Start Allgemein Demo

Demo

38
marcmanhart (CC0), Pixabay

Die Großdemonstrationen gegen Rechtsextremismus setzen sich fort. Heute gingen in Deutschland mehr als 100.000 Menschen auf die Straße, um gegen Rechtsextremismus zu protestieren. Die bisherigen Protestaktionen verliefen friedlich. In Hannover rief Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil dazu auf, sich für Menschenrechte und Demokratie einzusetzen. Die Proteste bezeichnete er als einen aktiven Beitrag zum Verfassungsschutz.

In Halle sprach die Polizei von mehr als 16.000 Demonstranten, in Erfurt von rund 10.000, und in Magdeburg sollen es mehrere Hundert gewesen sein. Der Anlass für die Proteste war ein Geheimtreffen von AfD-Politikern mit Rechtsextremisten im November. Dabei soll es um die Vertreibung von Millionen Menschen aus Deutschland gegangen sein.

Vorheriger ArtikelWerteunion
Nächster ArtikelRhodos

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein