Start Allgemein Cyberspionagekampagnen

Cyberspionagekampagnen

101
prettysleepy1 (CC0), Pixabay

Eine chinesische Hackergruppe hat nach Angaben des Technologieriesen Microsoft und westlicher Geheimdienste kritische US-Infrastrukturen im Visier. Von der Telekommunikation bis zu Verkehrsknotenpunkten sei ein breites Spektrum ausspioniert worden, teilten die Nachrichtendienste und das Unternehmen gestern (Ortszeit) mit. Es war nicht sofort klar, wie viele US-Organisationen betroffen waren.

Auch die US-Pazifikinsel Guam, auf der sich strategisch wichtige US-Militärbasen befinden, sei Ziel der staatlich unterstützten Gruppe namens „Volt Typhoon“, erklärte Microsoft. Die Abwehr eines Angriffs auf Guam könne eine Herausforderung darstellen.

Nach Ansicht von Analysten handelt es sich um eine der größten bekannten chinesischen Cyberspionagekampagnen gegen kritische US-Infrastrukturen. Die chinesische Botschaft in Washington reagierte nicht sofort auf eine Anfrage von Reuters zur Stellungnahme.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein