 300 0 % 102,006 306.018,00 1,14
4,8750 % Wienerberger AG EO-Notes 2023(28/​28)
AT0000A37249
EUR 240 400 160 % 106,057 254.536,80 0,95
0,5000 % Yorkshire Building Society EO-Pref. Med.-T. Nts 2021(28)
XS2358471246
EUR 200 200 0 % 87,636 175.272,00 0,65
3,7500 % ZF Finance GmbH MTN v.2020(2020/​2028)
XS2231331260
EUR 200 200 0 % 96,751 193.502,00 0,72
An organisierten Märkten zugelassene oder in diese einbezogene Wertpapiere EUR 6.635.493,90 24,73
Verzinsliche Wertpapiere EUR 6.635.493,90 24,73
5,2500 % A1 Towers Holding GmbH EO-Notes 2023(23/​28)
XS2644414125
EUR 300 300 0 % 105,986 317.958,00 1,18
0,8750 % Aliaxis Finance S.A. EO-Notes 2021(21/​28)
BE6331562817
EUR 300 300 0 % 84,936 254.808,00 0,95
4,8750 % Arcadis N.V. EO-Notes 2023(23/​28)
XS2594025814
EUR 300 300 0 % 103,642 310.926,00 1,16
0,6250 % Athene Global Funding EO-Medium-Term Notes 2021(28)
XS2282195176
EUR 300 300 0 % 89,049 267.147,00 1,00
4,2500 % Autoliv Inc. EO-Medium-Term Nts 2023(23/​28)
XS2598332133
EUR 300 300 0 % 102,695 308.085,00 1,15
2,0000 % Autostrade per L’Italia S.p.A. EO-Med.-Term Nts 2020(20/​28)
XS2267889991
EUR 200 200 0 % 92,072 184.144,00 0,69
5,7500 % Azelis Finance N.V. EO-Bonds 2023(23/​28) Reg.S
BE6342263157
EUR 100 100 0 % 103,768 103.768,00 0,39
6,0000 % Banco BPM S.p.A. EO-FLR Non-Pref. MTN 22(27/​28)
XS2558591967
EUR 150 150 0 % 104,902 157.353,00 0,59
1,0000 % BPP Europe Holdings S.A.R.L. EO-Medium-Term Nts 2021(21/​28)
XS2338355014
EUR 300 300 0 % 84,042 252.126,00 0,94
4,1250 % Carrier Global Corp. EO-Notes 2023(23/​28) Reg.S
XS2723575879
EUR 100 100 0 % 103,154 103.154,00 0,38
5,0000 % Crown European Holdings S.A. EO-Notes 2023(23/​28) Reg.S
XS2623222978
EUR 200 200 0 % 103,919 207.838,00 0,77
4,5000 % Danske Bank AS EO-FLR Non-Pref. MTN 23(27/​28)
XS2715918020
EUR 100 200 100 % 103,338 103.338,00 0,39
1,1250 % Digital Euro Finco LLC EO-Notes 2019(19/​28) Reg.S
XS2063495811
EUR 200 200 0 % 90,552 181.104,00 0,67
6,8750 % Energia Group Roi Holdings DAC EO-Notes 2023(23/​28) Reg.S
XS2656464844
EUR 110 110 0 % 103,769 114.145,90 0,43
2,3750 % EQT AB EO-Notes 2022(22/​28) Ser. A
XS2463988795
EUR 300 300 0 % 94,487 283.461,00 1,06
0,6000 % Equitable Fin. Life Global Fdg EO-Med.-Term Nts 21(28)
XS2353478063
EUR 100 100 0 % 89,106 89.106,00 0,33
2,7500 % Fairfax Finl Holdings Ltd. EO-Notes 2018(18/​28) Reg.S
XS1794675931
EUR 200 200 0 % 95,437 190.874,00 0,71
3,7500 % Forvia SE EO-Notes 2020(20/​28)
XS2209344543
EUR 200 200 0 % 98,257 196.514,00 0,73
4,8750 % IMCD N.V. EO-Notes 2023(23/​28)
XS2677668357
EUR 200 200 0 % 104,929 209.858,00 0,78
6,6250 % INEOS Finance PLC EO-Notes 2023(23/​28) Reg.S
XS2587558474
EUR 100 100 0 % 102,869 102.869,00 0,38
3,2500 % Logicor Financing S.à.r.l. EO-Medium-Term Nts 2018(18/​28)
XS1909057645
EUR 300 300 0 % 95,106 285.318,00 1,06
8,3750 % Marex Group PLC EO-Medium-Term Nts 2023(27/​28)
XS2580291354
EUR 200 200 0 % 105,532 211.064,00 0,79
4,0000 % Metropolitan Life Global Fdg I EO-Medium-Term Notes 2023(28)
XS2606297864
EUR 200 200 0 % 103,316 206.632,00 0,77
4,1570 % Mizuho Financial Group Inc. EO-Medium-Term Notes 2023(28)
XS2589712996
EUR 300 300 0 % 102,713 308.139,00 1,15
4,2500 % Mölnlycke Holding AB EO-Medium-Term Nts 2023(23/​28)
XS2672967234
EUR 300 300 0 % 102,775 308.325,00 1,15
1,8750 % Mundys S.p.A. EO-Med.-Term Notes 2021(21/​28)
XS2301390089
EUR 100 100 0 % 92,112 92.112,00 0,34
2,8750 % Organon/​Org.For.De.Co-Issuer EO-Notes 2021(21/​28) Reg.S
XS2332250708
EUR 100 100 0 % 92,206 92.206,00 0,34
7,2500 % Stena International S.A. EO-Notes 2023(23/​28) Reg.S
XS2010025836
EUR 100 100 0 % 106,437 106.437,00 0,40
6,8750 % Telecom Italia S.p.A. EO-Med.-Term Notes 2023(23/​28)
XS2581393134
EUR 100 100 0 % 106,564 106.564,00 0,40
1,0000 % Viterra Finance B.V. EO-Medium-T. Notes 2021(21/​28)
XS2389688875
EUR 200 200 0 % 89,077 178.154,00 0,66
4,2500 % Volvo Car AB EO-Med.-Term Nts 2022(22/​28)
XS2486825669
EUR 200 200 0 % 101,104 202.208,00 0,75
7,0000 % Webuild S.p.A. EO-Notes 2023(23/​28)
XS2681940297
EUR 200 200 0 % 104,947 209.894,00 0,78
1,3500 % WPC Eurobond B.V. EO-Notes 2019(19/​28)
XS2052968596
EUR 200 200 0 % 91,638 183.276,00 0,68
4,1250 % WPP Finance S.A. EO-Medium-Term Nts 2023(23/​28)
XS2626022573
EUR 200 200 0 % 103,294 206.588,00 0,77
Summe Wertpapiervermögen EUR 26.134.115,95 97,40
Bankguthaben, nicht verbriefte Geldmarktinstrumente und Geldmarktfonds EUR 235.569,93 0,88
Bankguthaben EUR 235.569,93 0,88
EUR – Guthaben bei:
State Street Bank International GmbH EUR 235.569,93 % 100,000 235.569,93 0,88
Sonstige Vermögensgegenstände EUR 512.546,78 1,91
Zinsansprüche EUR 512.546,78 512.546,78 1,91
Sonstige Verbindlichkeiten EUR -49.459,84 -0,18
Verwaltungsvergütung EUR -38.923,29 -38.923,29 -0,15
Verwahrstellenvergütung EUR -4.511,26 -4.511,26 -0,02
Prüfungskosten EUR -5.478,35 -5.478,35 -0,02
Veröffentlichungskosten EUR -546,94 -546,94 0,00
Fondsvermögen EUR 26.832.772,82 100,001)
Berenberg Euro Target 2028 R D
Anteilwert EUR 106,72
Ausgabepreis EUR 109,92
Rücknahmepreis EUR 106,19
Anzahl Anteile STK 97.449
Berenberg Euro Target 2028 M D
Anteilwert EUR 107,01
Ausgabepreis EUR 107,01
Rücknahmepreis EUR 106,47
Anzahl Anteile STK 153.566

1) Durch Rundung der Prozent-Anteile bei der Berechnung können geringfügige Rundungsdifferenzen entstanden sein.

Wertpapierkurse bzw. Marktsätze

Die Vermögensgegenstände des Sondervermögens sind auf Grundlage der zuletzt festgestellten Kurse/​Marktsätze bewertet.

Während des Berichtszeitraumes abgeschlossene Geschäfte, soweit sie nicht mehr in der Vermögensaufstellung erscheinen

– Käufe und Verkäufe in Wertpapieren, Investmentanteilen und Schuldscheindarlehen (Marktzuordnung zum Berichtsstichtag):

Gattungsbezeichnung ISIN Stück bzw. Anteile
Whg. in 1.000
Käufe
bzw.
Zugänge
Verkäufe
bzw.
Abgänge
Volumen
in 1.000
Börsengehandelte Wertpapiere
Verzinsliche Wertpapiere
4,1250 % Abertis Infraestructuras S.A. EO-Medium-Term Nts 2023(23/​28) XS2644410214 EUR 200 200
4,6250 % AMCO – Asset Management Co.SpA EO-Medium-Term Nts 2023(23/​27) XS2583211201 EUR 100 100
1,6250 % ASTM S.p.A. EO-Med.-Term Notes 2018(27/​28) XS1765875718 EUR 200 200
2,5000 % Atos SE EO-Obl. 2018(18/​28) FR0013378460 EUR 100 100
0,2500 % Bank of Nova Scotia, The EO-Medium-Term Notes 2021(28) XS2381362966 EUR 100 100
0,5000 % Ceská Sporitelna AS EO-FLR Non-Pref.MTN 21(27/​28) AT0000A2STV4 EUR 200 200
1,1250 % CK Hutchison Grp Tele.Fin. SA EO-Notes 2019(28/​28) XS2057069762 EUR 200 200
1,8750 % Commerzbank AG MTN-Anl. v.18(28) S.895 DE000CZ40MM4 EUR 200 200
4,0000 % Continental AG MTN v.23(28/​28) XS2630117328 EUR 370 370
4,7500 % Covestro AG EO-MTN v.2022(2022/​2028) XS2554997937 EUR 200 200
0,3750 % Crédit Mutuel Arkéa EO-Preferred Med.-T.Nts 19(28) FR0013450822 EUR 100 100
4,5000 % DNB Bank ASA EO-FLR Med.-Term Nts 23(27/​28) XS2652069480 EUR 200 200
0,1250 % Erste Group Bank AG EO-Pref.Med.-Term Nts 2021(28) AT0000A2RAA0 EUR 100 100
1,5000 % Eutelsat S.A. EO-Bonds 2020(20/​28) FR00140005C6 EUR 200 200
4,5000 % General Motors Financial Co. EO-Medium-Term Nts 2023(23/​27) XS2625985945 EUR 200 200
1,6250 % Icade S.A. EO-Obl. 2018(18/​28) FR0013320058 EUR 200 200
3,0000 % Íslandsbanki hf. EO-Mortg.Cov.Bonds 2022(27) XS2530443659 EUR 100 100
2,0000 % JAB Holdings B.V. EO-Notes 2017(28) DE000A19HCX8 EUR 200 200
2,6250 % JCDecaux SE EO-Bonds 2020(20/​28) FR0013509643 EUR 200 200
0,3750 % Landesbank Baden-Württemberg MTN Serie 826 v.21(28) DE000LB2V833 EUR 100 100
0,3750 % OP Yrityspankki Oyj EO-Non-Preferred MTN 2021(28) XS2384473992 EUR 100 100
4,2500 % Pirelli & C. S.p.A. EO-Medium-Term Nts 2023(23/​28) XS2577396430 EUR 200 200
0,3750 % Prologis Euro Finance LLC EO-Notes 2020(20/​28) XS2112475509 EUR 200 200
0,1250 % SPAREBANK 1 ØSTLANDET EO-Preferred Med.-T.Nts 21(28) XS2308586911 EUR 100 100
1,1250 % Technip Energies N.V. EO-Notes 2021(21/​28) XS2347284742 EUR 100 100
1,6250 % Teva Pharmac.Fin.NL II B.V. EO-Notes 2016(16/​28) XS1439749364 EUR 100 100
5,3750 % Valéo S.E. EO-Medium-Term Nts 2022(22/​27) FR001400EA16 EUR 100 100
An organisierten Märkten zugelassene oder in diese einbezogene Wertpapiere
Verzinsliche Wertpapiere
0,8000 % AGCO International Holdings BV EO-Notes 2021(21/​28) XS2393323071 EUR 200 200
4,8670 % Ford Motor Credit Co. LLC EO-Med.-Term Nts 2023(23/​27) XS2586123965 EUR 100 100
1,2500 % Informa PLC EO-Medium-Term Nts 2019(19/​28) XS2068065163 EUR 200 200
9,2500 % Intrum AB EO-Notes 22(22/​28) Reg.S XS2566291865 EUR 100 100
1,7500 % ProLogis Intl Funding II S.A. EO-Med.-Term Nts 2018(18/​28) XS1789176846 EUR 125 125
4,2500 % TRATON Finance Luxembourg S.A. EO-Med.-Term Nts 2023(28/​28) DE000A3LHK80 EUR 300 300

Die Gesellschaft sorgt dafür, dass eine unangemessene Beeinträchtigung von Anlegerinteressen durch Transaktionskosten vermieden wird, indem unter Berücksichtigung der Anlageziele dieses Sondervermögens ein Schwellenwert für die Transaktionskosten bezogen auf das durchschnittliche Fondsvolumen sowie für eine Portfolioumschlagsrate festgelegt wurde. Die Gesellschaft überwacht die Einhaltung der Schwellenwerte und ergreift im Falle des Überschreitens weitere Maßnahmen.

Berenberg Euro Target 2028 R D

Ertrags- und Aufwandsrechnung (inkl. Ertragsausgleich)
für den Zeitraum vom 17.04.2023 bis 31.12.2023

insgesamt je Anteil
I. Erträge
1. Dividenden inländischer Aussteller (vor Körperschaft-/​Kapitalertragsteuer) EUR 0,00 0,00
2. Dividenden ausländischer Aussteller (vor Quellensteuer) EUR 0,00 0,00
3. Zinsen aus inländischen Wertpapieren EUR 18.111,67 0,19
4. Zinsen aus ausländischen Wertpapieren (vor Quellensteuer) EUR 241.459,57 2,48
5. Zinsen aus Liquiditätsanlagen im Inland EUR 1.444,38 0,01
6. Zinsen aus Liquiditätsanlagen im Ausland (vor Quellensteuer) EUR 0,00 0,00
7. Erträge aus Investmentanteilen EUR 0,00 0,00
8. Erträge aus Wertpapier- Darlehen- und -Pensionsgeschäften EUR 0,00 0,00
9. Abzug inländischer Körperschaft-/​Kapitalertragsteuer EUR 0,00 0,00
10. Abzug ausländischer Quellensteuer EUR -1.005,72 -0,01
11. Sonstige Erträge EUR 2.221,25 0,02
Summe der Erträge EUR 262.231,15 2,69
II. Aufwendungen
1. Zinsen aus Kreditaufnahmen EUR 0,00 0,00
2. Verwaltungsvergütung EUR -45.470,13 -0,46
– Verwaltungsvergütung EUR -45.470,13
– Beratungsvergütung EUR 0,00
– Asset Management Gebühr EUR 0,00
3. Verwahrstellenvergütung EUR -1.657,75 -0,02
4. Prüfungs- und Veröffentlichungskosten EUR -2.230,40 -0,02
5. Sonstige Aufwendungen EUR -21.301,91 -0,22
– Depotgebühren EUR 0,00
– Ausgleich ordentlicher Aufwand EUR -20.220,66
– Sonstige Kosten EUR -1.081,25
Summe der Aufwendungen EUR -70.660,19 -0,72
III. Ordentlicher Nettoertrag EUR 191.570,97 1,97
IV. Veräußerungsgeschäfte
1. Realisierte Gewinne EUR 13.987,37 0,14
2. Realisierte Verluste EUR -21.972,68 -0,23
Ergebnis aus Veräußerungsgeschäften EUR -7.985,31 -0,09
V. Realisiertes Ergebnis des Rumpfgeschäftsjahres EUR 183.585,66 1,88
1. Nettoveränderung der nicht realisierten Gewinne EUR 451.206,38 4,63
2. Nettoveränderung der nicht realisierten Verluste EUR -2.259,20 -0,02
VI. Nicht realisiertes Ergebnis des Rumpfgeschäftsjahres EUR 448.947,18 4,61
VII. Ergebnis des Rumpfgeschäftsjahres EUR 632.532,84 6,49

Entwicklung des Sondervermögens 2023

I. Wert des Sondervermögens am Beginn des Rumpfgeschäftsjahres EUR 0,00
1. Ausschüttung für das Vorjahr/​Steuerabschlag für das Vorjahr EUR 0,00
2. Zwischenausschüttungen EUR 0,00
3. Mittelzufluss/​-abfluss (netto) EUR 9.810.965,14
a) Mittelzuflüsse aus Anteilschein-Verkäufen EUR 9.816.133,99
b) Mittelabflüsse aus Anteilschein-Rücknahmen EUR -5.168,85
4. Ertragsausgleich/​Aufwandsausgleich EUR -43.879,61
5. Ergebnis des Rumpfgeschäftsjahres EUR 632.532,84
davon nicht realisierte Gewinne EUR 451.206,38
davon nicht realisierte Verluste EUR -2.259,20
II. Wert des Sondervermögens am Ende des Rumpfgeschäftsjahres EUR 10.399.618,36

Verwendung der Erträge des Sondervermögens

Berechnung der Ausschüttung insgesamt und je Anteil

insgesamt je Anteil
I. Für die Ausschüttung verfügbar EUR 205.558,34 2,11
1. Vortrag aus Vorjahr EUR 0,00 0,00
2. Realisiertes Ergebnis des Rumpfgeschäftsjahres EUR 183.585,66 1,88
3. Zuführung aus dem Sondervermögen*) EUR 21.972,68 0,23
II. Nicht für die Ausschüttung verwendet EUR 13.584,18 0,14
1. Der Wiederanlage zugeführt EUR 0,00 0,00
2. Vortrag auf neue Rechnung EUR 13.584,18 0,14
III. Gesamtausschüttung EUR 191.974,16 1,97
1. Zwischenausschüttung EUR 0,00 0,00
2. Endausschüttung EUR 191.974,16 1,97

*) Die Zuführung aus dem Sondervermögen resultiert aus der Berücksichtigung von realisierten Verlusten und beruht auf der Annahme einer nach den Anlagebedingungen maximalen Ausschüttung.

Vergleichende Übersicht seit Auflegung

Rumpfgeschäftsjahr Umlaufende Anteile am
Ende des Rumpfgeschäftsjahres
Fondsvermögen am
Ende des Rumpfgeschäftsjahres
Anteilwert am
Ende des Rumpfgeschäftsjahres
2023*) Stück 97.449 EUR 10.399.618,36 EUR 106,72

*) Auflagedatum 17.04.2023

Berenberg Euro Target 2028 M D

Ertrags- und Aufwandsrechnung (inkl. Ertragsausgleich)
für den Zeitraum vom 17.04.2023 bis 31.12.2023

insgesamt je Anteil
I. Erträge
1. Dividenden inländischer Aussteller (vor Körperschaft-/​Kapitalertragsteuer) EUR 0,00 0,00
2. Dividenden ausländischer Aussteller (vor Quellensteuer) EUR 0,00 0,00
3. Zinsen aus inländischen Wertpapieren EUR 28.562,88 0,19
4. Zinsen aus ausländischen Wertpapieren (vor Quellensteuer) EUR 380.789,86 2,48
5. Zinsen aus Liquiditätsanlagen im Inland EUR 2.277,99 0,01
6. Zinsen aus Liquiditätsanlagen im Ausland (vor Quellensteuer) EUR 0,00 0,00
7. Erträge aus Investmentanteilen EUR 0,00 0,00
8. Erträge aus Wertpapier- Darlehen- und -Pensionsgeschäften EUR 0,00 0,00
9. Abzug inländischer Körperschaft-/​Kapitalertragsteuer EUR 0,00 0,00
10. Abzug ausländischer Quellensteuer EUR -1.585,45 -0,01
11. Sonstige Erträge EUR 3.500,75 0,02
Summe der Erträge EUR 413.546,03 2,69
II. Aufwendungen
1. Zinsen aus Kreditaufnahmen EUR 0,00 0,00
2. Verwaltungsvergütung EUR -43.578,83 -0,28
– Verwaltungsvergütung EUR -43.578,83
– Beratungsvergütung EUR 0,00
– Asset Management Gebühr EUR 0,00
3. Verwahrstellenvergütung EUR -2.853,51 -0,02
4. Prüfungs- und Veröffentlichungskosten EUR -4.134,62 -0,02
5. Sonstige Aufwendungen EUR -18.071,53 -0,12
– Depotgebühren EUR 0,00
– Ausgleich ordentlicher Aufwand EUR -15.611,57
– Sonstige Kosten EUR -2.459,96
Summe der Aufwendungen EUR -68.638,50 -0,44
III. Ordentlicher Nettoertrag EUR 344.907,53 2,25
IV. Veräußerungsgeschäfte
1. Realisierte Gewinne EUR 22.057,45 0,14
2. Realisierte Verluste EUR -34.642,42 -0,23
Ergebnis aus Veräußerungsgeschäften EUR -12.584,97 -0,09
V. Realisiertes Ergebnis des Rumpfgeschäftsjahres EUR 332.322,56 2,16
1. Nettoveränderung der nicht realisierten Gewinne EUR 696.202,81 4,53
2. Nettoveränderung der nicht realisierten Verluste EUR -1.702,27 -0,01
VI. Nicht realisiertes Ergebnis des Rumpfgeschäftsjahres EUR 694.500,54 4,52
VII. Ergebnis des Rumpfgeschäftsjahres EUR 1.026.823,10 6,68

Entwicklung des Sondervermögens 2023

I. Wert des Sondervermögens am Beginn des Rumpfgeschäftsjahres EUR 0,00
1. Ausschüttung für das Vorjahr/​Steuerabschlag für das Vorjahr EUR 0,00
2. Zwischenausschüttungen EUR 0,00
3. Mittelzufluss/​-abfluss (netto) EUR 15.467.455,82
a) Mittelzuflüsse aus Anteilschein-Verkäufen EUR 15.467.455,82
b) Mittelabflüsse aus Anteilschein-Rücknahmen EUR 0,00
4. Ertragsausgleich/​Aufwandsausgleich EUR -61.124,47
5. Ergebnis des Rumpfgeschäftsjahres EUR 1.026.823,10
davon nicht realisierte Gewinne EUR 696.202,81
davon nicht realisierte Verluste EUR -1.702,27
II. Wert des Sondervermögens am Ende des Rumpfgeschäftsjahres EUR 16.433.154,46

Verwendung der Erträge des Sondervermögens

Berechnung der Ausschüttung insgesamt und je Anteil

insgesamt je Anteil
I. Für die Ausschüttung verfügbar EUR 366.964,99 2,39
1. Vortrag aus Vorjahr EUR 0,00 0,00
2. Realisiertes Ergebnis des Rumpfgeschäftsjahres EUR 332.322,56 2,16
3. Zuführung aus dem Sondervermögen*) EUR 34.642,42 0,23
II. Nicht für die Ausschüttung verwendet EUR 21.441,49 0,14
1. Der Wiederanlage zugeführt EUR 0,00 0,00
2. Vortrag auf neue Rechnung EUR 21.441,49 0,14
III. Gesamtausschüttung EUR 345.523,50 2,25
1. Zwischenausschüttung EUR 0,00 0,00
2. Endausschüttung EUR 345.523,50 2,25

*) Die Zuführung aus dem Sondervermögen resultiert aus der Berücksichtigung von realisierten Verlusten und beruht auf der Annahme einer nach den Anlagebedingungen maximalen Ausschüttung.

Berenberg Euro Target 2028 M D

Vergleichende Übersicht seit Auflegung

Rumpfgeschäftsjahr Umlaufende Anteile am
Ende des Rumpfgeschäftsjahres
Fondsvermögen am
Ende des Rumpfgeschäftsjahres
Anteilwert am
Ende des Rumpfgeschäftsjahres
2023*) Stück 153.566 EUR 16.433.154,46 EUR 107,01

*) Auflagedatum 17.04.2023

Berenberg Euro Target 2028

Ertrags- und Aufwandsrechnung (inkl. Ertragsausgleich)
für den Zeitraum vom 17.04.2023 bis 31.12.2023

insgesamt
I. Erträge
1. Dividenden inländischer Aussteller (vor Körperschaft-/​Kapitalertragsteuer) EUR 0,00
2. Dividenden ausländischer Aussteller (vor Quellensteuer) EUR 0,00
3. Zinsen aus inländischen Wertpapieren EUR 46.674,56
4. Zinsen aus ausländischen Wertpapieren (vor Quellensteuer) EUR 622.249,43
5. Zinsen aus Liquiditätsanlagen im Inland EUR 3.722,37
6. Zinsen aus Liquiditätsanlagen im Ausland (vor Quellensteuer) EUR 0,00
7. Erträge aus Investmentanteilen EUR 0,00
8. Erträge aus Wertpapier- Darlehen- und -Pensionsgeschäften EUR 0,00
9. Abzug inländischer Körperschaft-/​Kapitalertragsteuer EUR 0,00
10. Abzug ausländischer Quellensteuer EUR -2.591,17
11. Sonstige Erträge EUR 5.722,00
Summe der Erträge EUR 675.777,18
II. Aufwendungen
1. Zinsen aus Kreditaufnahmen EUR 0,00
2. Verwaltungsvergütung EUR -89.048,96
– Verwaltungsvergütung EUR -89.048,96
– Beratungsvergütung EUR 0,00
– Asset Management Gebühr EUR 0,00
3. Verwahrstellenvergütung EUR -4.511,26
4. Prüfungs- und Veröffentlichungskosten EUR -6.365,02
5. Sonstige Aufwendungen EUR -39.373,45
– Depotgebühren EUR 0,00
– Ausgleich ordentlicher Aufwand EUR -35.832,24
– Sonstige Kosten EUR -3.541,21
Summe der Aufwendungen EUR -139.298,69
III. Ordentlicher Nettoertrag EUR 536.478,50
IV. Veräußerungsgeschäfte
1. Realisierte Gewinne EUR 36.044,82
2. Realisierte Verluste EUR -56.615,09
Ergebnis aus Veräußerungsgeschäften EUR -20.570,28
V. Realisiertes Ergebnis des Rumpfgeschäftsjahres EUR 515.908,22
1. Nettoveränderung der nicht realisierten Gewinne EUR 1.147.409,19
2. Nettoveränderung der nicht realisierten Verluste EUR -3.961,47
VI. Nicht realisiertes Ergebnis des Rumpfgeschäftsjahres EUR 1.143.447,72
VII. Ergebnis des Rumpfgeschäftsjahres EUR 1.659.355,94

Entwicklung des Sondervermögens 2023

I. Wert des Sondervermögens am Beginn des Rumpfgeschäftsjahres EUR 0,00
1. Ausschüttung für das Vorjahr/​Steuerabschlag für das Vorjahr EUR 0,00
2. Zwischenausschüttungen EUR 0,00
3. Mittelzufluss/​-abfluss (netto) EUR 25.278.420,96
a) Mittelzuflüsse aus Anteilschein-Verkäufen EUR 25.283.589,81
b) Mittelabflüsse aus Anteilschein-Rücknahmen EUR -5.168,85
4. Ertragsausgleich/​Aufwandsausgleich EUR -105.004,08
5. Ergebnis des Rumpfgeschäftsjahres EUR 1.659.355,94
davon nicht realisierte Gewinne EUR 1.147.409,19
davon nicht realisierte Verluste EUR -3.961,47
II. Wert des Sondervermögens am Ende des Rumpfgeschäftsjahres EUR 26.832.772,82

Anteilklassenmerkmale im Überblick

Anteilklasse Mindestanlagesumme
in Währung
Ausgabeaufschlag
bis zu 3,00%, derzeit
(Angabe in %)
Verwaltungsvergütung
bis zu 1,750% p.a.,
derzeit (Angabe in %
p.a.)
Ertragsverwendung Währung
Berenberg Euro Target 2028 R D keine 3,00 0,900 Ausschüttung ohne Zwischenausschüttung EUR
Berenberg Euro Target 2028 M D 500.000 0,00 0,500 Ausschüttung ohne Zwischenausschüttung EUR

Anhang gem. § 7 Nr. 9 KARBV

Angaben nach der Derivateverordnung

das durch Derivate erzielte zugrundeliegende Exposure EUR 0,00
Bestand der Wertpapiere am Fondsvermögen (in %) 97,40
Bestand der Derivate am Fondsvermögen (in %) 0,00

Bei der Ermittlung der Auslastung der Marktrisikoobergrenze für diesen Fonds wendet die Gesellschaft seit 17.04.2023 den qualifizierten Ansatz im Sinne der Derivate-Verordnung anhand eines Vergleichsvermögens an. Die Value-at-Risk-Kennzahlen wurden auf Basis der Methode der historischen Simulation mit den Parametern 99 % Konfidenzniveau und 1 Tag Haltedauer unter Verwendung eines effektiven, historischen Beobachtungszeitraums von einem Jahr berechnet. Unter dem Marktrisiko versteht man das Risiko, das sich aus der ungünstigen Entwicklung von Marktpreisen für das Sondervermögen ergibt.

Potenzieller Risikobetrag für das Marktrisiko gem. § 37 Abs. 4 DerivateV

kleinster potenzieller Risikobetrag 0,00 %
größter potenzieller Risikobetrag 1,12 %
durchschnittlicher potenzieller Risikobetrag 0,65 %
Im Rumpfgeschäftsjahr erreichte durchschnittliche Hebelwirkung durch Derivategeschäfte: 0,99

Zusammensetzung des Vergleichsvermögens zum Berichtsstichtag

iBoxx Euro Corporates Overall TR (EUR) (ID: XFIIBOXX0211 | BB: QW5A) 80,00 %
ICE BofA Euro High Yield Total Return (EUR) (ID: XFI000001111 | BB: HE00) 20,00 %

Sonstige Angaben

Berenberg Euro Target 2028 R D

Anteilwert EUR 106,72
Ausgabepreis EUR 109,92
Rücknahmepreis EUR 106,19
Anzahl Anteile STK 97.449

Berenberg Euro Target 2028 M D

Anteilwert EUR 107,01
Ausgabepreis EUR 107,01
Rücknahmepreis EUR 106,47
Anzahl Anteile STK 153.566

Angabe zu den Verfahren zur Bewertung der Vermögensgegenstände

Bewertung

Für Devisen, Aktien, Anleihen und Derivate, die zum Handel an einer Börse oder an einem anderen organisierten Markt zugelassen oder in diesen einbezogen sind, wird der letzte verfügbare handelbare Kurs gemäß § 27 KARBV zugrunde gelegt.

Für Investmentanteile werden die aktuellen Werte, für Bankguthaben und Verbindlichkeiten der Nennwert bzw. Rückzahlungsbetrag gemäß § 29 KARBV zugrunde gelegt.

Für Vermögensgegenstände, die weder zum Handel an einer Börse noch an einem anderen organisierten Markt zugelassen oder in den regulierten Markt oder Freiverkehr einer Börse einbezogen sind oder für die kein handelbarer Kurs verfügbar ist, werden gemäß § 28 KARBV i.V.m. § 168 Absatz 3 KAGB die Verkehrswerte zugrunde gelegt, die sich bei sorgfältiger Einschätzung nach geeigneten Bewertungsmodellen unter Berücksichtigung der aktuellen Marktgegebenheiten ergeben.

Unter dem Verkehrswert ist der Betrag zu verstehen, zu dem der jeweilige Vermögensgegenstand in einem Geschäft zwischen sachverständigen, vertragswilligen und unabhängigen Geschäftspartnern ausgetauscht werden könnte.

Angaben zur Transparenz sowie zur Gesamtkostenquote

Gesamtkostenquote

Berenberg Euro Target 2028 R D

Die Gesamtkostenquote (ohne Transaktionskosten) für das abgelaufene Rumpfgeschäftsjahr beträgt 0,98 %

Die Gesamtkostenquote drückt sämtliche vom Sondervermögen im Jahresverlauf getragenen Kosten und Zahlungen (ohne Transaktionskosten) im Verhältnis zum durchschnittlichen Nettoinventarwert des Sondervermögens aus.

An die Verwaltungsgesellschaft oder Dritte gezahlte Pauschalvergütungen EUR 0,00

Berenberg Euro Target 2028 M D

Die Gesamtkostenquote (ohne Transaktionskosten) für das abgelaufene Rumpfgeschäftsjahr beträgt 0,60 %

Die Gesamtkostenquote drückt sämtliche vom Sondervermögen im Jahresverlauf getragenen Kosten und Zahlungen (ohne Transaktionskosten) im Verhältnis zum durchschnittlichen Nettoinventarwert des Sondervermögens aus.

An die Verwaltungsgesellschaft oder Dritte gezahlte Pauschalvergütungen EUR 0,00

Hinweis gem. § 101 Abs. 2 Nr. 3 KAGB (Kostentransparenz)

Die Gesellschaft erhält aus dem Sondervermögen die ihr zustehende Verwaltungsvergütung. Ein wesentlicher Teil der Verwaltungsvergütung wird für Vergütungen an Vermittler von Anteilen des Sondervermögens verwendet. Der Gesellschaft fließen keine Rückvergütungen von den an die Verwahrstelle und an Dritte aus dem Sondervermögen geleisteten Vergütungen und Aufwendungserstattungen zu. Sie hat im Zusammenhang mit Handelsgeschäften für das Sondervermögen keine geldwerten Vorteile von Handelspartnern erhalten.

Ausgabeauf- und Rücknahmeabschläge, die dem Sondervermögen für den Erwerb und die Rücknahme von Investmentanteilen berechnet wurden EUR 0,00

Wesentliche sonstige Erträge und sonstige Aufwendungen

Berenberg Euro Target 2028 R D

Wesentliche sonstige Erträge: EUR 0,00
Wesentliche sonstige Aufwendungen: EUR 0,00

Berenberg Euro Target 2028 M D

Wesentliche sonstige Erträge: EUR 0,00
Wesentliche sonstige Aufwendungen: EUR 0,00

Transaktionskosten (Summe der Nebenkosten des Erwerbs (Anschaffungsnebenkosten) und der Kosten der Veräußerung der Vermögensgegenstände)

Transaktionskosten EUR 601,46

Die Transaktionskosten berücksichtigen sämtliche Kosten, die im Rumpfgeschäftsjahr für Rechnung des Fonds separat ausgewiesen bzw. abgerechnet wurden und in direktem Zusammenhang mit einem Kauf oder Verkauf von Vermögensgegenständen stehen.

Angaben zur Mitarbeitervergütung

Gesamtsumme der im abgelaufenen Wirtschaftsjahr der KVG gezahlten Mitarbeitervergütung in Mio. EUR 84,3
davon feste Vergütung in Mio. EUR 75,0
davon variable Vergütung in Mio. EUR 9,3
Zahl der Mitarbeiter der KVG 998
Höhe des gezahlten Carried Interest in EUR 0
Gesamtsumme der im abgelaufenen Wirtschaftsjahr der KVG gezahlten Vergütung an Risktaker in Mio. EUR 4,8
davon Geschäftsleiter in Mio. EUR 3,9
davon andere Risktaker in Mio. EUR 0,9

Vergütungssystem der Kapitalverwaltungsgesellschaft

Die Universal-Investment-Gesellschaft mbH unterliegt den für Kapitalverwaltungsgesellschaften geltenden aufsichtsrechtlichen Vorgaben im Hinblick auf die Gestaltung ihres Vergütungssystems. Die detaillierte Ausgestaltung hat die Gesellschaft in einer Vergütungsrichtlinie geregelt, deren Ziel es ist, eine nachhaltige Vergütungssystematik unter Berücksichtigung von Sustainable Corporate Governance und unter Vermeidung von Fehlanreizen zur Eingehung übermäßiger Risiken (einschließlich einschlägiger Nachhaltigkeitsrisiken) sicherzustellen.

Das Vergütungssystem der Kapitalverwaltungsgesellschaft wird mindestens einmal jährlich durch den Vergütungsausschuss der Universal-Investment auf seine Angemessenheit und die Einhaltung aller rechtlichen sowie interner und externer regulatorischer Vorgaben überprüft. Es umfasst fixe und variable Vergütungselemente. Durch die Festlegung von Bandbreiten für die Gesamtzielvergütung ist gewährleistet, dass keine signifikante Abhängigkeit von der variablen Vergütung sowie ein angemessenes Verhältnis von variabler zu fixer Vergütung besteht. Für die Geschäftsführung der Kapitalverwaltungsgesellschaft und Mitarbeiter, deren Tätigkeiten einen wesentlichen Einfluss auf das Gesamtrisikoprofil der Kapitalverwaltungsgesellschaft und der von ihr verwalteten Investmentvermögen haben (Risk Taker) gelten besondere Regelungen. Risikorelevante Mitarbeiter, deren variable Vergütung für das jeweilige Geschäftsjahr einen Schwellenwert von 50 TEUR nicht überschreitet, erhalten die variable Vergütung vollständig in Form einer Barleistung ausgezahlt. Wird für risikorelevante Mitarbeiter dieser Schwellenwert überschritten, wird zwingend ein Anteil von 40 % der variablen Vergütung über einen Zeitraum von drei Jahren aufgeschoben. Der aufgeschobene Anteil der Vergütung ist während dieses Zeitraums risikoabhängig, d.h. er kann im Fall von negativen Erfolgsbeiträgen des Mitarbeiters oder der Kapitalverwaltungsgesellschaft insgesamt gekürzt werden. Jeweils am Ende jedes Jahres der Wartezeit wird der aufgeschobene Vergütungsanteil anteilig unverfallbar und zum jeweiligen Zahlungstermin ausgezahlt.

Soweit das Portfolio-Management ausgelagert ist, werden keine Mitarbeitervergütungen direkt aus dem Fonds gezahlt.

Angaben gemäß § 101 Abs. 2 Nr. 5 KAGB

Wesentliche mittel- bis langfristigen Risiken

Die Angaben der wesentlichen mittel- bis langfristigen Risiken erfolgt innerhalb des Tätigkeitsberichts.

Zusammensetzung des Portfolios, die Portfolioumsätze und die Portfolioumsatzkosten

Die Angaben zu der Zusammensetzung des Portfolios erfolgen innerhalb der Vermögensaufstellung.

Die Angaben zu den Portfolioumsätzen erfolgen innerhalb der Vermögensaufstellung und innerhalb der Aufstellung der während des Berichtszeitraumes abgeschlossene Geschäfte.

Die Angabe zu den Transaktionskosten erfolgt im Anhang.

Berücksichtigung der mittel- bis langfristigen Entwicklung der Gesellschaft bei der Anlageentscheidung

Die Auswahl von Einzeltiteln richtet sich nach der Anlagestrategie. Die vertraglichen Grundlagen für die Anlageentscheidung finden sich in den vereinbarten Anlagebedingungen und ggf. Anlagerichtlinien. Eine Berücksichtigung der mittel- bis langfristigen Entwicklung der Portfoliogesellschaften erfolgt, wenn diese in den Vertragsbedingungen vorgeschrieben ist.

Einsatz von Stimmrechtsberatern

Zum Einsatz von Stimmrechtsberatern verweisen wir auf den neuen Mitwirkungsbericht auf der Homepage https:/​/​www.universal-investment.com/​de/​permanent-seiten/​compliance/​mitwirkungspolitik.

Handhabung der Wertpapierleihe und zum Umgang mit Interessenkonflikten im Rahmen der Mitwirkung in den Gesellschaften, insbesondere durch Ausübung von Aktionärsrechten

Zur grundsätzlichen Handhabung der Wertpapierleihe und zum Umgang mit Interessenkonflikten im Rahmen der Mitwirkung der Gesellschaft, insbesondere durch die Ausübung von Aktionärsrechten, verweisen wir auf unsere aktuelle Mitwirkungspolitik auf der Homepage https:/​/​www.universal-investment.com/​de/​permanent-seiten/​compliance/​mitwirkungspolitik.

Angaben gemäß Verordnung (EU) 2015/​2365 über die Transparenz von Wertpapierfinanzierungsgeschäften und der Weiterverwendung sowie zur Änderung der Verordnung (EU) Nr. 648/​2012 – Ausweis nach Abschnitt A

Im Berichtszeitraum lagen keine Wertpapierfinanzierungsgeschäfte und Gesamtrendite-Swaps gemäß der oben genannten rechtlichen Bestimmung vor.

Berenberg Euro Target 2028

Angaben zu nichtfinanziellen Leistungsindikatoren

Artikel 8 Offenlegungs-Verordnung (Finanzprodukte, die ökologische und/​oder soziale Merkmale bewerben)

Die wichtigsten nachteiligen Auswirkungen auf Nachhaltigkeitsfaktoren (Principal Adverse Impacts PAI) werden im Investitionsprozess auf Gesellschaftsebene berücksichtigt.

Eine Berücksichtigung der PAI auf Ebene des Fonds ist verbindlich und erfolgt insoweit.

Weitere Informationen über die ökologischen und/​oder sozialen Merkmale und zur Berücksichtigung der wichtigsten nachteiligen Auswirkungen auf Nachhaltigkeitsfaktoren sind im „Anhang Regelmäßige Informationen zu den in Artikel 8 Absätze 1, 2 und 2a der Verordnung (EU) 2019/​2088 und Artikel 6 Absatz 1 der Verordnung (EU) 2020/​852 genannten Finanzprodukten“ enthalten.

Der Grundsatz „Vermeidung erheblicher Beeinträchtigungen“ findet nur bei denjenigen dem Finanzprodukt zugrunde liegenden Investitionen Anwendung, die die EU-Kriterien für ökologisch nachhaltige Wirtschaftsaktivitäten berücksichtigen. Die dem verbleibenden Teil dieses Finanzprodukts zugrunde liegenden Investitionen berücksichtigen nicht die EU-Kriterien für ökologisch nachhaltige Wirtschaftsaktivitäten.

ANHANG

 

Frankfurt am Main, den 2. Januar 2024

Universal-Investment-Gesellschaft mbH

Die Geschäftsführung

Hinweis:

Der um freiwillige Angaben ergänzte Bericht ist kostenlos erhältlich bei der Universal-Investment-GmbH, Postfach 170548, 60079 Frankfurt am Main und auf der Internet-Seite der Gesellschaft unter http:/​/​fondsfinder.universal-investment.com/​de.

VERMERK DES UNABHÄNGIGEN ABSCHLUSSPRÜFERS

An die Universal-Investment-Gesellschaft mbH, Frankfurt am Main

Prüfungsurteil

Wir haben den Jahresbericht des Sondervermögens Berenberg Euro Target 2028 – bestehend aus dem Tätigkeitsbericht für das Rumpfgeschäftsjahr vom 17. April 2023 bis zum 31. Dezember 2023, der Vermögensübersicht und der Vermögensaufstellung zum 31. Dezember 2023, der Ertrags- und Aufwandsrechnung, der Verwendungsrechnung, der Entwicklungsrechnung für das Rumpfgeschäftsjahr vom 17. April 2023 bis zum 31. Dezember 2023 sowie der vergleichenden Übersicht über die letzten drei Geschäftsjahre, der Aufstellung der während des Berichtszeitraumes abgeschlossenen Geschäfte, soweit diese nicht mehr Gegenstand der Vermögensaufstellung sind, und dem Anhang – geprüft.

Nach unserer Beurteilung aufgrund der bei der Prüfung gewonnenen Erkenntnisse entspricht der beigefügte Jahresbericht in allen wesentlichen Belangen den Vorschriften des deutschen Kapitalanlagegesetzbuchs (KAGB) und den einschlägigen europäischen Verordnungen und ermöglicht es unter Beachtung dieser Vorschriften, sich ein umfassendes Bild der tatsächlichen Verhältnisse und Entwicklungen des Sondervermögens zu verschaffen.

Grundlage für das Prüfungsurteil

Wir haben unsere Prüfung des Jahresberichts in Übereinstimmung mit § 102 KAGB unter Beachtung der vom Institut der Wirtschaftsprüfer (IDW) festgestellten deutschen Grundsätze ordnungsmäßiger Abschlussprüfung durchgeführt. Unsere Verantwortung nach diesen Vorschriften und Grundsätzen ist im Abschnitt „Verantwortung des Abschlussprüfers für die Prüfung des Jahresberichts“ unseres Vermerks weitergehend beschrieben. Wir sind von der Universal-Investment-Gesellschaft mbH unabhängig in Übereinstimmung mit den deutschen handelsrechtlichen und berufsrechtlichen Vorschriften und haben unsere sonstigen deutschen Berufspflichten in Übereinstimmung mit diesen Anforderungen erfüllt. Wir sind der Auffassung, dass die von uns erlangten Prüfungsnachweise ausreichend und geeignet sind, um als Grundlage für unser Prüfungsurteil zum Jahresbericht zu dienen.

Verantwortung der gesetzlichen Vertreter für den Jahresbericht

Die gesetzlichen Vertreter der Universal-Investment-Gesellschaft mbH sind verantwortlich für die Aufstellung des Jahresberichts, der den Vorschriften des deutschen KAGB und den einschlägigen europäischen Verordnungen in allen wesentlichen Belangen entspricht und dafür, dass der Jahresbericht es unter Beachtung dieser Vorschriften ermöglicht, sich ein umfassendes Bild der tatsächlichen Verhältnisse und Entwicklungen des Sondervermögens zu verschaffen. Ferner sind die gesetzlichen Vertreter verantwortlich für die internen Kontrollen, die sie in Übereinstimmung mit diesen Vorschriften als notwendig bestimmt haben, um die Aufstellung eines Jahresberichts zu ermöglichen, der frei von wesentlichen falschen Darstellungen aufgrund von dolosen Handlungen (d.h. Manipulationen der Rechnungslegung und Vermögensschädigungen) oder Irrtümern ist.

Bei der Aufstellung des Jahresberichts sind die gesetzlichen Vertreter dafür verantwortlich, Ereignisse, Entscheidungen und Faktoren, welche die weitere Entwicklung des Sondervermögens wesentlich beeinflussen können, in die Berichterstattung einzubeziehen. Das bedeutet u.a., dass die gesetzlichen Vertreter bei der Aufstellung des Jahresberichts die Fortführung des Sondervermögens durch die Universal-Investment-Gesellschaft mbH zu beurteilen haben und die Verantwortung haben, Sachverhalte im Zusammenhang mit der Fortführung des Sondervermögens, sofern einschlägig, anzugeben.

Verantwortung des Abschlussprüfers für die Prüfung des Jahresberichts

Unsere Zielsetzung ist, hinreichende Sicherheit darüber zu erlangen, ob der Jahresbericht als Ganzes frei von wesentlichen falschen Darstellungen aufgrund von dolosen Handlungen oder Irrtümern ist, sowie einen Vermerk zu erteilen, der unser Prüfungsurteil zum Jahresbericht beinhaltet.

Hinreichende Sicherheit ist ein hohes Maß an Sicherheit, aber keine Garantie dafür, dass eine in Übereinstimmung mit § 102 KAGB unter Beachtung der vom Institut der Wirtschaftsprüfer (IDW) festgestellten deutschen Grundsätze ordnungsmäßiger Abschlussprüfung durchgeführte Prüfung eine wesentliche falsche Darstellung stets aufdeckt. Falsche Darstellungen können aus dolosen Handlungen oder Irrtümern resultieren und werden als wesentlich angesehen, wenn vernünftigerweise erwartet werden könnte, dass sie einzeln oder insgesamt die auf der Grundlage dieses Jahresberichts getroffenen wirtschaftlichen Entscheidungen von Adressaten beeinflussen.

Während der Prüfung üben wir pflichtgemäßes Ermessen aus und bewahren eine kritische Grundhaltung. Darüber hinaus

– identifizieren und beurteilen wir die Risiken wesentlicher falscher Darstellungen aufgrund von dolosen Handlungen oder Irrtümern im Jahresbericht, planen und führen Prüfungshandlungen als Reaktion auf diese Risiken durch sowie erlangen Prüfungsnachweise, die ausreichend und geeignet sind, um als Grundlage für unser Prüfungsurteil zu dienen. Das Risiko, dass aus dolosen Handlungen resultierende wesentliche falsche Darstellungen nicht aufgedeckt werden, ist höher als das Risiko, dass aus Irrtümern resultierende wesentliche falsche Darstellungen nicht aufgedeckt werden, da dolose Handlungen kollusives Zusammenwirken, Fälschungen, beabsichtigte Unvollständigkeiten, irreführende Darstellungen bzw. das Außerkraftsetzen interner Kontrollen beinhalten können.

– gewinnen wir ein Verständnis von dem für die Prüfung des Jahresberichts relevanten internen Kontrollsystem, um Prüfungshandlungen zu planen, die unter den gegebenen Umständen angemessen sind, jedoch nicht mit dem Ziel, ein Prüfungsurteil zur Wirksamkeit dieses Systems der Universal-Investment-Gesellschaft mbH abzugeben.

– beurteilen wir die Angemessenheit der von den gesetzlichen Vertretern der Universal-Investment-Gesellschaft mbH bei der Aufstellung des Jahresberichts angewandten Rechnungslegungsmethoden sowie die Vertretbarkeit der von den gesetzlichen Vertretern dargestellten geschätzten Werte und damit zusammenhängenden Angaben.

– ziehen wir Schlussfolgerungen auf der Grundlage erlangter Prüfungsnachweise, ob eine wesentliche Unsicherheit im Zusammenhang mit Ereignissen oder Gegebenheiten besteht, die bedeutsame Zweifel an der Fortführung des Sondervermögens durch die Universal-Investment-Gesellschaft mbH aufwerfen können. Falls wir zu dem Schluss kommen, dass eine wesentliche Unsicherheit besteht, sind wir verpflichtet, im Vermerk auf die dazugehörigen Angaben im Jahresbericht aufmerksam zu machen oder, falls diese Angaben unangemessen sind, unser Prüfungsurteil zu modifizieren. Wir ziehen unsere Schlussfolgerungen auf der Grundlage der bis zum Datum unseres Vermerks erlangten Prüfungsnachweise. Zukünftige Ereignisse oder Gegebenheiten können jedoch dazu führen, dass das Sondervermögen durch die Universal-Investment-Gesellschaft mbH nicht fortgeführt wird.

– beurteilen wir Darstellung, Aufbau und Inhalt des Jahresberichts insgesamt, einschließlich der Angaben sowie ob der Jahresbericht die zugrunde liegenden Geschäftsvorfälle und Ereignisse so darstellt, dass der Jahresbericht es unter Beachtung der Vorschriften des deutschen KAGB und der einschlägigen europäischen Verordnungen ermöglicht, sich ein umfassendes Bild der tatsächlichen Verhältnisse und Entwicklungen des Sondervermögens zu verschaffen.

Wir erörtern mit den für die Überwachung Verantwortlichen u.a. den geplanten Umfang und die Zeitplanung der Prüfung sowie bedeutsame Prüfungsfeststellungen, einschließlich etwaiger bedeutsamer Mängel im internen Kontrollsystem, die wir während unserer Prüfung feststellen.

 

Frankfurt am Main, den 11. April 2024

Deloitte GmbH
Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

René Rumpelt, Wirtschaftsprüfer

Abelardo Rodríguez González, Wirtschaftsprüfer

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein