Start Warnhinweise BaFin-Warnmeldung: Identitätsmissbrauch bei East Capital-Namensähnlichkeit

BaFin-Warnmeldung: Identitätsmissbrauch bei East Capital-Namensähnlichkeit

57
betexion (CC0), Pixabay

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat eine Untersuchung gegen die unbekannten Betreiber der Website eastcapital.io eingeleitet. Die Webseite bietet ohne die erforderliche Erlaubnis Finanzdienstleistungen an, darunter eine Plattform für den Handel mit Kryptowerten sowie für die Vermögensverwaltung.

Es ist wichtig zu beachten, dass die auf der Website genannte Firma keine Verbindung zur East Capital Asset Management Aktiebolag in Stockholm hat, welche eine regulierte Institution ist. Die Betreiber von eastcapital.io nutzen somit widerrechtlich einen Namen, der dem einer etablierten Firma ähnelt, um Vertrauen zu erschleichen.

In Deutschland ist für das Anbieten von Bank-, Finanz- oder Wertpapierdienstleistungen eine entsprechende Erlaubnis von der BaFin notwendig. Firmen, die ohne diese Lizenz agieren, verstoßen gegen das Gesetz.

Verbraucherinnen und Verbraucher können auf der Webseite der BaFin in der Unternehmensdatenbank überprüfen, ob ein Unternehmen über die notwendige Lizenz verfügt. Diese Maßnahme ist entscheidend, um sich vor finanziellen Verlusten zu schützen.

Diese Warnung basiert auf den Regelungen des § 37 Absatz 4 des Kreditwesengesetzes.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein